Japan Airlines übernimmt den ersten Airbus A350 XWB

0a1a-143
0a1a-143
Geschrieben von Chefredakteur

Japan Airlines (JAL) hat seinen ersten A350 XWB am Airbus-Hauptsitz in Toulouse, Frankreich, übernommen. Die A350-900 ist das erste Flugzeug, das Airbus für JAL produziert. An der Meilensteinveranstaltung nahmen der stellvertretende Direktor und Vorsitzende von JAL, Yoshiharu Ueki, und der Chief Commercial Officer von Airbus, Christian Scherer, teil.

Insgesamt hat JAL 31 A350 XWB-Flugzeuge bestellt, darunter 18 A350-900 und 13 A350-1000. JAL wird den A350-900 zunächst auf Hochfrequenz-Inlandsstrecken betreiben, während der größere A350-1000 auf dem internationalen Langstreckennetz der Fluggesellschaft fliegen wird. Das erste Flugzeug wird Anfang September auf der Strecke Haneda - Fukuoka der Fluggesellschaft in Dienst gestellt.

Der A350-900 von JAL ist in einem Premium-Drei-Klassen-Layout mit 12 Sitzplätzen in der First Class, 94 in der Klasse J und 263 in der Comfort Economy konfiguriert.

Der Fährflug des ersten JAL A350-900 wird mit einer Mischung aus konventionellem und synthetischem Kraftstoff durchgeführt, was zu einer Reduzierung der CO2-Emissionen beiträgt.

Der A350 XWB bietet konstruktionsbedingt unübertroffene betriebliche Flexibilität und Effizienz für alle Marktsegmente bis hin zu Langstrecken (15,000 km). Es verfügt über das neueste aerodynamische Design, einen Rumpf und Flügel aus Kohlefaser sowie neue kraftstoffsparende Rolls-Royce-Motoren. Zusammengenommen führen diese neuesten Technologien zu einer unübertroffenen betrieblichen Effizienz mit einer Reduzierung des Kraftstoffverbrauchs und der Emissionen um 25 Prozent. Die Airspace by Airbus-Kabine des A350 XWB ist die leiseste aller Doppelgänge und bietet Passagieren und Besatzungen die modernsten Bordprodukte für ein komfortables Flugerlebnis.

Ende Mai 2019 hatte die A350 XWB-Familie 893 Festbestellungen von 51 Kunden weltweit erhalten und war damit eines der erfolgreichsten Großraumflugzeuge aller Zeiten.

Drucken Freundlich, PDF & Email

Über den Autor

Chefredakteur

Chefredakteur von Assignment ist Oleg Siziakov

eTurboNews | Neuigkeiten aus der Reisebranche