Auto Draft

Lesen Sie uns | Höre uns zu | Schau uns zu | Anmelden Live-Events | Schalten Sie Anzeigen aus | Live |

Klicken Sie auf Ihre Sprache, um diesen Artikel zu übersetzen:

Afrikaans Afrikaans Albanian Albanian Amharic Amharic Arabic Arabic Armenian Armenian Azerbaijani Azerbaijani Basque Basque Belarusian Belarusian Bengali Bengali Bosnian Bosnian Bulgarian Bulgarian Catalan Catalan Cebuano Cebuano Chichewa Chichewa Chinese (Simplified) Chinese (Simplified) Chinese (Traditional) Chinese (Traditional) Corsican Corsican Croatian Croatian Czech Czech Danish Danish Dutch Dutch English English Esperanto Esperanto Estonian Estonian Filipino Filipino Finnish Finnish French French Frisian Frisian Galician Galician Georgian Georgian German German Greek Greek Gujarati Gujarati Haitian Creole Haitian Creole Hausa Hausa Hawaiian Hawaiian Hebrew Hebrew Hindi Hindi Hmong Hmong Hungarian Hungarian Icelandic Icelandic Igbo Igbo Indonesian Indonesian Irish Irish Italian Italian Japanese Japanese Javanese Javanese Kannada Kannada Kazakh Kazakh Khmer Khmer Korean Korean Kurdish (Kurmanji) Kurdish (Kurmanji) Kyrgyz Kyrgyz Lao Lao Latin Latin Latvian Latvian Lithuanian Lithuanian Luxembourgish Luxembourgish Macedonian Macedonian Malagasy Malagasy Malay Malay Malayalam Malayalam Maltese Maltese Maori Maori Marathi Marathi Mongolian Mongolian Myanmar (Burmese) Myanmar (Burmese) Nepali Nepali Norwegian Norwegian Pashto Pashto Persian Persian Polish Polish Portuguese Portuguese Punjabi Punjabi Romanian Romanian Russian Russian Samoan Samoan Scottish Gaelic Scottish Gaelic Serbian Serbian Sesotho Sesotho Shona Shona Sindhi Sindhi Sinhala Sinhala Slovak Slovak Slovenian Slovenian Somali Somali Spanish Spanish Sudanese Sudanese Swahili Swahili Swedish Swedish Tajik Tajik Tamil Tamil Telugu Telugu Thai Thai Turkish Turkish Ukrainian Ukrainian Urdu Urdu Uzbek Uzbek Vietnamese Vietnamese Welsh Welsh Xhosa Xhosa Yiddish Yiddish Yoruba Yoruba Zulu Zulu

32 Tote, 66 Verwundete bei zwei Zugunfällen in Ägypten

32 Tote, 66 Verwundete bei zwei Zugunfällen in Ägypten
32 Tote, 66 Verwundete bei zwei Zugunfällen in Ägypten
Profilbild
Geschrieben von Harry Johnson

Mindestens 36 Krankenwagen wurden zum Unfallort geschickt und die Opfer in örtliche Krankenhäuser gebracht

  • Drei Wagen wurden entgleist, als ein Zug gegen den anderen prallte
  • Der ägyptische Premierminister Mostafa Madbouly leitet ein Krisentreffen der Regierung
  • Die genaue Unfallursache wurde noch nicht gemeldet

Mindestens 32 Menschen wurden getötet und 66 verletzt, als zwei Züge in der Nähe der Stadt Sohag in Südägypten kollidierten.

Der ägyptische Premierminister Mostafa Madbouly leitet als Reaktion darauf ein Krisentreffen der Regierung.

Mindestens 36 Krankenwagen wurden an den Ort des Absturzes geschickt und die Opfer in örtliche Krankenhäuser gebracht, teilte das Gesundheitsministerium in einer Erklärung mit.

Drei Wagen wurden entgleist, als ein Zug gegen den anderen prallte, obwohl die genaue Ursache des Unfalls noch nicht bekannt ist.

Laut lokalen Berichten hat der Verkehrsminister, Generalleutnant Kamel al-Wazir, angeordnet, dass die Fahrer beider Züge festgenommen werden sollen.