Auto Draft

Lesen Sie uns | Höre uns zu | Schau uns zu | Anmelden Live-Events | Schalten Sie Anzeigen aus | Live |

Klicken Sie auf Ihre Sprache, um diesen Artikel zu übersetzen:

Afrikaans Afrikaans Albanian Albanian Amharic Amharic Arabic Arabic Armenian Armenian Azerbaijani Azerbaijani Basque Basque Belarusian Belarusian Bengali Bengali Bosnian Bosnian Bulgarian Bulgarian Catalan Catalan Cebuano Cebuano Chichewa Chichewa Chinese (Simplified) Chinese (Simplified) Chinese (Traditional) Chinese (Traditional) Corsican Corsican Croatian Croatian Czech Czech Danish Danish Dutch Dutch English English Esperanto Esperanto Estonian Estonian Filipino Filipino Finnish Finnish French French Frisian Frisian Galician Galician Georgian Georgian German German Greek Greek Gujarati Gujarati Haitian Creole Haitian Creole Hausa Hausa Hawaiian Hawaiian Hebrew Hebrew Hindi Hindi Hmong Hmong Hungarian Hungarian Icelandic Icelandic Igbo Igbo Indonesian Indonesian Irish Irish Italian Italian Japanese Japanese Javanese Javanese Kannada Kannada Kazakh Kazakh Khmer Khmer Korean Korean Kurdish (Kurmanji) Kurdish (Kurmanji) Kyrgyz Kyrgyz Lao Lao Latin Latin Latvian Latvian Lithuanian Lithuanian Luxembourgish Luxembourgish Macedonian Macedonian Malagasy Malagasy Malay Malay Malayalam Malayalam Maltese Maltese Maori Maori Marathi Marathi Mongolian Mongolian Myanmar (Burmese) Myanmar (Burmese) Nepali Nepali Norwegian Norwegian Pashto Pashto Persian Persian Polish Polish Portuguese Portuguese Punjabi Punjabi Romanian Romanian Russian Russian Samoan Samoan Scottish Gaelic Scottish Gaelic Serbian Serbian Sesotho Sesotho Shona Shona Sindhi Sindhi Sinhala Sinhala Slovak Slovak Slovenian Slovenian Somali Somali Spanish Spanish Sudanese Sudanese Swahili Swahili Swedish Swedish Tajik Tajik Tamil Tamil Telugu Telugu Thai Thai Turkish Turkish Ukrainian Ukrainian Urdu Urdu Uzbek Uzbek Vietnamese Vietnamese Welsh Welsh Xhosa Xhosa Yiddish Yiddish Yoruba Yoruba Zulu Zulu

"Großer Verlust": New Yorks Wahrzeichen, das für 150 Millionen US-Dollar verkauft werden soll

0a1a-102
0a1a-102
Profilbild
Geschrieben von Chefredakteur

Das Mediengebäude von New York, das einst das höchste Gebäude der Welt war, wird laut Medienberichten, in denen Quellen zitiert werden, die mit dem Geschäft vertraut sind, zu einem Bruchteil des Kaufpreises verkauft.

Das Immobilienunternehmen RFR Holding LLC, das zusammen mit einem ausländischen Partner eine Reihe renommierter Gebäude in Manhattan besitzt, ist bereit, den Wolkenkratzer für rund 150 Millionen US-Dollar zu kaufen, berichtet das Wall Street Journal. In dem Bericht wurde zwar nicht die zweite Partei des Geschäfts genannt, laut Reuters handelt es sich jedoch um die Signa Holding GmbH, Österreichs größtes Immobilienunternehmen in Privatbesitz.

Berichten zufolge wurde am Freitag eine Vereinbarung zum Kauf des Chrysler-Gebäudes von seinen derzeitigen Eigentümern, dem Abu Dhabi Investment Council, unterzeichnet. Das Gebäude wurde vor rund zwei Monaten auf den Markt gebracht.

Im Jahr 2008, kurz bevor die Börse einbrach, gab der Investmentarm der Regierung von Abu Dhabi 800 Millionen US-Dollar aus, um einen 90-prozentigen Anteil am Art-Deco-Turm zu erwerben, der für weniger als ein Jahr den Titel des höchsten Gebäudes der Welt trug ein Jahr bevor das New Yorker Empire State Building 1931 die Krone stahl.

Der enorme Preisverfall ist teilweise darauf zurückzuführen, dass das Grundstück nicht unter dem Grundstück liegt, das der Kunstschule Cooper Union gehört. Dies bedeutet, dass die Käufer der Schule eine hohe Summe für die Grundmiete zahlen müssen, die 7.75 bei 2018 Mio. USD pro Jahr lag und in diesem Jahr auf 32.5 Mio. USD stieg. Es soll 41 auf 2028 Millionen US-Dollar anwachsen.

Eine weitere Herausforderung für die neuen Eigentümer wird die Gewinnung neuer Mieter sein, was eine Investition von rund 200 Millionen US-Dollar bedeuten kann. Rund ein Drittel des 77-stöckigen Turms steht leer oder wird es in den kommenden Jahren sein, und das Gebäude muss möglicherweise erheblich modernisiert werden, um Kunden anzusprechen.

Das Chrysler Building mit seinen Metalladlerstatuen rund um das Gebäude gehört zu den bekanntesten der Welt, selbst für diejenigen, die noch nie in New York waren. Es wurde unter anderem in Blockbuster-Filmen wie Men in Black 3, Spider Man und Armageddon gezeigt.