Auto Draft

Lesen Sie uns | Höre uns zu | Schau uns zu | Anmelden Live-Events | Schalten Sie Anzeigen aus | Live |

Klicken Sie auf Ihre Sprache, um diesen Artikel zu übersetzen:

Afrikaans Afrikaans Albanian Albanian Amharic Amharic Arabic Arabic Armenian Armenian Azerbaijani Azerbaijani Basque Basque Belarusian Belarusian Bengali Bengali Bosnian Bosnian Bulgarian Bulgarian Catalan Catalan Cebuano Cebuano Chichewa Chichewa Chinese (Simplified) Chinese (Simplified) Chinese (Traditional) Chinese (Traditional) Corsican Corsican Croatian Croatian Czech Czech Danish Danish Dutch Dutch English English Esperanto Esperanto Estonian Estonian Filipino Filipino Finnish Finnish French French Frisian Frisian Galician Galician Georgian Georgian German German Greek Greek Gujarati Gujarati Haitian Creole Haitian Creole Hausa Hausa Hawaiian Hawaiian Hebrew Hebrew Hindi Hindi Hmong Hmong Hungarian Hungarian Icelandic Icelandic Igbo Igbo Indonesian Indonesian Irish Irish Italian Italian Japanese Japanese Javanese Javanese Kannada Kannada Kazakh Kazakh Khmer Khmer Korean Korean Kurdish (Kurmanji) Kurdish (Kurmanji) Kyrgyz Kyrgyz Lao Lao Latin Latin Latvian Latvian Lithuanian Lithuanian Luxembourgish Luxembourgish Macedonian Macedonian Malagasy Malagasy Malay Malay Malayalam Malayalam Maltese Maltese Maori Maori Marathi Marathi Mongolian Mongolian Myanmar (Burmese) Myanmar (Burmese) Nepali Nepali Norwegian Norwegian Pashto Pashto Persian Persian Polish Polish Portuguese Portuguese Punjabi Punjabi Romanian Romanian Russian Russian Samoan Samoan Scottish Gaelic Scottish Gaelic Serbian Serbian Sesotho Sesotho Shona Shona Sindhi Sindhi Sinhala Sinhala Slovak Slovak Slovenian Slovenian Somali Somali Spanish Spanish Sudanese Sudanese Swahili Swahili Swedish Swedish Tajik Tajik Tamil Tamil Telugu Telugu Thai Thai Turkish Turkish Ukrainian Ukrainian Urdu Urdu Uzbek Uzbek Vietnamese Vietnamese Welsh Welsh Xhosa Xhosa Yiddish Yiddish Yoruba Yoruba Zulu Zulu

Münchner Oktoberfest wegen COVID-19-Pandemie wieder abgesagt

Münchner Oktoberfest wegen COVID-19-Pandemie wieder abgesagt
Münchner Oktoberfest wegen COVID-19-Pandemie wieder abgesagt
Profilbild
Geschrieben von Harry Johnson

Beim Oktoberfest dreht sich alles um Bindung und soziale Distanzierung, Masken und andere Maßnahmen gegen Koronaviren wären praktisch unmöglich umzusetzen gewesen

  • Das Oktoberfest sollte im September 2021 ein Comeback feiern
  • Die epidemiologische Situation in Deutschland ist noch nicht unter Kontrolle
  • 3.4 Millionen wurden infiziert und mehr als 83,000 sind in Deutschland an den Folgen des Coronavirus gestorben

Die bayerischen Behörden haben angekündigt, dass die Bierliebhaber ein weiteres Jahr als weltweit größtes Bierfest warten müssen. Münchner Oktoberfestwurde wegen einer COVID-19-Pandemie zum zweiten Mal in Folge abgesagt.

Nachdem das beliebte Festival, das jährlich in München stattfindet, nicht im Jahr 2020 stattfand, sollte es im September ein Comeback geben. Nach Angaben der deutschen Behörden ist die epidemiologische Situation in dem Land, in dem 3.4 Millionen Menschen infiziert wurden und mehr als 83,000 an den Folgen des Coronavirus gestorben sind, noch nicht unter Kontrolle. 

„Stellen Sie sich vor, es gäbe eine neue Welle und sie würde dann zu einem Super-Spreader-Event. Die Marke würde für immer beschädigt werden - und das wollen wir nicht “, sagte der bayerische Ministerpräsident Markus Soeder, als er die Absage des Oktoberfestes 2021 ankündigte.

Soziale Distanzierung, Masken und andere Anti-Coronavirus-Maßnahmen wären bei der Veranstaltung, an der normalerweise rund sechs Millionen Teilnehmer aus aller Welt teilnehmen, „praktisch unmöglich umzusetzen“, betonte Soeder.

Und auf dem Oktoberfest dreht sich alles um Bindung und nicht um soziale Distanzierung. Menschen versammeln sich in riesigen Zelten und sitzen an langen Gemeinschaftstischen, um Bier zu trinken, Würstchen zu essen und Live-Volksmusik zu hören.

Als das Festival 2019 das letzte Mal stattfand, schwoll es die Kassen der bayerischen Wirtschaft um 1.23 Milliarden Euro an. Oktoberfestchef Clemens Baumgärtner bezeichnete die Entscheidung, die diesjährige Veranstaltung abzusagen, jedoch als „völlig richtig“. Es sei wichtiger, seinen Ruf als „qualitativ hochwertiges, sicheres Festival“ aufrechtzuerhalten, betonte er.

Es ist nicht das erste Mal in der 200-jährigen Geschichte des Oktoberfestes, dass die Organisatoren aufgrund einer Epidemie gezwungen waren, das Festival abzusagen. Ein Cholera-Ausbruch zahlte sich 1854 und 1873 aus, während der Zweite Weltkrieg ihn mehrere Jahre lang einmottete.

Ein alternatives Oktoberfest wird voraussichtlich in diesem Jahr in Dubai stattfinden, aber die Münchner Organisatoren haben deutlich gemacht, dass sie nichts mit dieser Veranstaltung zu tun haben. Letzte Woche hat Baumgärtner die Durchführung des Breakaway-Festivals als „absolut absurd“ eingestuft und versprochen, alle rechtlichen Möglichkeiten zu prüfen, „um das Münchner Oktoberfest zu schützen“.