Lesen Sie uns | Höre uns zu | Schau uns zu | Anmelden Live-Events | Schalten Sie Anzeigen aus | Live |

Klicken Sie auf Ihre Sprache, um diesen Artikel zu übersetzen:

Afrikaans Afrikaans Albanian Albanian Amharic Amharic Arabic Arabic Armenian Armenian Azerbaijani Azerbaijani Basque Basque Belarusian Belarusian Bengali Bengali Bosnian Bosnian Bulgarian Bulgarian Catalan Catalan Cebuano Cebuano Chichewa Chichewa Chinese (Simplified) Chinese (Simplified) Chinese (Traditional) Chinese (Traditional) Corsican Corsican Croatian Croatian Czech Czech Danish Danish Dutch Dutch English English Esperanto Esperanto Estonian Estonian Filipino Filipino Finnish Finnish French French Frisian Frisian Galician Galician Georgian Georgian German German Greek Greek Gujarati Gujarati Haitian Creole Haitian Creole Hausa Hausa Hawaiian Hawaiian Hebrew Hebrew Hindi Hindi Hmong Hmong Hungarian Hungarian Icelandic Icelandic Igbo Igbo Indonesian Indonesian Irish Irish Italian Italian Japanese Japanese Javanese Javanese Kannada Kannada Kazakh Kazakh Khmer Khmer Korean Korean Kurdish (Kurmanji) Kurdish (Kurmanji) Kyrgyz Kyrgyz Lao Lao Latin Latin Latvian Latvian Lithuanian Lithuanian Luxembourgish Luxembourgish Macedonian Macedonian Malagasy Malagasy Malay Malay Malayalam Malayalam Maltese Maltese Maori Maori Marathi Marathi Mongolian Mongolian Myanmar (Burmese) Myanmar (Burmese) Nepali Nepali Norwegian Norwegian Pashto Pashto Persian Persian Polish Polish Portuguese Portuguese Punjabi Punjabi Romanian Romanian Russian Russian Samoan Samoan Scottish Gaelic Scottish Gaelic Serbian Serbian Sesotho Sesotho Shona Shona Sindhi Sindhi Sinhala Sinhala Slovak Slovak Slovenian Slovenian Somali Somali Spanish Spanish Sudanese Sudanese Swahili Swahili Swedish Swedish Tajik Tajik Tamil Tamil Telugu Telugu Thai Thai Turkish Turkish Ukrainian Ukrainian Urdu Urdu Uzbek Uzbek Vietnamese Vietnamese Welsh Welsh Xhosa Xhosa Yiddish Yiddish Yoruba Yoruba Zulu Zulu

Australier, die aus Indien reisen, werden als Kriminelle behandelt

Australier, die aus Indien reisen, werden als Kriminelle behandelt
Australier aus Indien - mit freundlicher Genehmigung von AP Rafiq Maqbool

Ab Montag, dem 3. Mai 2021, können australische Einwohner und Bürger mit Geldstrafen und Gefängnisstrafen rechnen, wenn sie aus dem schwer von COVID betroffenen Indien nach Hause fliegen.

  1. Da die Zahl der COVID-Fälle in Indien stark ansteigt, hat Australien neue Reiseprotokolle für Bürger und Einwohner eingeführt, die versuchen, nach Hause zurückzukehren.
  2. Gestern wurde eine vorübergehende Notfallerklärung angekündigt, die ab Montag, dem 3. Mai, in Kraft tritt.
  3. Einige nennen den Umzug rassistisch und empörend.

Diese vorübergehende „Notfallbestimmung“, die am späten Freitag erlassen wurde, ist das erste Mal, dass Australien es für seine Bürger zu einer Straftat macht, nach Hause zurückzukehren. Jeder australische Einwohner oder Bürger, der versucht, aus Indien zurückzukehren, darf nicht in sein Heimatland einreisen und muss möglicherweise mit Geldstrafen und Gefängnisstrafen rechnen.

Der Schritt ist Teil strenger Maßnahmen, um Reisende aus der zweitbevölkerungsreichsten Nation der Welt nach Australien zu stoppen, da die Zahl der COVID-19-Fälle und Todesfälle zunimmt.

Gesundheitsminister Greg Hunt kündigte an, dass jeder, der versucht, sich den neuen Regeln zu widersetzen, mit Geldstrafen von bis zu 66,600 australischen Dollar (51,800 USD), fünf Jahren Gefängnis oder beidem bestraft wird, berichtete die Australian Associated Press.

"Die Regierung trifft diese Entscheidungen nicht leichtfertig", sagte Hunt in einer Erklärung. "Es ist jedoch entscheidend, dass die Integrität der australischen Gesundheits- und Quarantänesysteme geschützt wird und die Anzahl der COVID-19-Fälle in Quarantäneeinrichtungen auf ein überschaubares Maß reduziert wird."