Auto Draft

Lesen Sie uns | Höre uns zu | Schau uns zu | Anmelden Live-Events | Schalten Sie Anzeigen aus | Live |

Klicken Sie auf Ihre Sprache, um diesen Artikel zu übersetzen:

Afrikaans Afrikaans Albanian Albanian Amharic Amharic Arabic Arabic Armenian Armenian Azerbaijani Azerbaijani Basque Basque Belarusian Belarusian Bengali Bengali Bosnian Bosnian Bulgarian Bulgarian Catalan Catalan Cebuano Cebuano Chichewa Chichewa Chinese (Simplified) Chinese (Simplified) Chinese (Traditional) Chinese (Traditional) Corsican Corsican Croatian Croatian Czech Czech Danish Danish Dutch Dutch English English Esperanto Esperanto Estonian Estonian Filipino Filipino Finnish Finnish French French Frisian Frisian Galician Galician Georgian Georgian German German Greek Greek Gujarati Gujarati Haitian Creole Haitian Creole Hausa Hausa Hawaiian Hawaiian Hebrew Hebrew Hindi Hindi Hmong Hmong Hungarian Hungarian Icelandic Icelandic Igbo Igbo Indonesian Indonesian Irish Irish Italian Italian Japanese Japanese Javanese Javanese Kannada Kannada Kazakh Kazakh Khmer Khmer Korean Korean Kurdish (Kurmanji) Kurdish (Kurmanji) Kyrgyz Kyrgyz Lao Lao Latin Latin Latvian Latvian Lithuanian Lithuanian Luxembourgish Luxembourgish Macedonian Macedonian Malagasy Malagasy Malay Malay Malayalam Malayalam Maltese Maltese Maori Maori Marathi Marathi Mongolian Mongolian Myanmar (Burmese) Myanmar (Burmese) Nepali Nepali Norwegian Norwegian Pashto Pashto Persian Persian Polish Polish Portuguese Portuguese Punjabi Punjabi Romanian Romanian Russian Russian Samoan Samoan Scottish Gaelic Scottish Gaelic Serbian Serbian Sesotho Sesotho Shona Shona Sindhi Sindhi Sinhala Sinhala Slovak Slovak Slovenian Slovenian Somali Somali Spanish Spanish Sudanese Sudanese Swahili Swahili Swedish Swedish Tajik Tajik Tamil Tamil Telugu Telugu Thai Thai Turkish Turkish Ukrainian Ukrainian Urdu Urdu Uzbek Uzbek Vietnamese Vietnamese Welsh Welsh Xhosa Xhosa Yiddish Yiddish Yoruba Yoruba Zulu Zulu

Pierre Dominique Prümm tritt dem Fraport-Vorstand bei

0a1a-155
0a1a-155
Profilbild
Geschrieben von Chefredakteur

In seiner heutigen Sitzung (Donnerstag, 14. März) hat der Aufsichtsrat der Fraport AG mit Wirkung zum Juli 2019 Dr. Pierre Dominique Prümm in den Vorstand des Unternehmens berufen. Prümm wird die Verantwortung für Fraports „Airside and Terminal Management, Corporate Safety and Security“ von Fraport übernehmen. strategischer Geschäftsbereich und der Servicebereich „Corporate Infrastructure Management“.

Der Aufsichtsratsvorsitzende der Fraport AG, Karlheinz Weimar, begrüßte die Aufnahme von Dr. Prümm in den Vorstand: „Die globale Luftfahrtindustrie wird sich in den kommenden Jahren weiter grundlegend verändern. Dies wird auch die Fraport AG und andere Akteure der Branche vor vielfältige und bedeutende Herausforderungen stellen. Daher ist es wichtig, dass wir den Vorstand unseres Unternehmens erweitern und stärken, um den wachsenden Herausforderungen und Verantwortlichkeiten gerecht zu werden. “

Weimar verwies auch auf den Bau des neuen Terminals 3 des Frankfurter Flughafens, das derzeit in vollem Gange ist, und wies darauf hin, dass „dieses Projekt die bestehenden Verkehrs- und Terminalnutzungsstrukturen stark verändern wird. Dies bedeutet, dass wir nicht nur das neue Terminal 3 optimal vermarkten müssen, sondern auch unsere vorhandenen Terminals neu gestalten und aufrüsten müssen - und dies müssen wir tun, während wir mehr Passagiere als je zuvor bedienen und während des regulären Betriebs warten. “

Daher ist die Aufteilung der jeweiligen Vorstandsverantwortlichkeiten von Prümm eine logische Folge der bevorstehenden Herausforderungen, erklärte Weimar: „Wir müssen das Management unserer Baumaßnahmen noch näher an den Anforderungen und Anforderungen des Marktes und unserer Kunden ausrichten. Wir sind zuversichtlich, dass Dr. Prümm über das richtige Fachwissen und Know-how für diese wichtige Aufgabe verfügt. “

Die Fraport-Gruppe setzt sich für weiteres Wachstum ein, sowohl am Heimatstandort Frankfurt als auch international. Lang- und mittelfristig beabsichtigt der Konzern, den Anteil der weltweiten Aktivitäten am Umsatz auf 50 Prozent zu steigern. Weimar fügte hinzu: „Unsere internationalen Aktivitäten, die weiterhin unter der Verantwortung von CEO Dr. Schulte stehen, werden für das Geschäft von Fraport eine immer wichtigere Rolle spielen.“ Neben dem Geschäftsbereich „Global Investment and Management“ gehören zu den Aufgaben des Schulte-Vorstands weiterhin der Geschäftsbereich „Airport Expansion South“ sowie die Geschäftsbereiche „Corporate Development, Environment and Sustainability“ und „Corporate Communications“.

Da die digitale Transformation in allen Geschäftsbereichen zu einem entscheidenden Faktor geworden ist, wird das Know-how in diesem Bereich in einer neuen Abteilung „Digitalisierungs- und Innovationsmanagement“ gebündelt. Die neue Organisationseinheit wird unter der Verantwortung von Vorstandsmitglied Anke Giesen stehen, das auch als Executive Director Retail & Real Estate von Fraport fungieren wird. Giesen wird weiterhin die Vorstandsverantwortung für die Fraport-Bereiche „Retail and Properties“ sowie für die Bereiche „HR Top Executives“ und „Legal Affairs and Compliance“ tragen. Darüber hinaus wurde ihr die Abteilung „Information und Telekommunikation“ neu zugewiesen.

Vorstandsmitglied Michael Müller, der auch Fraports Executive Director Labour Relations ist, wird die Vorstandsverantwortung für die neue Einheit „Cargo and Logistics Management“ übertragen. Drei weitere Einheiten berichten weiterhin direkt an Müller: „Ground Services“, „Human Resources“ und „Internal Auditing“.

Der Executive Director Controlling and Finance (CFO) von Fraport, Dr. Matthias Zieschang, wird die Vorstandsverantwortung für die folgenden Einheiten übernehmen: „Integriertes Facility Management“, „Zentrale Einkaufs- und Bauaufträge“, „Controlling“, „Finanzen und Investor Relations“ und "Buchhaltung".

Alexander Laukenmann wird die Verantwortung von Dr. Prümm als Senior Executive Vice President der Abteilung „Airside and Terminal Management, Corporate Safety and Security“ übernehmen. Zuvor war Laukenmann als General Manager am Hamburger Flughafen tätig und kehrt zur Fraport AG und zum Frankfurter Flughafen zurück, wo er von 2000 bis 2016 in verschiedenen Positionen beschäftigt war.

Aufsichtsratsvorsitzender Karlheinz Weimar schloss: „Ich bin überzeugt, dass das neue Führungsteam von Fraport hervorragend auf die künftigen Herausforderungen vorbereitet ist. Der gesamte Aufsichtsrat wünscht dem Vorstand und dem Managementteam des Unternehmens viel Erfolg bei der Sicherung einer erfolgreichen Zukunft für die Fraport Group und ihre Mitarbeiter. “

Eine kurze Biographie von Dr. Pierre Dominique Prümm

Der 45-jährige Dr. Pierre Dominique Prümm kam am 1. Juni 2006 zu Fraport als Leiter der Abteilung „Unternehmensstrategie“ in der ehemaligen Abteilung „Marketing, Unternehmensstrategie und Ausschüsse“. Am 1. Januar 2007 wurde diese Funktion in die neue Einheit „Unternehmensstrategie“ integriert, die direkt an den Vorstandsvorsitzenden von Fraport berichtet.

Nach einer umfassenden Umstrukturierung der Führungsstruktur des Unternehmens am 1. Oktober 2010 wurde die Einheit „Unternehmensstrategie“ Teil der neuen Einheit „Unternehmensentwicklung“, die von Prümm als Senior Vice President geleitet wurde. Am 1. Oktober 2012 wurde Prümm Senior Executive Vice President der Abteilung „Luftseiten- und Terminalbetrieb, Unternehmenssicherheit und -schutz“, bevor er am 1. April 2018 zum General Manager Aviation der Fraport AG aufstieg.

Prümm hat einen Doktortitel in Wirtschaftswissenschaften sowie einen Universitätsabschluss in Betriebswirtschaft und Politikwissenschaften. Vor seinem Eintritt bei der Fraport AG war er Mitglied der Geschäftsführung der Flughafen Hannover-Langenhangen GmbH, der Firma, die den Flughafen Hannover betreibt. Zuvor hatte Prümm Führungspositionen bei der Start Amadeus GmbH und der Kienbaum Management Consultants GmbH inne.