Aktuelle internationale Nachrichten Reise-Nachrichten brechen Regierungsnachrichten Iran Eilmeldungen Irak Eilmeldungen Presseankündigungen Sicherheit Travel Wire-News

6.1 Das tödliche Erdbeben am Sonntagmorgen im Iran war bis nach Bagdad zu spüren

EQ1
EQ1
Geschrieben von Jürgen T Steinmetz

Tazehabad, Iran, ist die nächstgelegene Stadt mit weniger als 1.100 Einwohnern, die am Sonntagmorgen von einem starken Erdbeben der Stärke 6.1 erschüttert wurde. Das Beben war bis nach Bagdad im Irak zu spüren, wo keine Schäden oder Verluste gemeldet wurden.

Drucken Freundlich, PDF & Email

Tazehabad, Iran, ist die nächstgelegene Stadt mit weniger als 1.100 Einwohnern, die am Sonntagmorgen von einem starken Erdbeben der Stärke 6.1 erschüttert wurde. Das Beben war bis nach Bagdad im Irak zu spüren, wo keine Schäden oder Verluste gemeldet wurden.

Laut Iran Press TV wurden bisher 2 Menschen getötet und 58 verletzt. Diese Nummer kann steigen. Das Gebiet ist für den internationalen Tourismus nicht so relevant.

Insgesamt lebt die Bevölkerung in dieser Region in Strukturen, die sehr anfällig für Erdbeben sind, obwohl einige resistente Strukturen existieren. Die vorherrschenden gefährdeten Gebäudetypen sind Adobe-Blöcke und niedrige nichtleitende Betonrahmen mit Füllkonstruktion.

Die jüngsten Erdbeben in diesem Gebiet haben sekundäre Gefahren wie Erdrutsche verursacht, die zu Verlusten beigetragen haben könnten.

  • 220 km NÖ von Bagdad, Irak / Pop: 5,673,000 / Ortszeit: 02: 48: 17.9 2018-08-26
  • 77 km westlich von Kermānshāh, Iran, Islamische Republik / Einwohner: 622,000 / Ortszeit: 04: 18: 17.9 2018-08-26
  • 34 km südwestlich von Javānrūd, Iran, Islamische Republik / Pop: 38,700 / Ortszeit: 04: 18: 17.9 2018-08-26
Drucken Freundlich, PDF & Email

Über den Autor

Jürgen T Steinmetz

Jürgen Thomas Steinmetz ist seit seiner Jugend in Deutschland (1977) kontinuierlich in der Reise- und Tourismusbranche tätig.
Er gründete eTurboNews 1999 als erster Online-Newsletter für die weltweite Reisetourismusbranche.