Auto Draft

Lesen Sie uns | Höre uns zu | Schau uns zu | Anmelden Live-Events | Schalten Sie Anzeigen aus | Live |

Klicken Sie auf Ihre Sprache, um diesen Artikel zu übersetzen:

Afrikaans Afrikaans Albanian Albanian Amharic Amharic Arabic Arabic Armenian Armenian Azerbaijani Azerbaijani Basque Basque Belarusian Belarusian Bengali Bengali Bosnian Bosnian Bulgarian Bulgarian Catalan Catalan Cebuano Cebuano Chichewa Chichewa Chinese (Simplified) Chinese (Simplified) Chinese (Traditional) Chinese (Traditional) Corsican Corsican Croatian Croatian Czech Czech Danish Danish Dutch Dutch English English Esperanto Esperanto Estonian Estonian Filipino Filipino Finnish Finnish French French Frisian Frisian Galician Galician Georgian Georgian German German Greek Greek Gujarati Gujarati Haitian Creole Haitian Creole Hausa Hausa Hawaiian Hawaiian Hebrew Hebrew Hindi Hindi Hmong Hmong Hungarian Hungarian Icelandic Icelandic Igbo Igbo Indonesian Indonesian Irish Irish Italian Italian Japanese Japanese Javanese Javanese Kannada Kannada Kazakh Kazakh Khmer Khmer Korean Korean Kurdish (Kurmanji) Kurdish (Kurmanji) Kyrgyz Kyrgyz Lao Lao Latin Latin Latvian Latvian Lithuanian Lithuanian Luxembourgish Luxembourgish Macedonian Macedonian Malagasy Malagasy Malay Malay Malayalam Malayalam Maltese Maltese Maori Maori Marathi Marathi Mongolian Mongolian Myanmar (Burmese) Myanmar (Burmese) Nepali Nepali Norwegian Norwegian Pashto Pashto Persian Persian Polish Polish Portuguese Portuguese Punjabi Punjabi Romanian Romanian Russian Russian Samoan Samoan Scottish Gaelic Scottish Gaelic Serbian Serbian Sesotho Sesotho Shona Shona Sindhi Sindhi Sinhala Sinhala Slovak Slovak Slovenian Slovenian Somali Somali Spanish Spanish Sudanese Sudanese Swahili Swahili Swedish Swedish Tajik Tajik Tamil Tamil Telugu Telugu Thai Thai Turkish Turkish Ukrainian Ukrainian Urdu Urdu Uzbek Uzbek Vietnamese Vietnamese Welsh Welsh Xhosa Xhosa Yiddish Yiddish Yoruba Yoruba Zulu Zulu

Berchtesgadener begrüßt die euro-asiatische Bergtourismuskonferenz der UNWTO

0a1a-2
0a1a-2
Profilbild
Geschrieben von Chefredakteur

Die Welttourismusorganisation (UNWTO) hat Berchtesgaden als Veranstaltungsort für die 4. UNWTO Euro-Asian Mountain Tourism Conference am 2. und 5. März 2019 ausgewählt. Die Veranstaltung wird gemeinsam mit der Region Berchtesgadener organisiert und vom bayerischen Ministerium unterstützt für Wirtschaft, Regionalentwicklung und Energie und das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie Deutschlands.

Die Konferenz findet alle zwei Jahre statt. Ein besonderer Schwerpunkt liegt auf der Vision, einen nachhaltigen Tourismus in Bergdestinationen zu fördern, indem die Verbindungen zwischen Europa und Asien ausgebaut werden.

Das Thema: Die Zukunft des Bergtourismus

Die Zukunft des Bergtourismus ist das Thema der 4. UNWTO Euro-Asian Mountain Tourism Conference.

Europa und Asien sind zwei Haupttourismusregionen der Welt. Sie befinden sich in vielen Bereichen in unterschiedlichen Entwicklungsmomenten, insbesondere aber in Bezug auf den Bergtourismus, der heute mit vielen anderen touristischen Produkten und Erfahrungen konkurriert.

Die 4. UNWTO Euro-Asian Mountain Tourism Conference wird die Zukunft des Bergtourismus aus der Perspektive reifer Ziele in Europa und neuer aufstrebender Ziele in Asien untersuchen. Es wird weiter diskutiert, wie der zunehmende Tourismus zwischen Europa und Asien im Hinblick auf den Bergtourismus gefördert werden kann, wobei das Profil des Tourismus von morgen, neue Segmente, Innovation und technologischer Wandel sowie neue Geschäftsmodelle untersucht werden.

Vorträge und Themen zur Debatte:

• Bergtourismus und die Ziele für nachhaltige Entwicklung (SDGs)
• Die One Planet Initiative der Vereinten Nationen
• Der globale Tourist
• Die wirtschaftlichen Auswirkungen des demografischen Wandels auf den Tourismussektor
• Erleben von Erfahrungen als neue Art der Erholung der aufregenden Gesellschaft
• Innovation und Digitalisierung
• Zukünftige Mobilität
• Euro-asiatischer Bergtourismus: Wie können gegenseitige Ströme gefördert werden?
• Wenn den Bergdestinationen der Schnee ausgeht, benötigen sie 4-Jahreszeiten-Strategien
• Technologischer Fortschritt
• Gesundheitstourismus
• In Bergtourismus investieren

Welttourismusorganisation (UNWTO) - Eine Sonderorganisation der Vereinten Nationen

Poeta Joan Maragall 42, 28020 Madrid, Spanien. Tel.: (34) 91 567 81 00 - [E-Mail geschützt] / unwto.org
Die Konferenz wird ein Think Tank sein, von dem sich die Teilnehmer aus europäischen und asiatischen Ländern inspirieren lassen und Ideen und Gedanken mit nach Hause nehmen, aus denen Innovationen, neue Lösungen und Werte und Stärken, die Bergdestinationen bereits bieten können, hervorgehen.

Das Ziel: Berchtesgadener Land (BGL)

BGL, ein beliebtes Reiseziel in den europäischen Alpen und seit dem 19. Jahrhundert weltweit bekannt, verkörpert den Geist eines nachhaltigen Bergtourismus und passt perfekt zu dieser Veranstaltung.

BGL ist ein perfektes Beispiel für die UNWTO-Botschaft zum nachhaltigen Bergtourismus.

Naturtourismus und eine von Bauern geschützte Umwelt dienen als unsere Landschaft. Der BGL-Nationalpark, der unvergleichliche Königssee, das malerische Bergsteigerdorf Ramsau, eine vom Königshaus geprägte Kultur und der weltberühmte Kurort Bad Reichenhall sind überzeugende Beispiele für den Geist der BGL.

BGL ist eine Marke mit sieben Elementen: Erbe, Geschichte, Profil, Positionierung, Image, Bekanntheit und eine unverwechselbare Identität für ein ganzheitliches Mainstream-, Premium- und Exzellenz- / High-End-Tourismusangebot in den vier Bereichen Natur, Kultur, Gesundheit und Sport.

Das Berchtesgadener Land ist einer der Geburtsorte des bayerischen Tourismus im 19. Jahrhundert, während die Besuche von „Out-of-Towers“ den modernen Tourismus in die Region entwickelten. Berchtesgaden und das Berchtesgadener Land sind heute eine der erfolgreichsten Tourismusregionen Bayerns, in der der Tourismus durch besonderen Schutz und Naturschutz gekennzeichnet ist.

Um im immer stärker wachsenden Wettbewerb von heute bestehen zu können, konzentrieren sich die Tourismusdestinationen in den Alpen zunehmend auf ihre DNA und die besonderen Merkmale ihres Alleinstellungsmerkmals. Um ihre Chancen zu nutzen und den vielfältigen Herausforderungen zu begegnen, arbeiten sie an zweckmäßigen zukunftsorientierten Marketing- und Kommunikationsstrategien. Die BGL ist dafür beispielhaft.

Obwohl die Alpen inmitten eines hoch industrialisierten Europas liegen, haben sie ihre Werte seit ihrer Gründung bewahrt und sind bestrebt, sie zu erhalten. Die Landwirtschaft trägt zum Erhalt und Schutz der Landschaft bei und sichert so die europäischen Alpen als klassisches Urlaubsziel und lokales Erholungsgebiet für Menschen am Rande der Alpen.

Vorbildlich sind auch die kulturellen Werte der Alpen, die so vielfältig und großartig sind, dass es immer noch viele Möglichkeiten gibt, den neuen Touristen anzulocken, insbesondere im Premium- und High-End-Segment. Darüber hinaus lässt der Gesundheitstourismus, der tief in der alpinen Geschichte des 19. und 20. Jahrhunderts verwurzelt ist, die Alpen bis heute konkurrenzlos. Die Alpen sind in allen vier Jahreszeiten unvergleichlich, wenn es um Spitzensport geht.

Last but not least bieten die europäischen Alpen eine Vielzahl von Veranstaltungsorten für Kongresse und Konferenzen in einem Umfeld, das Möglichkeiten für kreatives Arbeiten im Wechsel zwischen Aktivität und Entspannung eröffnet. Think Tanks auf höchstem Niveau finden kein besseres „Klima“ für innovative Arbeit.

Die Gastgeber

Die Konferenz wird von der UNWTO organisiert, vertreten durch den Generalsekretär Zurab Pololikashvili, die bayerische Landesregierung, vertreten durch den Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger MdL, den Bezirksverwalter des Berchtesgadener Landes Georg Grabner, Bürgermeister Franz Rasp und den Gemeinderat der Marktgemeinde Berchtesgaden, der Bürgermeister und Gemeinderäte der 14 touristischen Ziele des verbleibenden Regionalbezirks, der politischen Vertreter Bayerns in Berlin sowie der Geschäftsführer der Berchtesgadener Land Tourism GmbH, Peter Nagel und Dr. Brigitte Schlögl.