Aktuelle internationale Nachrichten Reise-Nachrichten brechen Kreuzfahrt Irak Eilmeldungen News Sicherheit Tourismus Transportwesen Reiseziel-Update Travel Wire-News Gerade angesagt

Mindestens 55 Menschen wurden bei einer Touristenfähre im Tigris in der Nähe des irakischen Mosul getötet

0a1a-225
0a1a-225
Geschrieben von Chefredakteur

Mindestens 55 Menschen starben, als am Donnerstag eine überladene Fähre im Tigris in der Nähe von Mosul im Nordirak sank.

Das Boot beförderte Berichten zufolge Familien und Kinder, die während der kurdischen Neujahrsfeierlichkeiten zu einem Touristenkomplex in Mosul gingen.

Polizei und medizinische Quellen sagen, dass mindestens 40 Menschen bei dem Unfall ums Leben kamen.

Laut Husam Khalil, dem Leiter der Zivilschutzbehörde von Mosul, waren die meisten Opfer auf der Fähre Frauen und Kinder.

Bisher wurden 12 Menschen gerettet, fügte Khalil hinzu.

Drucken Freundlich, PDF & Email

Über den Autor

Chefredakteur

Chefredakteur ist OlegSziakov