Auto Draft

Lesen Sie uns | Höre uns zu | Schau uns zu | Anmelden Live-Events | Schalten Sie Anzeigen aus | Live |

Klicken Sie auf Ihre Sprache, um diesen Artikel zu übersetzen:

Afrikaans Afrikaans Albanian Albanian Amharic Amharic Arabic Arabic Armenian Armenian Azerbaijani Azerbaijani Basque Basque Belarusian Belarusian Bengali Bengali Bosnian Bosnian Bulgarian Bulgarian Catalan Catalan Cebuano Cebuano Chichewa Chichewa Chinese (Simplified) Chinese (Simplified) Chinese (Traditional) Chinese (Traditional) Corsican Corsican Croatian Croatian Czech Czech Danish Danish Dutch Dutch English English Esperanto Esperanto Estonian Estonian Filipino Filipino Finnish Finnish French French Frisian Frisian Galician Galician Georgian Georgian German German Greek Greek Gujarati Gujarati Haitian Creole Haitian Creole Hausa Hausa Hawaiian Hawaiian Hebrew Hebrew Hindi Hindi Hmong Hmong Hungarian Hungarian Icelandic Icelandic Igbo Igbo Indonesian Indonesian Irish Irish Italian Italian Japanese Japanese Javanese Javanese Kannada Kannada Kazakh Kazakh Khmer Khmer Korean Korean Kurdish (Kurmanji) Kurdish (Kurmanji) Kyrgyz Kyrgyz Lao Lao Latin Latin Latvian Latvian Lithuanian Lithuanian Luxembourgish Luxembourgish Macedonian Macedonian Malagasy Malagasy Malay Malay Malayalam Malayalam Maltese Maltese Maori Maori Marathi Marathi Mongolian Mongolian Myanmar (Burmese) Myanmar (Burmese) Nepali Nepali Norwegian Norwegian Pashto Pashto Persian Persian Polish Polish Portuguese Portuguese Punjabi Punjabi Romanian Romanian Russian Russian Samoan Samoan Scottish Gaelic Scottish Gaelic Serbian Serbian Sesotho Sesotho Shona Shona Sindhi Sindhi Sinhala Sinhala Slovak Slovak Slovenian Slovenian Somali Somali Spanish Spanish Sudanese Sudanese Swahili Swahili Swedish Swedish Tajik Tajik Tamil Tamil Telugu Telugu Thai Thai Turkish Turkish Ukrainian Ukrainian Urdu Urdu Uzbek Uzbek Vietnamese Vietnamese Welsh Welsh Xhosa Xhosa Yiddish Yiddish Yoruba Yoruba Zulu Zulu

Indien und Nepal: Stärkung der Tourismuspartnerschaft

indiaandnepal
indiaandnepal
Profilbild
Geschrieben von Anil Mathur - eTN Indien

Es gibt allen Grund für diese beiden Nachbarn - Indien und Nepal -, den Tourismus anzukurbeln. Zu diesen Gründen zählen unter anderem kulturelle, historische und geografische Faktoren.

Dies war die Botschaft, die am Abend des 12. Juni bei der Pre-Launch-Veranstaltung des Visit Nepal Year 2020 in Neu-Delhi laut und deutlich zum Ausdruck kam.

Beamte und Vertreter beider Länder erkannten an, dass die Reisebranche in Nepal und Indien auch in Zukunft wie in der Vergangenheit eng miteinander verbunden bleiben sollte.

Die Probleme, mit denen Nepal in der Vergangenheit konfrontiert war, sind nicht mehr vorhanden, und eine pulsierende Industrie erwartet Touristen aus Indien, um ein einfaches Leben zu erleben und sich selbst zu kennen. Das Wetter wurde ebenso als ein weiterer Pluspunkt aufgeführt wie die Abenteuer- und Pilgermöglichkeiten im Himalaya-Land, das sowohl enge hinduistische als auch buddhistische Verbindungen hat.

An der Veranstaltung nahmen Deepak Raj Joshi, der CEO des Nepal Tourism Board, und Suraj Vaidya, der nationale Veranstalter des Visit Nepal Year 2020, teil, der die vielen Gründe für Inder auflistete, nach Nepal zu reisen.

In der Vergangenheit war Nepal ein Pionier bei der Verpflegung des indischen Outbound-Tourismus, lange bevor andere Länder ins Rampenlicht traten.

Für den Inbound-Tourismus möchten viele Besucher, die nach Indien kommen, auch Nepal besuchen.

In Bezug auf die Infrastruktur wurden 3 neue Hotels in Nepal eröffnet und mehrere weitere mit einem Bestand von 4,000 sollen in Kürze eröffnet werden. Weitere Flughäfen sind ebenfalls in Vorbereitung.

Im nächsten Jahr wird erneut ein Tourismusinvestitionsgipfel in Nepal abgehalten, der die Ernsthaftigkeit aller Beteiligten demonstriert. Zu diesem Zeitpunkt wird auch der Tag des Glücks begangen.

In der Zwischenzeit ist Kathmandu nachts beleuchtet und bietet Touristen mehr Möglichkeiten, sie während ihres Besuchs zu erkunden.