ITB 2019 Abschlussbericht: Robust und belastbar

0a1a-22
0a1a-22

Ununterbrochenes Wachstum auf hohem Niveau: Trotz einer Verlangsamung der Weltwirtschaft bleibt die Nachfrage in der Weltreisebranche äußerst stabil. Zum Ende der ITB Berlin an diesem Sonntag sind die wirtschaftlichen Aussichten für die Weltwirtschaft im Jahr 2019 erneut positiv. Die Ergebnisse der fünftägigen Ausstellung auf dem Berliner Messegelände: Die Zahl der Fachbesucher stieg gegenüber dem Vorjahr um 113,500 Prozent auf XNUMX, was die Tatsache unterstreicht, dass auch in Zeiten weit verbreiteter Unsicherheit aufgrund geopolitischer und wirtschaftlicher Ereignisse wie Brexit und Handelskonflikte hat die ITB Berlin ihre Position als weltweit führende Reisemesse beibehalten.

„Die ITB Berlin ist gerade in Zeiten weit verbreiteter Verunsicherung von großer Bedeutung. Auch in einer digitalisierten Welt kann Hightech-Kommunikation die vertrauensbildende Maßnahme des persönlichen Kennenlernens und des direkten Austausches nicht ersetzen Partner zu Fragen der globalen Industrie vertreten. Deshalb funktioniert die ITB Berlin“, sagte er Dr. Christian Göke, Geschäftsführer der Messe Berlin.

Das anhaltend dynamische Wachstum in allen Bereichen der Branche in Deutschland ist erneut auf die positive Situation auf dem Arbeitsmarkt und eine allgemein lebhafte Stimmung bei den Verbrauchern zurückzuführen. Für Deutschland als Reiseziel ist die Tatsache, dass der Inlandstourismus boomt, eine besonders erfreuliche Nachricht. Die Bundesländer sind zuversichtlich, dass sich die im vergangenen Sommer erreichten Rekordzahlen 2019 erneut wiederholen werden. In Bezug auf die globalen Aussichten prognostiziert die Welttourismusorganisation (UNWTO), dass die internationalen Ankünfte in diesem Jahr in der Größenordnung von drei bis vier Prozent zunehmen werden.

Fachbesucher und Aussteller waren mit der ITB Berlin 2019 äußerst zufrieden. In einer Umfrage gaben sie der ITB Berlin Bestnoten für Innovation. Die Messe feierte unter anderem den erfolgreichen Start des Segments Technologie, Touren & Aktivitäten (TTA). International geht die ITB-Erfolgsgeschichte weiter. Nachdem die ITB Asia bereits in Singapur und die ITB China in Shanghai gegründet wurden, findet vom 15. bis 17. April 2020 die erste Messe statt ITB Indien in Mumbai. Innerhalb der Reisebranche gilt Indien als einer der wichtigsten Quellmärkte der Zukunft.

Die ITB Berlin, die Monate zuvor ausgebucht war, gilt als verlässlicher Wirtschaftsindikator und zukunftsweisender Trendsetter der globalen Reisebranche. Als anerkannter Think Tank und treibende Kraft für die Branche ist die ITB Berliner Kongress war wieder der Hauptanziehungspunkt für viele Fachbesucher. In diesem Jahr brach die Zahl hochrangiger internationaler Referenten Rekorde. Auch der CityCube Berlin als neuer Veranstaltungsort wurde sehr gut angenommen. Themenschwerpunkte des Kongresses waren Overtourism, und Klimawandel, die veränderten Kundenansprüche insbesondere im Luxusreisemarkt sowie das Thema Future Mobility.

Am Samstag und Sonntag kamen viele Bürger in die 26 Ausstellungshallen auf dem Berliner Messegelände, um sich über Produkte zu informieren und sich inspirieren zu lassen. Laut den Organisatoren der Show hatte der Internationale Frauentag, ein Feiertag, der am Freitag zum ersten Mal in Berlin gefeiert wurde, nur einen geringen Einfluss auf die Öffentlichkeitsarbeit. Viele Berliner nutzten das lange Wochenende und machten eine kurze Pause.

Nach Ansicht von Dr. Christian Göke ist in Deutschland die gesunde Lage auf dem Arbeitsmarkt und die positive Konsumentenstimmung unter den Bürgern des Landes eine Garantie dafür, dass die Nachfrage nach Reiseprodukten stabil bleibt. Dr. Christian Göke: “Laut dem deutschen Tourismus-Jahresbericht reisten in der Ferienzeit 2018 mehr deutsche Staatsbürger als je zuvor. Urlaub zu machen ist in unserer Gesellschaft praktisch ein Grundbedürfnis, das für selbstverständlich gehalten wird. Vor diesem Hintergrund kann sich die Reisebranche auf das Geschäft in diesem Jahr freuen. In Deutschland scheinen jedoch viele Menschen eine Wiederholung des Rekordwetters des letzten Jahres zu erwarten und beabsichtigen, je nach Prognose kurzfristig Reisepläne zu erstellen. “

Nach Ansicht von Dr. Christian Göke gibt es guten Grund zu der Annahme, dass die globale Reisebranche 2019 zufriedenstellende Geschäfte machen wird. Einerseits hatte die Reisebranche gelernt, mit den Folgen einer schlecht funktionierenden Wirtschaft umzugehen, und andererseits Es gebe noch keine Beweise dafür, dass die deutschen Verbraucher den Mangel an Optimismus zeigten, der sich jetzt in der gesamten Weltwirtschaft ausgebreitet habe, sagte er.

Zwischen dem 6. und 10. März 2019 präsentierten über 10,000 Aussteller aus 181 Ländern und Regionen ihre Produkte und Dienstleistungen den Besuchern in 26 Hallen. Die nächste ITB Berlin findet vom Mittwoch, 4. bis Sonntag, 8. März 2020 statt.

Kommentare:

Dr. Michael Frenzel, Präsident des Bundesverbandes der Deutschen Tourismusindustrie (BTW): „Auch in diesem Jahr hat die ITB Berlin ihre Rolle als weltweit führende Reisemesse begründet. Natürlich lag der Fokus auf vielen erfolgreichen Geschäftsabschlüssen und der Veröffentlichung der neuesten Branchenzahlen und anschließenden Diskussionen. Glücklicherweise bleiben die Menschen reisefreudig und die Branche ist gut gerüstet, um die Nachfrage zu befriedigen. All diese Dinge geben uns Hoffnung, dass 2019 trotz der etwas düsteren wirtschaftlichen Aussichten ein gutes Jahr für die Tourismusbranche sein wird. Die Messe war erneut ein Ort, der die Besucher dazu inspirierte, sich aus erster Hand über wichtige zukunftsweisende Themen zu informieren, und bot viele Möglichkeiten, sich besser kennenzulernen. In einer Welt, in der der Fokus viel zu oft auf Konfrontation liegt, ist es dieses Verständnis unter den Völkern, dieser kulturelle Austausch - für den die Tourismusbranche mehr als jeder andere steht und für den die ITB Berlin Jahr für Jahr funktioniert - das ist das Endeffekt. "Ja zur Offenheit!" Und "Nein zum Rassismus!": Das ist die klare Botschaft, die wir als Tourismusbranche weiterhin in alle Ecken der Welt tragen.

Norbert Fiebig, Präsident des Deutschen Reiseverbandes (DRV): „Die ITB Berlin ist die weltweit führende Tourismusmesse. In diesem Jahr war es großartig, Berlin wieder zum wichtigsten internationalen und kosmopolitischen Treffpunkt der Tourismusbranche zu machen. Die deutsche Reisebranche sieht das Geschäft in einem Jahr optimistisch, das uns vor eine Reihe von Herausforderungen stellen wird. Trotzdem sind die Deutschen nach wie vor reisefreudig und die Branche ist gut gerüstet, um die Nachfrage zu befriedigen. Auf der ITB haben wir uns über Digitalisierung und Nachhaltigkeit, die wichtigsten Trends, ausgetauscht und Fortschritte bei unseren gemeinsamen Entwicklungsprojekten erzielt. Wir haben viele internationale Kontakte geknüpft und alte und neue Freunde getroffen. “

ITB Berlin und die ITB Berlin Convention

Die ITB Berlin 2020 findet vom Mittwoch, 4. bis Sonntag, 8. März statt und ist von Mittwoch bis Freitag nur für Fachbesucher geöffnet.

Drucken Freundlich, PDF & Email

In Verbindung stehende News