Die Osterferien läuten die geschäftige Reisesaison am Frankfurter Flughafen ein

fraport
fraport
Geschrieben von Herausgeber

Mit den Osterferien um die Ecke bereitet sich der Frankfurter Flughafen (FRA) auf den ersten Reisegipfel dieses Jahres vor. Deutschlands größter Luftverkehrsknotenpunkt erwartet täglich bis zu 215,000 Passagiere - insbesondere zu Beginn der Osterferien am Wochenende vom 12. bis 15. April. Die geschäftige Reisesaison wird auch nach den Osterferien fortgesetzt. Während des SommersEs wird erwartet, dass mehr als 240,000 Passagiere an Spitzentagen den globalen Luftverkehrsknotenpunkt der FRA passieren und damit ein ähnliches Niveau wie im Vorjahr erreichen. Das Passagieraufkommen wird voraussichtlich erst im Oktober spürbar zurückgehen, wenn der Frankfurter Flughafen auf den Winterflugplan umstellt.

Fünf Tipps für ein reibungsloses Flughafenerlebnis

Passagiere sollten daher bei der Vorbereitung ihrer Reise einige wichtige Ratschläge befolgen. Jeder einzelne Passagier kann dazu beitragen, unnötige Verspätungen zu vermeiden und ein stressfreies Reiseerlebnis an den Schaltern und Sicherheitskontrollpunkten in den Terminals zu gewährleisten.

  1. Online einchecken: Passagiere können in der Regel 24 Stunden vor Abflug online auf der Website ihrer Fluggesellschaft einchecken. Dies spart Zeit am Check-in-Schalter.
  2. Früh ankommen: Die Passagiere sollten mindestens zweieinhalb Stunden vor Abflug am Flughafen sein und sich unmittelbar nach der Abgabe ihres Gepäcks zur Sicherheitskontrolle begeben. Sobald die Passagiere den Sicherheitskontrollpunkt passiert haben, können sie aus einer Vielzahl von Annehmlichkeiten und Freizeiterlebnissen wählen, darunter die Film- und Spielewelten der FRA, Yoga-Räume und Spielbereiche für Kinder sowie Geschäfte und Restaurants.
  3. Nehmen Sie so wenig Handgepäck wie möglich mit: Ihr Handgepäck sollte nur Gegenstände enthalten, die während Ihrer Reise im Flugzeug und am Flughafen unerlässlich sind. Das Tragen von leichtem Gepäck ist der beste Weg, um ein entspanntes Flughafenerlebnis zu gewährleisten. Dies spart auch Zeit am Sicherheitskontrollpunkt und beim Einsteigen in das Flugzeug. Richtig verpacken hilft auch, Stress abzubauen. Daher sollten Reisende vor Reiseantritt die Gepäckregeln und Zulagen ihrer Fluggesellschaft überprüfen. Die Fluggesellschaft wird Angaben zu Größe, Anzahl und zulässigem Gewicht machen. Die Luftfahrtvorschriften legen fest, was in jedem Gepäckstück erlaubt ist.
  4. Flüssigkeiten und Elektronik richtig verstauen: Besondere Aufmerksamkeit muss Flüssigkeiten und elektronischen Geräten gewidmet werden. Batterien, E-Zigaretten und Powerbanks müssen im Handgepäck transportiert werden. Flüssigkeiten im Handgepäck müssen in einzelnen Behältern von jeweils bis zu 100 ml in einer wiederverschließbaren, transparenten Plastiktüte mit einem maximalen Volumen von einem Liter pro Passagier aufbewahrt werden. Elektronische Geräte und Flüssigkeiten müssen bei der Sicherheitskontrolle separat präsentiert werden. Sicherheitskontrollen können erheblich beschleunigt werden, indem alles so verpackt wird, dass es schnell zugänglich und leicht wiederherstellbar ist.
  5. Parken online buchen: Eine frühzeitige Online-Buchung wird für Passagiere, die mit ihrem eigenen Auto zum Flughafen reisen, dringend empfohlen. Es ist auch billiger. Wir empfehlen den Passagieren, nicht nur zweieinhalb Stunden vor Abflug anzureisen, sondern auch einige Minuten zusätzliche Zeit für die Fahrt zwischen der Parkstruktur und dem Terminal einzuräumen.

„Die Befolgung dieser Reisetipps und der Gepäckbestimmungen wird jeder Person zu einem angenehmeren Flughafenerlebnis verhelfen“, erklärt Dr. Pierre Dominique Prümm, General Manager Aviation der Fraport AG. „Dies wird auch positiv zu einem reibungslosen Betrieb und der Gesamtsituation an unserem Flughafen beitragen. Trotzdem wird der Frankfurter Flughafen - wie alle anderen Verkehrsknotenpunkte und Routen - in den Sommermonaten besonders in den Ferienzeiten sehr beschäftigt sein. Wir bereiten uns mit effektivem Personal und Anpassungen unserer Infrastruktur so effektiv wie möglich darauf vor. An Spitzentagen sind jedoch noch längere Wartezeiten zu erwarten. Unser Ziel ist es, die Wartezeiten so kurz wie möglich zu halten. Um dies zu erreichen, sind wir auf die Zusammenarbeit von Passagieren und unseren Partnern vor Ort sowie von Fluggesellschaften und Regierungsbehörden angewiesen. “

Passagiere finden alle Reisetipps und viele weitere nützliche Informationen unter frankfurt-airport.com und über die Frankfurt Airport App.

Lassen Sie Ihren Wintermantel am Flughafen

Während der Osterferien ist das beliebt Wintermantel-Aufbewahrungsservice ist zum letzten Mal in dieser Saison bei der Gepäckaufbewahrung erhältlich. Für 50 Cent pro Tag können Daunenjacken und dicke Mäntel am Flughafen gelassen werden, während ihre Besitzer ihren Urlaub in der Sonne genießen.

Drucken Freundlich, PDF & Email

Über den Autor

Herausgeber

Chefredakteurin von eTurboNew ist Linda Hohnholz. Sie arbeitet in der eTN-Zentrale in Honolulu, Hawaii.

eTurboNews | Neuigkeiten aus der Reisebranche