Über eine Million GCC-Übernachtungsreisende in Deutschland

Geldautomat
Bild mit freundlicher Genehmigung von ATM
Geschrieben von Linda Hohnholz

Deutschland verzeichnete im Jahr 1.3 fast 2023 Millionen Übernachtungen von Besuchern des Golf-Kooperationsrats (GCC). Der GCC besteht aus Bahrain, Kuwait, Oman, Katar, Saudi-Arabien und den Vereinigten Arabischen Emiraten (VAE).

Die Deutsche Zentrale für Tourismus (DZT) gab heute (Montag, 6. Mai) bekannt, dass GCC-Reisende im Jahr 1,297,256 2023 Übernachtungen in Deutschland verbracht haben, was einem Anstieg von 15 % gegenüber den 1,128,341 Übernachtungen im Jahr 2022 entspricht.

Die Ankündigung erfolgte im Rahmen einer Pressekonferenz, die am Eröffnungstag des Reisebüros für den Nahen Osten stattfand Arabian Travel Market (Geldautomat) 2024 

Yamina Sofo, Direktorin der Deutschen Zentrale für Tourismus (GNTO GCC), einer Tochtergesellschaft der Deutschen Zentrale für Tourismus (DZT), kommentierte: „Im Jahr 2023 verzeichneten wir einen deutlichen Anstieg von 168,915 Übernachtungen im Vergleich zum Vorjahr.

„Der Anstieg der Übernachtungen im Jahr 2023 unterstreicht die anhaltende Attraktivität Deutschlands für GCC-Reisende, was ein Beweis für die kontinuierlichen Bemühungen von GNTO in seinen laufenden Marketingkampagnen sowohl über B2B- als auch B2C-Kanäle ist. Wir freuen uns, dass unser Reiseziel seine Position als Top-Wahl für Reisende aus dieser Region behauptet. Deutschlands reiche Kultur, ländliche Bräuche, natürliche Schönheit, Nachhaltigkeitsbemühungen, Zugänglichkeit und Inklusivität spielen alle eine wichtige Rolle für seine Popularität. Darüber hinaus verbessern unsere herzliche deutsche Gastfreundschaft, unsere traditionelle Küche und unsere exklusiven Einzelhandelsmöglichkeiten das Besuchererlebnis zusätzlich“, fügte sie hinzu.

„Da es sich um die größte Reise- und Tourismusveranstaltung in der Region handelt, ist die Teilnahme am ATM ein integraler Bestandteil unserer Marketingstrategie und wir sind zuversichtlich, dass die Zahl der Übernachtungen deutlich steigen wird, die unsere Zahl vor der Pandemie von 1,604,753 Übernachtungen übertreffen würde.“

Im Jahr 2022 war die GCC-Region mit mehr als 404,000 Ankünften Deutschlands leistungsstärkster Inbound-Quellmarkt in Asien und Australasien, was einem Anstieg von über 117 % im Vergleich zum gleichen Zeitraum im Jahr 2021 entspricht.

GCC-Gäste erwirtschafteten im Jahr 2.1 ebenfalls 2022 Milliarden Euro, eine Steigerung von 110 % gegenüber dem Vorjahr, nämlich durchschnittlich 4,443 Euro pro Reise/pro Gast.  

„Diese Zahlen unterstreichen die zunehmende Beliebtheit Deutschlands nach der Pandemie bei GCC-Besuchern und verheißen Gutes für 2024. In diesem Jahr wollen wir die Euro 2024 nutzen, um längere Aufenthalte zu fördern und Deutschland als ganzjähriges Urlaubsziel zu präsentieren.“

Eine erhöhte Flugverfügbarkeit wird diese Ambitionen unterstützen, mit mehr als 207 direkten wöchentlichen Flügen zwischen dem GCC und Deutschland, verglichen mit 201 im Jahr 2022. Derzeit besteht eine direkte Fluganbindung vom GCC zu fünf deutschen internationalen Flughäfen – nämlich München, Frankfurt und Düsseldorf , Berlin und Hamburg.

In diesem Jahr kommen neue Flüge hinzu: Die Flüge von Doha nach Hamburg mit Qatar Airways und von Manama nach München mit Gulf Air werden beide am 1. Juli eröffnet. Außerdem starten im November neue Strecken von Eurowings von Jeddah nach Köln und Berlin . Darüber hinaus bietet Flynas ab dem 4. September Flüge von Jeddah nach Berlin an.

Neben der Konnektivität verfügt die DZT auch über eine Marketingstrategie, mit der diese Zahlen sowohl kurzfristig als auch längerfristig erreicht werden können. Unter dem Motto „Deutschland, einfach inspirierend“. 

Inzwischen gibt es in Deutschland 52 Welterbestätten und über 6,000 Museen, die GCC-Touristen eine Fülle interessanter Orte von kultureller und historischer Bedeutung bieten. Dazu gehört auch Chemnitz, die Kulturhauptstadt Europas 2025, die in der Region Sachsen liegt.

Auch die DZT-Kampagne „Einfach wohlfühlen“ – Nachhaltiges Reisen in Deutschland rückt die ländlichen Naturlandschaften und Aktivurlaube in Deutschland in den Mittelpunkt und schärft das Bewusstsein für die Fragilität der Ökosysteme.

Deutschland verfügt über 20 nachhaltig zertifizierte Regionen und Städte, im Beherbergungsbereich über 1,540 nachhaltig zertifizierte Betriebe und 350 Kur- und Kurorte. Die DZT konzentriert sich auf die nachhaltigkeitsbezogenen Aspekte des Gesundheitstourismus, darunter den Erhalt traditioneller Behandlungsmethoden, ortsspezifische Behandlungen und Heilmittel als Treiber regionalen Wohlstands sowie Beispiele für nachhaltiges Energiemanagement.

Das herausragende Sportereignis des Jahres in Europa wird eindeutig die Fußball-Europameisterschaft 2024 sein, die vom 14. Juni bis 14. Juli in Deutschland stattfindet.

„Die Strategie der DZT besteht darin, die zehn Gastgeberstädte (Berlin, Köln, Dortmund, Düsseldorf, Frankfurt, Gelsenkirchen, Hamburg, Leipzig, München und Stuttgart) und die umliegenden Gebiete zu fördern, um Touristen zu einem längeren Aufenthalt und der Erkundung anderer Regionen in ganz Deutschland zu ermutigen. Dies hat auch den zusätzlichen Vorteil, dass der gesamte CO2-Fußabdruck pro Reisetag reduziert wird“, fügte Sofo hinzu.

Der Deutschlandstand wird in diesem Jahr mit 15 Mitausstellern/Teilnehmern größer, darunter Adina Hotels, Avalon Waterways, Courtyard by Marriott Düsseldorf, Flughafen Düsseldorf, Elinor Travel Deutschland, Fraport AG, Tourismusverband Frankfurt, Deutsche Zentrale für Tourismus Indien, Helios Krankenhaus Gruppe-Deutschland, Hotel Palace Berlin, Krankenhaus Solingen-Deutschland, VisitBerlin, Visit Düsseldorf, Visit Köln und Wiesbaden Tourismusverband.

Der Arabian Travel Market 2024 findet vom 6. bis 9. Mai statt und der Deutschland-Stand befindet sich in der Europahalle, Stand EU6340.

eTurboNews ist Medienpartner für ATM.

Über den Autor

Linda Hohnholz

Chefredakteur für eTurboNews mit Sitz im eTN-Hauptquartier.

Abonnieren
Benachrichtigung von
Gast
0 Ihre Nachricht
Inline-Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen
0
Würde deine Gedanken lieben, bitte kommentieren.x
Teilen mit...