Auto Draft

Lesen Sie uns | Höre uns zu | Schau uns zu | Anmelden Live-Events | Schalten Sie Anzeigen aus | Live |

Klicken Sie auf Ihre Sprache, um diesen Artikel zu übersetzen:

Afrikaans Afrikaans Albanian Albanian Amharic Amharic Arabic Arabic Armenian Armenian Azerbaijani Azerbaijani Basque Basque Belarusian Belarusian Bengali Bengali Bosnian Bosnian Bulgarian Bulgarian Catalan Catalan Cebuano Cebuano Chichewa Chichewa Chinese (Simplified) Chinese (Simplified) Chinese (Traditional) Chinese (Traditional) Corsican Corsican Croatian Croatian Czech Czech Danish Danish Dutch Dutch English English Esperanto Esperanto Estonian Estonian Filipino Filipino Finnish Finnish French French Frisian Frisian Galician Galician Georgian Georgian German German Greek Greek Gujarati Gujarati Haitian Creole Haitian Creole Hausa Hausa Hawaiian Hawaiian Hebrew Hebrew Hindi Hindi Hmong Hmong Hungarian Hungarian Icelandic Icelandic Igbo Igbo Indonesian Indonesian Irish Irish Italian Italian Japanese Japanese Javanese Javanese Kannada Kannada Kazakh Kazakh Khmer Khmer Korean Korean Kurdish (Kurmanji) Kurdish (Kurmanji) Kyrgyz Kyrgyz Lao Lao Latin Latin Latvian Latvian Lithuanian Lithuanian Luxembourgish Luxembourgish Macedonian Macedonian Malagasy Malagasy Malay Malay Malayalam Malayalam Maltese Maltese Maori Maori Marathi Marathi Mongolian Mongolian Myanmar (Burmese) Myanmar (Burmese) Nepali Nepali Norwegian Norwegian Pashto Pashto Persian Persian Polish Polish Portuguese Portuguese Punjabi Punjabi Romanian Romanian Russian Russian Samoan Samoan Scottish Gaelic Scottish Gaelic Serbian Serbian Sesotho Sesotho Shona Shona Sindhi Sindhi Sinhala Sinhala Slovak Slovak Slovenian Slovenian Somali Somali Spanish Spanish Sudanese Sudanese Swahili Swahili Swedish Swedish Tajik Tajik Tamil Tamil Telugu Telugu Thai Thai Turkish Turkish Ukrainian Ukrainian Urdu Urdu Uzbek Uzbek Vietnamese Vietnamese Welsh Welsh Xhosa Xhosa Yiddish Yiddish Yoruba Yoruba Zulu Zulu

Ethiopian Airlines weist eine falsche Meldung der New York Times zurück

0a1a-231
0a1a-231
Profilbild
Geschrieben von Chefredakteur

Ethiopian Airlines möchte die folgende falsche Meldung der New York Times mit dem Titel "Ethiopian Airlines hatte einen Max-8-Simulator, aber der Pilot auf dem zum Scheitern verurteilten Flug hat keine Ausbildung erhalten" widerlegen.

Ethiopian Airlines, eine der sichersten und zuverlässigsten Fluggesellschaften der Welt, freut sich zu bestätigen, dass äthiopische Piloten das von Boeing empfohlene und von der FAA genehmigte Differenztraining vom Flugzeug B-737 NG zum Flugzeug B-737 MAX vor der Phase abgeschlossen haben der B-737-800 MAX-Flotte zum äthiopischen Betrieb und bevor sie mit dem Flug der B-737-800 MAX beginnen.

Die Piloten waren auch auf die von der FAA nach dem Lion Air-Unfall erlassene Lufttüchtigkeitsnotfallrichtlinie aufmerksam gemacht und gut informiert worden. Der Inhalt der Lufttüchtigkeitsrichtlinie wurde auch in alle Pilotenausbildungshandbücher, Betriebsverfahren und Arbeitshandbücher aufgenommen.

Die B-737 MAX-Vollflug-Simulatoren sind nicht für die Simulation von MCAS-Problemen (Manövering Characteristics Augmentation System) ausgelegt.

Ethiopia Airlines fordert alle Beteiligten nachdrücklich auf, während des Zeitraums der Unfalluntersuchung keine uninformierten, falschen, verantwortungslosen und irreführenden Aussagen zu machen. Nach den internationalen Vorschriften müssen alle Beteiligten geduldig auf das endgültige Ergebnis der Untersuchung warten.