Auto Draft

Lesen Sie uns | Höre uns zu | Schau uns zu | Anmelden Live-Events | Schalten Sie Anzeigen aus | Live |

Klicken Sie auf Ihre Sprache, um diesen Artikel zu übersetzen:

Afrikaans Afrikaans Albanian Albanian Amharic Amharic Arabic Arabic Armenian Armenian Azerbaijani Azerbaijani Basque Basque Belarusian Belarusian Bengali Bengali Bosnian Bosnian Bulgarian Bulgarian Catalan Catalan Cebuano Cebuano Chichewa Chichewa Chinese (Simplified) Chinese (Simplified) Chinese (Traditional) Chinese (Traditional) Corsican Corsican Croatian Croatian Czech Czech Danish Danish Dutch Dutch English English Esperanto Esperanto Estonian Estonian Filipino Filipino Finnish Finnish French French Frisian Frisian Galician Galician Georgian Georgian German German Greek Greek Gujarati Gujarati Haitian Creole Haitian Creole Hausa Hausa Hawaiian Hawaiian Hebrew Hebrew Hindi Hindi Hmong Hmong Hungarian Hungarian Icelandic Icelandic Igbo Igbo Indonesian Indonesian Irish Irish Italian Italian Japanese Japanese Javanese Javanese Kannada Kannada Kazakh Kazakh Khmer Khmer Korean Korean Kurdish (Kurmanji) Kurdish (Kurmanji) Kyrgyz Kyrgyz Lao Lao Latin Latin Latvian Latvian Lithuanian Lithuanian Luxembourgish Luxembourgish Macedonian Macedonian Malagasy Malagasy Malay Malay Malayalam Malayalam Maltese Maltese Maori Maori Marathi Marathi Mongolian Mongolian Myanmar (Burmese) Myanmar (Burmese) Nepali Nepali Norwegian Norwegian Pashto Pashto Persian Persian Polish Polish Portuguese Portuguese Punjabi Punjabi Romanian Romanian Russian Russian Samoan Samoan Scottish Gaelic Scottish Gaelic Serbian Serbian Sesotho Sesotho Shona Shona Sindhi Sindhi Sinhala Sinhala Slovak Slovak Slovenian Slovenian Somali Somali Spanish Spanish Sudanese Sudanese Swahili Swahili Swedish Swedish Tajik Tajik Tamil Tamil Telugu Telugu Thai Thai Turkish Turkish Ukrainian Ukrainian Urdu Urdu Uzbek Uzbek Vietnamese Vietnamese Welsh Welsh Xhosa Xhosa Yiddish Yiddish Yoruba Yoruba Zulu Zulu

Carsten Spohr: Die Lufthansa Group setzt auf qualitativ hochwertiges und verantwortungsbewusstes Wachstum

0a1a-66
0a1a-66
Profilbild
Geschrieben von Chefredakteur

„Die Lufthansa Group ist noch stärker, effizienter und moderner geworden“, sagt Carsten Spohr, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Lufthansa AG. "Wir sind Europas Nummer eins."

Vorstand und Aufsichtsrat der Deutschen Lufthansa AG haben wie im Vorjahr der Hauptversammlung eine Dividende von 0.80 Euro je Aktie vorgeschlagen. Basierend auf dem Schlusskurs zum Jahresende 2018 würde die Dividendenrendite vier Prozent betragen. Diese Dividende soll es den Aktionären ermöglichen, angemessen am Erfolg des Unternehmens teilzunehmen und gleichzeitig die Investitions- und Innovationsfähigkeit des Unternehmens zu erhalten.

Der Umsatz der Lufthansa Gruppe stieg 2018 auf ein neues Rekordniveau von 35.8 Milliarden Euro. Das bereinigte EBIT lag mit 2.8 Milliarden Euro nur geringfügig unter dem Rekordniveau des Vorjahres, trotz einer erheblichen Belastung durch um 850 Millionen Euro gestiegene Treibstoffkosten, einmaliger Aufwendungen für die Integration von Teilen von Air Berlin und deutlich höheren Aufwendungen für Verspätungen und Flugstornierungen. Infolgedessen ging auch die bereinigte EBIT-Marge leicht auf 7.9 Prozent zurück. Die Netzwerkfluggesellschaften der Gruppe - Lufthansa, SWISS und Austrian Airlines - übertrafen sogar die Vorjahresergebnisse. Neben der anhaltend starken Nachfrage beruhte das gute Ergebnis insbesondere auf weiteren Kostensenkungen. Die um Treibstoff- und Währungseffekte bereinigten Stückkosten wurden 1.7 um 2018 Prozent gesenkt.

Für das Gesamtjahr 2019 erwartet die Lufthansa Group weiterhin ein Umsatzwachstum im mittleren einstelligen Bereich und eine bereinigte EBIT-Marge von 6.5 bis 8.0 Prozent.

Geschäftsfelder mit großer Innovationskraft

Die Lufthansa Group konzentriert sich weiterhin konsequent auf Innovation. Die Netzwerkfluggesellschaften haben die größte Produktoffensive aller Zeiten gestartet und investieren weitere 2.5 Milliarden Euro in neue Sitze in allen Klassen, ein deutlich größeres Lounge-Angebot und den Ausbau digitaler Dienste.

Eurowings hat sich als Nummer drei im europäischen Punkt-zu-Punkt-Verkehr etabliert und ist die klare Nummer eins in seinen Heimatmärkten in diesem Segment. Im vergangenen Jahr hat Eurowings 77 Flugzeuge integriert, die zuvor für Air Berlin geflogen waren, und 3,000 zusätzliche Mitarbeiter eingestellt.

Lufthansa Cargo treibt die konsequente Digitalisierung der Frachtkette voran. Lufthansa Technik ist dank eigener Innovationen und digitaler Geschäftsmodelle erfolgreich und unterhält heute jedes fünfte Flugzeug weltweit. LSG treibt die strategische Neuausrichtung seines Geschäfts voran. Dennoch prüft die Lufthansa Group, ob die LSG mit einer neuen Eigentümerstruktur noch bessere Entwicklungsmöglichkeiten haben könnte.

Die Lufthansa Group konzentriert sich auf qualitatives und nachhaltiges Wachstum

Die Lufthansa Group investiert jedes Jahr rund drei Milliarden Euro in effiziente und leise Flugzeuge. Das Unternehmen hat derzeit 221 Flugzeuge bestellt, die bis 2027 an die Gruppe ausgeliefert werden. Zuletzt bestellte die Gruppe im März 40 hochmoderne Langstreckenflugzeuge. Allein diese Flugzeuge tragen dazu bei, 1.5 Millionen Tonnen CO2-Emissionen pro Jahr zu vermeiden. Seit diesem Jahr gleicht die Lufthansa Gruppe mit der Klimaschutzstiftung „myclimate“ auch die CO2-Emissionen aller Geschäftsflüge ihrer Mitarbeiter aus. Alle Gebäude vor Ort sollen bis 2030 mit Ökostrom versorgt und nach Möglichkeit alle Fahrzeuge auf ein emissionsfreies Antriebssystem umgerüstet werden.

„Wir brauchen Wachstum. Aber wir brauchen kein blindes Wachstum, wir brauchen qualitativ hochwertiges, nachhaltiges Wachstum. Tickets für weniger als zehn Euro - wie sie von einigen unserer Wettbewerber angeboten werden - sind wirtschaftlich, ökologisch und politisch unverantwortlich “, sagt Carsten Spohr.

Im Hinblick auf die Betriebsstabilität hat die Lufthansa Gruppe ihr geplantes Wachstum deutlich reduziert. Darüber hinaus investiert das Unternehmen rund 250 Millionen Euro in mehr als 400 Einzelmaßnahmen. Die Anzahl der Ersatzflugzeuge wurde auf 37 erhöht, zusätzliche Puffer von fünf bis zehn Minuten für die Bodenzeiten von Flugzeugen wurden geplant und 600 zusätzliche Mitarbeiter wurden eingestellt, um den Flugbetrieb zu stabilisieren.

Carsten Spohr setzt sich für ein geeintes Europa ein

„Nur die Errungenschaften der Europäischen Union haben es der Lufthansa Group ermöglicht, die Nummer eins in Europa zu werden. Mit 3,000 Flügen pro Tag allein innerhalb Europas verbinden wir Menschen in Europa miteinander - und mit unseren Langstreckenflügen verbinden wir Europa mit der Welt. Deshalb wollen wir uns für die europäische Idee einsetzen. Für ein geeintes und freies Europa. Wir bei Lufthansa sagen aus tiefster Überzeugung „Ja“ zu Europa “, sagt Carsten Spohr.