Auto Draft

Lesen Sie uns | Höre uns zu | Schau uns zu | Anmelden Live-Events | Schalten Sie Anzeigen aus | Live |

Klicken Sie auf Ihre Sprache, um diesen Artikel zu übersetzen:

Afrikaans Afrikaans Albanian Albanian Amharic Amharic Arabic Arabic Armenian Armenian Azerbaijani Azerbaijani Basque Basque Belarusian Belarusian Bengali Bengali Bosnian Bosnian Bulgarian Bulgarian Catalan Catalan Cebuano Cebuano Chichewa Chichewa Chinese (Simplified) Chinese (Simplified) Chinese (Traditional) Chinese (Traditional) Corsican Corsican Croatian Croatian Czech Czech Danish Danish Dutch Dutch English English Esperanto Esperanto Estonian Estonian Filipino Filipino Finnish Finnish French French Frisian Frisian Galician Galician Georgian Georgian German German Greek Greek Gujarati Gujarati Haitian Creole Haitian Creole Hausa Hausa Hawaiian Hawaiian Hebrew Hebrew Hindi Hindi Hmong Hmong Hungarian Hungarian Icelandic Icelandic Igbo Igbo Indonesian Indonesian Irish Irish Italian Italian Japanese Japanese Javanese Javanese Kannada Kannada Kazakh Kazakh Khmer Khmer Korean Korean Kurdish (Kurmanji) Kurdish (Kurmanji) Kyrgyz Kyrgyz Lao Lao Latin Latin Latvian Latvian Lithuanian Lithuanian Luxembourgish Luxembourgish Macedonian Macedonian Malagasy Malagasy Malay Malay Malayalam Malayalam Maltese Maltese Maori Maori Marathi Marathi Mongolian Mongolian Myanmar (Burmese) Myanmar (Burmese) Nepali Nepali Norwegian Norwegian Pashto Pashto Persian Persian Polish Polish Portuguese Portuguese Punjabi Punjabi Romanian Romanian Russian Russian Samoan Samoan Scottish Gaelic Scottish Gaelic Serbian Serbian Sesotho Sesotho Shona Shona Sindhi Sindhi Sinhala Sinhala Slovak Slovak Slovenian Slovenian Somali Somali Spanish Spanish Sudanese Sudanese Swahili Swahili Swedish Swedish Tajik Tajik Tamil Tamil Telugu Telugu Thai Thai Turkish Turkish Ukrainian Ukrainian Urdu Urdu Uzbek Uzbek Vietnamese Vietnamese Welsh Welsh Xhosa Xhosa Yiddish Yiddish Yoruba Yoruba Zulu Zulu

Air Canada aktualisiert den Flugplan aufgrund der laufenden Landung der Boeing 737 MAX-Jets

0a1a-196
0a1a-196
Profilbild
Geschrieben von Chefredakteur

Air Canada gab heute bekannt, dass das Unternehmen seinen Flugplan bis zum 1. August weiter angepasst und andere Maßnahmen ergriffen hat, einschließlich der Erlangung zusätzlicher Kapazitäten, damit Kunden mit vollem Vertrauen buchen können, um den Kunden mehr Sicherheit für ihre Sommerreisepläne zu bieten. Die Änderungen sind eine Reaktion auf die fortgesetzte Erdung des Flugzeugs Boeing 737 MAX durch Transport Canada, das nun bis zum 1. August aus dem Flugplan von Air Canada gestrichen wurde.

„Mit der fortgesetzten Landung des Flugzeugs Boeing 737 MAX passt Air Canada seinen Flugplan umsichtig an und schließt die Vorkehrungen für zusätzliche Flugzeuge ab, um Kunden zu ihren Zielen zu transportieren. Durch diese Maßnahmen geben wir unseren Kunden die Gewissheit, ihre Sommerreisepläne bei Air Canada mit vollem Vertrauen zu buchen. Wir wissen, wie wichtig unsere Kunden für ihre Sommerreisen sind, und durch die heute angekündigten Maßnahmen verfügt Air Canada nun über einen Zeitplan und die Fähigkeit, die Bedürfnisse von Reisenden zu erfüllen “, sagte Lucie Guillemette, Executive Vice President und Chief Commercial Officer bei Luft Kanada.

„Seit der Landung der Boeing 737 MAX-Flotte am 13. März hat Air Canada 96 Prozent des geplanten Fluges durch strategische kommerzielle Anpassungen erfolgreich geschützt. Dies beinhaltet die Optimierung der aktuellen Flotte, die Konsolidierung von Flügen mit größeren Flugzeugen und die Verlängerung von Leasingverträgen für Flugzeuge, die aus der Flotte aussteigen sollen. Durch die Nutzung unseres tiefen, globalen Netzwerks und durch Vereinbarungen mit dem Star Alliance-Partner Lufthansa und anderen Fluggesellschaften zur Bereitstellung von Kapazitäten haben wir uns jetzt genügend zusätzliche Kapazitäten gesichert, um die Reisebedürfnisse unserer Kunden in diesem Sommer zu erfüllen “, sagte Frau Guillemette.

In Übereinstimmung mit einem Sicherheitshinweis zur Schließung des kanadischen Luftraums, der am 13. März 2019 von Transport Canada herausgegeben wurde, hat Air Canada seine Flotte von 24 Boeing 737 MAX-Flugzeugen eingestellt. Boeing hat mitgeteilt, dass die Auslieferung seines 737 MAX derzeit eingestellt wird. Air Canada rechnete im Juli mit weiteren 12 Flugzeugen für eine Gesamtflotte von 36 Boeing 737 MAX-Flugzeugen.

Da der Zeitplan für die Wiederinbetriebnahme des 737 MAX aus Planungsgründen und um den Kunden Sicherheit für Buchung und Reisen zu bieten, nicht bekannt ist, hat Air Canada den 737 MAX-Flug bis mindestens zum 1. August 2019 aus seinem Flugplan gestrichen. Endgültige Entscheidungen am Die Wiederinbetriebnahme des 737 MAX basiert auf der Sicherheitsbewertung von Air Canada nach Aufhebung der staatlichen Sicherheitshinweise und Genehmigung durch die internationalen Regulierungsbehörden.

Eine vollständige Zusammenfassung der Flugplananpassungen finden Sie auf der Website der Fluggesellschaften. Zu den Höhepunkten der von Air Canada ergriffenen Maßnahmen gehören:

Milderungen

Um die Auswirkungen abzuschwächen, hat Air Canada verschiedene Flugzeuge auf 737 MAX-Strecken ersetzt, einschließlich Flugrouten mit Flugzeugen ähnlicher oder größerer Größe. Um diesen Ersatzflug zu ermöglichen, hat die Fluggesellschaft Mietverträge für drei Airbus A320- und drei Embraer 190-Flugzeuge verlängert, die aus der Flotte aussteigen sollten.

Air Canada beschleunigt außerdem die Aufnahme von sechs Airbus A321-Flugzeugen von WOW Air in seine Flotte. Aus Gründen des Kundenkomforts werden die ersten vier dieser Flugzeuge, obwohl sie jünger als drei Jahre sind, neu konfiguriert, mit WLAN ausgestattet und in Air Canada Rouge-Lackierung neu lackiert. Sie werden im Mai, einen Monat früher als geplant, in die Flotte aufgenommen. Die restlichen zwei werden später in Dienst gestellt.

Arbeiten mit anderen Fluggesellschaften

Die Fluggesellschaft arbeitet mit anderen Fluggesellschaften zusammen, um sofort zusätzliche Kapazitäten bereitzustellen und den Kunden alternative Optionen anzubieten. Der Flug Montreal-Frankfurt von Air Canada für den Monat Mai wird vom Star Alliance-Partner Lufthansa durchgeführt.

Air Canada schließt derzeit Kapazitätsvereinbarungen mit anderen Fluggesellschaften ab, um vorübergehend Flüge in seinem Namen durchzuführen, vorbehaltlich der Genehmigung durch die Regierung und des Abschlusses der endgültigen Dokumentation. Ab dem 15. Juni wird Qatar Airways einen Airbus A330-200 auf täglichen Flügen zwischen Montreal und Barcelona und einen Airbus A330-200 auf täglichen Flügen zwischen Montreal und Paris einsetzen. Ab dem 2. Juni wird Omni Air International Flüge mit einem Boeing 767-200ER zwischen Vancouver und Honolulu und Maui durchführen.

Zeitplanänderungen bis zum 31. Juli

Die Fluggesellschaft hat bis heute eine Reihe von Streckenänderungen vorgenommen, entweder die Anpassung von Betriebstagen und -zeiten, das Ersetzen größerer Flugzeuge mit weniger Frequenzen oder die erneute Bereitstellung von Air Canada Rouge-Flugzeugen auf zusätzlichen Strecken. Beispielsweise werden die Flüge Montreal-Bordeaux von Air Canada dreimal wöchentlich mit Air Canada Rouge Boeing 767-300ER-Flugzeugen durchgeführt, Montreal-Los Angeles einmal täglich mit größeren Airbus A330-Flugzeugen, Flüge von Toronto nach Montreal nach Keflavik mit Air Canada Rouge A319 und einer von zwei täglichen Flügen zwischen Toronto und Charlottetown werden unter anderem mit einem All-Economy Air Canada Rouge Airbus A321 durchgeführt.