Auto Draft

Lesen Sie uns | Höre uns zu | Schau uns zu | Anmelden Live-Events | Schalten Sie Anzeigen aus | Live |

Klicken Sie auf Ihre Sprache, um diesen Artikel zu übersetzen:

Afrikaans Afrikaans Albanian Albanian Amharic Amharic Arabic Arabic Armenian Armenian Azerbaijani Azerbaijani Basque Basque Belarusian Belarusian Bengali Bengali Bosnian Bosnian Bulgarian Bulgarian Catalan Catalan Cebuano Cebuano Chichewa Chichewa Chinese (Simplified) Chinese (Simplified) Chinese (Traditional) Chinese (Traditional) Corsican Corsican Croatian Croatian Czech Czech Danish Danish Dutch Dutch English English Esperanto Esperanto Estonian Estonian Filipino Filipino Finnish Finnish French French Frisian Frisian Galician Galician Georgian Georgian German German Greek Greek Gujarati Gujarati Haitian Creole Haitian Creole Hausa Hausa Hawaiian Hawaiian Hebrew Hebrew Hindi Hindi Hmong Hmong Hungarian Hungarian Icelandic Icelandic Igbo Igbo Indonesian Indonesian Irish Irish Italian Italian Japanese Japanese Javanese Javanese Kannada Kannada Kazakh Kazakh Khmer Khmer Korean Korean Kurdish (Kurmanji) Kurdish (Kurmanji) Kyrgyz Kyrgyz Lao Lao Latin Latin Latvian Latvian Lithuanian Lithuanian Luxembourgish Luxembourgish Macedonian Macedonian Malagasy Malagasy Malay Malay Malayalam Malayalam Maltese Maltese Maori Maori Marathi Marathi Mongolian Mongolian Myanmar (Burmese) Myanmar (Burmese) Nepali Nepali Norwegian Norwegian Pashto Pashto Persian Persian Polish Polish Portuguese Portuguese Punjabi Punjabi Romanian Romanian Russian Russian Samoan Samoan Scottish Gaelic Scottish Gaelic Serbian Serbian Sesotho Sesotho Shona Shona Sindhi Sindhi Sinhala Sinhala Slovak Slovak Slovenian Slovenian Somali Somali Spanish Spanish Sudanese Sudanese Swahili Swahili Swedish Swedish Tajik Tajik Tamil Tamil Telugu Telugu Thai Thai Turkish Turkish Ukrainian Ukrainian Urdu Urdu Uzbek Uzbek Vietnamese Vietnamese Welsh Welsh Xhosa Xhosa Yiddish Yiddish Yoruba Yoruba Zulu Zulu

Der Frankfurter Flughafen eröffnet einen neuen muslimischen Gebetsraum im Terminal 2

0a1a-17
0a1a-17
Profilbild
Geschrieben von Chefredakteur

Passagiere, Angestellte und Besucher des muslimischen Glaubens haben jetzt einen anderen Ort zum Beten und Anbeten am Frankfurter Flughafen. Heute (1. Februar) wurde im öffentlichen Bereich des Terminals 2 ein neuer muslimischer Gebetsraum eröffnet.

Der multifunktionale Raum verfügt über ein Foyer mit einem Abstellraum für Schuhe und Mäntel. Der Gebetsraum selbst befindet sich im hinteren Bereich und ist ein ruhiger Bereich für muslimisches Gebet. Ein Vorhang teilt den Raum in zwei Teile, so dass Männer und Frauen getrennt beten können. Im Eingangsbereich stehen separate Waschräume für Männer und Frauen zum rituellen Waschen zur Verfügung.

Der neue muslimische Gebetsraum befindet sich im öffentlichen Bereich der Halle E des Terminals 2 (Ebene 2) und ist täglich von 5 bis 11 Uhr geöffnet. Freitagsgebete finden hier jeden Freitag zu der im muslimischen Gebetskalender angegebenen Zeit statt.

Fraport, der Betreiber des Frankfurter Flughafens (FRA), hat an den beiden Terminals der FRA mehrere Kult- und Rückzugsorte für Christen, Juden und Muslime geschaffen. Insgesamt zehn Kapellen und Gebetsräume bieten Raum für religiöse Vielfalt, Dialog und friedliches Zusammenleben der Weltreligionen im globalen Luftfahrtzentrum der FRA.