Auto Draft

Lesen Sie uns | Höre uns zu | Schau uns zu | Anmelden Live-Events | Schalten Sie Anzeigen aus | Live |

Klicken Sie auf Ihre Sprache, um diesen Artikel zu übersetzen:

Afrikaans Afrikaans Albanian Albanian Amharic Amharic Arabic Arabic Armenian Armenian Azerbaijani Azerbaijani Basque Basque Belarusian Belarusian Bengali Bengali Bosnian Bosnian Bulgarian Bulgarian Catalan Catalan Cebuano Cebuano Chichewa Chichewa Chinese (Simplified) Chinese (Simplified) Chinese (Traditional) Chinese (Traditional) Corsican Corsican Croatian Croatian Czech Czech Danish Danish Dutch Dutch English English Esperanto Esperanto Estonian Estonian Filipino Filipino Finnish Finnish French French Frisian Frisian Galician Galician Georgian Georgian German German Greek Greek Gujarati Gujarati Haitian Creole Haitian Creole Hausa Hausa Hawaiian Hawaiian Hebrew Hebrew Hindi Hindi Hmong Hmong Hungarian Hungarian Icelandic Icelandic Igbo Igbo Indonesian Indonesian Irish Irish Italian Italian Japanese Japanese Javanese Javanese Kannada Kannada Kazakh Kazakh Khmer Khmer Korean Korean Kurdish (Kurmanji) Kurdish (Kurmanji) Kyrgyz Kyrgyz Lao Lao Latin Latin Latvian Latvian Lithuanian Lithuanian Luxembourgish Luxembourgish Macedonian Macedonian Malagasy Malagasy Malay Malay Malayalam Malayalam Maltese Maltese Maori Maori Marathi Marathi Mongolian Mongolian Myanmar (Burmese) Myanmar (Burmese) Nepali Nepali Norwegian Norwegian Pashto Pashto Persian Persian Polish Polish Portuguese Portuguese Punjabi Punjabi Romanian Romanian Russian Russian Samoan Samoan Scottish Gaelic Scottish Gaelic Serbian Serbian Sesotho Sesotho Shona Shona Sindhi Sindhi Sinhala Sinhala Slovak Slovak Slovenian Slovenian Somali Somali Spanish Spanish Sudanese Sudanese Swahili Swahili Swedish Swedish Tajik Tajik Tamil Tamil Telugu Telugu Thai Thai Turkish Turkish Ukrainian Ukrainian Urdu Urdu Uzbek Uzbek Vietnamese Vietnamese Welsh Welsh Xhosa Xhosa Yiddish Yiddish Yoruba Yoruba Zulu Zulu

Delta darf Boeing 787-8 nicht nehmen

28e_11
28e_11
Profilbild
Geschrieben von Herausgeber

Obwohl Delta Airlines weiterhin mit Boeing über die 787 spricht, hat sie das bisher stärkste Signal gegeben, dass sie einige oder alle der 18 bestellten Dreamliner nicht aufnehmen wird.

Obwohl Delta Airlines weiterhin mit Boeing über die 787 spricht, hat sie das bisher stärkste Signal gegeben, dass sie einige oder alle der 18 bestellten Dreamliner nicht aufnehmen wird.

Die Flugzeuge wurden von Northwest bestellt, das jetzt zu Delta gehört, und Delta hat angekündigt, stattdessen wahrscheinlich mehr der größeren 777 von Boeing zu wollen.

In einem Zulassungsantrag in dieser Woche bei der Securities and Exchange Commission sagte Delta, er habe die 787 auf festen Befehl aus dem Bericht gestrichen.

„Wir haben unsere Bestellung für 18 B-787-8-Flugzeuge von (dem Bericht) ausgeschlossen. Die Boeing Company hat uns mitgeteilt, dass Boeing den vertraglichen Lieferplan für diese Flugzeuge nicht einhalten kann. Wir führen derzeit Gespräche mit Boeing über diese Situation. “

Die 787 ist ungefähr zwei Jahre zu spät. Northwest sollte die erste US-Fluggesellschaft sein, die den Dreamliner betrieb. Continental hat 25 787 bestellt und wird nun wahrscheinlich die erste US-Fluggesellschaft sein, die das Flugzeug in Dienst stellt, wenn Delta die 787 nicht nimmt, die nach Nordwesten fliegen sollten.

Unter der Annahme, dass es sich auf einen Tarif für die Piloten einigen kann, die es fliegen, hat American Airlines angekündigt, 42 787 zu kaufen und Optionen für viele weitere zu wählen. Aber das sind noch keine festen Befehle. Und Amerikaner hat gesagt, es will die größere 787-9.

Ein Delta-Sprecher sagte, die Fluggesellschaft habe die Northwest-Bestellung nicht storniert.

"Die Bestellungen stehen noch in den Büchern", sagte ein Boeing-Sprecher am Dienstag.

Aber vielleicht nicht lange.

Führungskräfte von Delta haben in den letzten Monaten angegeben, dass Delta bei der Integration seiner Flotte in die des Nordwestens erhebliche Änderungen bei den Flugzeugbestellungen anstreben wird, die beide Fluggesellschaften bei Boeing aufgegeben haben.

Kurzfristig kann Delta seine Festbestellungen für die 777-200LR erhöhen, ein Langstreckenflugzeug, das bis zu 19 oder mehr Stunden nonstop fliegen kann. In der behördlichen Einreichung sagte Delta, es habe acht weitere der 777 auf festen Auftrag mit Optionen, um weitere 10 zu nehmen.

Zusätzlich zu den festen 787-Bestellungen hat Delta noch Optionen aus dem Nordwesten für 18 weitere 787, die in der behördlichen Einreichung aufgeführt sind. Sechs der optionalen Flugzeuge sollen 2013 und das verbleibende Dutzend in den folgenden Jahren ausgeliefert werden, sagte Delta.

Im November sagte Richard Anderson, Chief Executive von Delta, während eines Besuchs in Seattle in einem Interview, er glaube, dass die Fluggesellschaft die 787 und möglicherweise viele von ihnen irgendwann betreiben werde.

"Angesichts der großen Unterschiede in den Märkten, die wir bedienen, wird der 787 auf lange Sicht sicherlich eine Rolle spielen", sagte er dann.

Die viel verspätete 787-8 soll ihren Jungfernflug im zweiten Quartal mit den ersten Flugzeugen machen, die im Februar 2010 an All Nippon Airways ausgeliefert wurden. Die Auslieferung sollte ursprünglich im Mai 2008 beginnen, wobei Northwest seine ersten 787 später in diesem Jahr erhalten sollte .

Wenn Delta die Northwest 787-8 nicht nimmt, wird es möglicherweise auf die größere 787-9 umsteigen, um die Optionen zu erhalten, die 2013 und später noch in den Büchern stehen. Aufgrund der Verzögerungen bei der 787-8 ist die Entwicklung der 787-9 zurückgegangen, und Boeing hat angekündigt, dass sie erst 2012 für Kunden bereit sein wird.

Bisher hat Boeing in diesem Jahr 31 seiner 787-Bestellungen von zwei Kunden storniert - einer russischen Fluggesellschaft und einer Leasinggesellschaft in Dubai. Ein Kunde stornierte auch eine VIP 787-8-Bestellung.

Es wird erwartet, dass mehr Fluggesellschaften, die Jets bei Boeing und dem Rivalen Airbus bestellt haben, entweder die Auslieferung von Flugzeugen zurückschieben oder einige Bestellungen stornieren, da die Branche aufgrund der weltweiten Rezession in einen der schlimmsten Abschwünge aller Zeiten geraten ist.