Auto Draft

Lesen Sie uns | Höre uns zu | Schau uns zu | Anmelden Live-Events | Schalten Sie Anzeigen aus | Live |

Klicken Sie auf Ihre Sprache, um diesen Artikel zu übersetzen:

Afrikaans Afrikaans Albanian Albanian Amharic Amharic Arabic Arabic Armenian Armenian Azerbaijani Azerbaijani Basque Basque Belarusian Belarusian Bengali Bengali Bosnian Bosnian Bulgarian Bulgarian Catalan Catalan Cebuano Cebuano Chichewa Chichewa Chinese (Simplified) Chinese (Simplified) Chinese (Traditional) Chinese (Traditional) Corsican Corsican Croatian Croatian Czech Czech Danish Danish Dutch Dutch English English Esperanto Esperanto Estonian Estonian Filipino Filipino Finnish Finnish French French Frisian Frisian Galician Galician Georgian Georgian German German Greek Greek Gujarati Gujarati Haitian Creole Haitian Creole Hausa Hausa Hawaiian Hawaiian Hebrew Hebrew Hindi Hindi Hmong Hmong Hungarian Hungarian Icelandic Icelandic Igbo Igbo Indonesian Indonesian Irish Irish Italian Italian Japanese Japanese Javanese Javanese Kannada Kannada Kazakh Kazakh Khmer Khmer Korean Korean Kurdish (Kurmanji) Kurdish (Kurmanji) Kyrgyz Kyrgyz Lao Lao Latin Latin Latvian Latvian Lithuanian Lithuanian Luxembourgish Luxembourgish Macedonian Macedonian Malagasy Malagasy Malay Malay Malayalam Malayalam Maltese Maltese Maori Maori Marathi Marathi Mongolian Mongolian Myanmar (Burmese) Myanmar (Burmese) Nepali Nepali Norwegian Norwegian Pashto Pashto Persian Persian Polish Polish Portuguese Portuguese Punjabi Punjabi Romanian Romanian Russian Russian Samoan Samoan Scottish Gaelic Scottish Gaelic Serbian Serbian Sesotho Sesotho Shona Shona Sindhi Sindhi Sinhala Sinhala Slovak Slovak Slovenian Slovenian Somali Somali Spanish Spanish Sudanese Sudanese Swahili Swahili Swedish Swedish Tajik Tajik Tamil Tamil Telugu Telugu Thai Thai Turkish Turkish Ukrainian Ukrainian Urdu Urdu Uzbek Uzbek Vietnamese Vietnamese Welsh Welsh Xhosa Xhosa Yiddish Yiddish Yoruba Yoruba Zulu Zulu

Türkischer Verdächtiger bei Terroranschlag in Utrecht festgenommen

0a1a-193
0a1a-193
Profilbild
Geschrieben von Chefredakteur

Der Polizeichef von Utrecht hat bestätigt, dass der 37-jährige türkische Verdächtige bei der tödlichen Schießerei in einer Straßenbahn in den Niederlanden festgenommen wurde.

Gökmen Tanis wurde nach einer großen Fahndung nach der Schießerei festgenommen. Die Behörden haben bestätigt, dass drei Menschen getötet und neun weitere verletzt wurden. Die Terrorgefahr für Utrecht wurde nach der Festnahme des Verdächtigen verringert.

Ein Polizeisprecher sagte, Tanis sei in der Oudenoord-Straße in der Nähe des Ortes festgenommen worden, an dem ein roter Renault Clio gefunden wurde, von dem er glaubte, er sei gefahren.

Der Angriff veranlasste die niederländische Polizei, in Alarmbereitschaft versetzt zu werden. Die Militärpolizei wurde zu nationalen Flughäfen, Bahnhöfen und Hauptstraßen geschickt, da den Bürgern geraten wurde, drinnen zu bleiben. Die Schulen waren auch während der Jagd geschlossen.

Der niederländische Premierminister Rutte sagte während einer Pressekonferenz, dass das Motiv des Verdächtigen noch unklar sei und dass es "viele Fragen und Gerüchte" gebe. Zuvor hatte die niederländische Anti-Terror-Agentur gesagt, es handele sich offenbar um einen Terroranschlag.

Die Polizei in Utrecht hatte die Bürger gewarnt, auf Tanis zu achten, sich ihm aber nicht zu nähern. Quellen berichteten BBC Turkish, dass der 37-Jährige vor einigen Jahren wegen „vermuteter Verbindungen“ zum Islamischen Staat (IS, ehemals ISIS) festgenommen worden war, aber später wieder freigelassen wurde.

Nach dem Angriff erklärte der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan, der türkische Geheimdienst untersuche, ob er mit Terror in Verbindung gebracht wurde.