Airbus: 81 Flugzeuge wurden im Mai an 49 Kunden ausgeliefert

0a1a-60
0a1a-60
Geschrieben von Chefredakteur

Airbus buchte im Mai einen Auftrag für einen ACJ320neo-Firmenjet und lieferte im Laufe des Monats 81 Flugzeuge aller Mitglieder seiner in Produktion befindlichen Jetliner-Produktlinie aus, die von 49 Kunden erhalten wurden.

Die Übernahme von ACJ320neo erfolgte durch einen nicht genannten Kunden. Damit wurden die Gesamtbuchungen für NEO-Versionen der A319 / A320 / A321-Familie auf 6,505 erhöht. Der Gesamtumsatz der Airbus A320-Jetliner-Familie belief sich Ende Mai auf 14,640.

Die Auslieferung von Single-Aisle-Flugzeugen im Mai umfasste vier Jetliner der A220- und 57 A320-Familie (von denen 47 NEO-Versionen waren). Für seine Großraumflugzeuge lieferte Airbus fünf A330 (von denen drei in der NEO-Konfiguration waren) und 13 A350 XWB in den Versionen A350-900 / A350-1000 sowie zwei A380 aus.

Zu den bemerkenswerten Auslieferungen im Mai gehörte der erste A330-900, der Delta Air Lines zur Verfügung gestellt wurde. Damit positionierte sich diese in den USA ansässige Fluggesellschaft als Betreiber der beiden neuesten Großraumflugzeuge von Airbus: A330neo und A350 XWB. Ebenfalls im Laufe des Monats lieferte Airbus die ersten A321neo-Jetliner-Versionen für Air Transat (über die AerCap-Leasinggesellschaft). Lufthansa; und La Compagnie (über GECAS) für diese ausschließlich französische Business-Class-Fluggesellschaft, die geplante Transatlantikflüge durchführt.

Unter Berücksichtigung der letzten Bestellungen und Auslieferungen belief sich der Auftragsbestand von Airbus an Jetlinern, die zum 31. Mai noch ausgeliefert werden mussten, auf 7,207 Flugzeuge. Diese Summe bestand aus 464 A220; 5,795 Jetliner der A320-Familie; 280 A330; 615 A350 XWBs und 53 A380s.

Drucken Freundlich, PDF & Email

Über den Autor

Chefredakteur

Chefredakteur von Assignment ist Oleg Siziakov

eTurboNews | eTN