Aktuelle europäische Nachrichten Aktuelle internationale Nachrichten Reise-Nachrichten brechen Regierungsnachrichten Griechenland Eilmeldungen News Verantwortlich Sicherheit Tourismus Reiseziel-Update Reisegeheimnisse Travel Wire-News Gerade angesagt Türkei Eilmeldungen Verschiedene Neuigkeiten

Ein starkes Nachbeben folgt auf das tödliche Erdbeben in der Türkei

Ein starkes Nachbeben folgt auf das tödliche Erdbeben in der Türkei
Ein starkes Nachbeben folgt auf das tödliche Erdbeben in der Türkei
Geschrieben von Harry S. Johnson

Vor der türkischen Ägäisküste wurde ein starkes Nachbeben der Stärke 5.0 festgestellt. Das Zittern folgte dem katastrophalen Erdbeben, bei dem gestern in der Türkei und in Griechenland mindestens 27 Menschen getötet und über 800 verletzt wurden.

Das Nachbeben wurde heute früh von der türkischen Präsidentschaft für Katastrophen- und Notfallmanagement (AFAD) gemeldet. Es war nicht sofort klar, ob das Zittern dem Land mehr Schaden zufügte.

Das verheerende Erdbeben, gemessen 7.0 von der United States Geological Survey (USGS)traf am Freitagnachmittag die ägäische Küste. Mehr als 470 Nachbeben mit mindestens 35 Nachbeben von über 4.0 folgten dem Beben.

Izmir, die drittgrößte Stadt der Türkei, war am stärksten vom Erdbeben betroffen. Mehrere mehrstöckige Gebäude wurden in Schutt und Asche gelegt, in denen Dutzende Menschen gefangen sind. Rund 100 Menschen wurden aus den Trümmern gerettet, und an acht Orten werden Rettungsmaßnahmen fortgesetzt.

Mindestens 25 Menschen wurden getötet, darunter eine Person, die ertrunken ist. Dies zeigen die neuesten Zahlen der türkischen Behörden. Zwei weitere Menschen starben auf der griechischen Insel Samos. Mehr als 800 Menschen erlitten während der Katastrophe in beiden Ländern verschiedene Verletzungen.

Die Führer der Türkei und Griechenlands haben nach der Katastrophe seltene Solidarität gezeigt. Der griechische Premierminister Kyriakos Mitsotakis und der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan sprachen am Telefon, drückten ihr Beileid aus und boten sich gegenseitig Hilfe an.

Drucken Freundlich, PDF & Email

Über den Autor

Harry S. Johnson

Harry S. Johnson ist seit 20 Jahren in der Reisebranche tätig. Er begann seine Reisekarriere als Flugbegleiter bei Alitalia und arbeitet heute seit 8 Jahren als Redakteur für TravelNewsGroup. Harry ist ein begeisterter Weltenbummler.