Auto Draft

Lesen Sie uns | Höre uns zu | Schau uns zu | Anmelden Live-Events | Schalten Sie Anzeigen aus | Live |

Klicken Sie auf Ihre Sprache, um diesen Artikel zu übersetzen:

Afrikaans Afrikaans Albanian Albanian Amharic Amharic Arabic Arabic Armenian Armenian Azerbaijani Azerbaijani Basque Basque Belarusian Belarusian Bengali Bengali Bosnian Bosnian Bulgarian Bulgarian Catalan Catalan Cebuano Cebuano Chichewa Chichewa Chinese (Simplified) Chinese (Simplified) Chinese (Traditional) Chinese (Traditional) Corsican Corsican Croatian Croatian Czech Czech Danish Danish Dutch Dutch English English Esperanto Esperanto Estonian Estonian Filipino Filipino Finnish Finnish French French Frisian Frisian Galician Galician Georgian Georgian German German Greek Greek Gujarati Gujarati Haitian Creole Haitian Creole Hausa Hausa Hawaiian Hawaiian Hebrew Hebrew Hindi Hindi Hmong Hmong Hungarian Hungarian Icelandic Icelandic Igbo Igbo Indonesian Indonesian Irish Irish Italian Italian Japanese Japanese Javanese Javanese Kannada Kannada Kazakh Kazakh Khmer Khmer Korean Korean Kurdish (Kurmanji) Kurdish (Kurmanji) Kyrgyz Kyrgyz Lao Lao Latin Latin Latvian Latvian Lithuanian Lithuanian Luxembourgish Luxembourgish Macedonian Macedonian Malagasy Malagasy Malay Malay Malayalam Malayalam Maltese Maltese Maori Maori Marathi Marathi Mongolian Mongolian Myanmar (Burmese) Myanmar (Burmese) Nepali Nepali Norwegian Norwegian Pashto Pashto Persian Persian Polish Polish Portuguese Portuguese Punjabi Punjabi Romanian Romanian Russian Russian Samoan Samoan Scottish Gaelic Scottish Gaelic Serbian Serbian Sesotho Sesotho Shona Shona Sindhi Sindhi Sinhala Sinhala Slovak Slovak Slovenian Slovenian Somali Somali Spanish Spanish Sudanese Sudanese Swahili Swahili Swedish Swedish Tajik Tajik Tamil Tamil Telugu Telugu Thai Thai Turkish Turkish Ukrainian Ukrainian Urdu Urdu Uzbek Uzbek Vietnamese Vietnamese Welsh Welsh Xhosa Xhosa Yiddish Yiddish Yoruba Yoruba Zulu Zulu

Der Staat übernimmt eine große Verantwortung für das neue riesige Kreuzfahrtschiff

0d_16
0d_16
Profilbild
Geschrieben von Herausgeber

Die finnischen Steuerzahler können eine kleine Bitte an den Allmächtigen in ihre Abendgebete aufnehmen, dass die amerikanische Kreuzfahrtlinie Royal Caribbean Cruises lange leben und in ihrem etwas bedrängten Umfeld gedeihen soll

Die finnischen Steuerzahler können eine kleine Bitte an den Allmächtigen in ihre Abendgebete aufnehmen, dass die amerikanische Kreuzfahrtlinie Royal Caribbean Cruises lange leben und in ihrem etwas bedrängten Zweig der Reisebranche gedeihen soll.

Royal Caribbean und das staatliche Finanzierungsunternehmen Finnvera haben eine Einigung über ein Finanzierungspaket für das Mega-Kreuzfahrtschiff Oasis of the Seas erzielt, das auf der Turku-Werft des südkoreanischen Schiffbauers STX Europe gebaut wird Verantwortung auf den Schultern der finnischen Steuerzahler.

Finnvera hat angekündigt, die Deckung der RCCL gewährten Garantie für die Nachlieferungsfinanzierung von ihrem ursprünglichen Angebot von 80% auf 95% zu erhöhen. Die Garantie wird auf ein Käuferguthaben von rund 800 Mio. EUR gewährt, das für die Zahlung der letzten Rate des Kaufpreises des Schiffes verwendet wird.

Das Garantieengagement von Finnvera für das Schiff beträgt somit rund 760 Mio. EUR.
Ein so hoher Prozentsatz ist außergewöhnlich, wobei der Wert von 80% häufiger vorkommt.

Noch ungewöhnlicher ist der andere Teil des Finanzierungsabkommens. Über seine Tochtergesellschaft Suomen Vientiluotto (Finnish Export Credit Ltd) stellt Finnvera rund 40% der erforderlichen 800 Millionen Euro zur Verfügung.

Mit anderen Worten, Finnvera refinanziert das Projekt in Höhe von rund 320 Mio. EUR.

Die restlichen 60% des Schiffspreises werden gemeinsam von drei Geschäftsbanken übernommen: der französischen BNP Paribas und SEB sowie Nordea aus Schweden. Die Darlehen sind über 12 Jahre zu zahlen.

Wie üblich hat RCCL bei Vertragsunterzeichnung ein Fünftel der Gesamtsumme von 1.31 Mrd. USD (rund 1,000 Mio. EUR) gezahlt.

Das von der Kreuzfahrtgesellschaft abgeschlossene Finanzierungsabkommen hat bei Experten die Augenbrauen hochgezogen.

In der amerikanischen Zeitung USA Today betrachtet der Analyst Robin Farley von UBS die 95% -Garantie als ungewöhnlich und die 40% -Direktfinanzierung als einzigartig.

Die Oasis of the Seas wurde im November 2008 gestartet. Die Jungfernfahrt des Schiffes ist für Dezember 2009 geplant. Sie wird hauptsächlich auf Karibikkreuzfahrten von Fort Lauderdale in Florida aus durchgeführt.