Die Reisestimmung in Europa steigt mit Impfstoffen und der Einführung der digitalen COVID-ID in der EU EU

Lesen Sie uns | Höre uns zu | Schau uns zu | Anmelden Abonniere unseren YOUTUBE |


Afrikaans Afrikaans Albanian Albanian Amharic Amharic Arabic Arabic Armenian Armenian Azerbaijani Azerbaijani Basque Basque Belarusian Belarusian Bengali Bengali Bosnian Bosnian Bulgarian Bulgarian Cebuano Cebuano Chichewa Chichewa Chinese (Simplified) Chinese (Simplified) Corsican Corsican Croatian Croatian Czech Czech Dutch Dutch English English Esperanto Esperanto Estonian Estonian Filipino Filipino Finnish Finnish French French Frisian Frisian Galician Galician Georgian Georgian German German Greek Greek Gujarati Gujarati Haitian Creole Haitian Creole Hausa Hausa Hawaiian Hawaiian Hebrew Hebrew Hindi Hindi Hmong Hmong Hungarian Hungarian Icelandic Icelandic Igbo Igbo Indonesian Indonesian Italian Italian Japanese Japanese Javanese Javanese Kannada Kannada Kazakh Kazakh Khmer Khmer Korean Korean Kurdish (Kurmanji) Kurdish (Kurmanji) Kyrgyz Kyrgyz Lao Lao Latin Latin Latvian Latvian Lithuanian Lithuanian Luxembourgish Luxembourgish Macedonian Macedonian Malagasy Malagasy Malay Malay Malayalam Malayalam Maltese Maltese Maori Maori Marathi Marathi Mongolian Mongolian Myanmar (Burmese) Myanmar (Burmese) Nepali Nepali Norwegian Norwegian Pashto Pashto Persian Persian Polish Polish Portuguese Portuguese Punjabi Punjabi Romanian Romanian Russian Russian Samoan Samoan Scottish Gaelic Scottish Gaelic Serbian Serbian Sesotho Sesotho Shona Shona Sindhi Sindhi Sinhala Sinhala Slovak Slovak Slovenian Slovenian Somali Somali Spanish Spanish Sudanese Sudanese Swahili Swahili Swedish Swedish Tajik Tajik Tamil Tamil Thai Thai Turkish Turkish Ukrainian Ukrainian Urdu Urdu Uzbek Uzbek Vietnamese Vietnamese Xhosa Xhosa Yiddish Yiddish Zulu Zulu
Die Reisestimmung in Europa steigt mit Impfstoffen und der Einführung der digitalen COVID-ID in der EU EU

Zwei Drittel der Europäer wollen bis Ende November 2021 eine Reise antreten.

Drucken Freundlich, PDF & Email
  • 70 % der Befragten haben Reisepläne für die nächsten sechs Monate, die Hälfte möchte ein anderes europäisches Land besuchen.
  • Die Mehrheit der befragten Europäer (72%) beabsichtigt, zwischen Juni und September zu reisen, während weitere 16% Reisen im Herbst ins Auge fassen.
  • Quarantäneanforderungen und plötzliche Änderungen der Vorschriften sind für die Europäer nach wie vor ein großes Anliegen.

Mit der Öffnung Europas nach monatelangen Sperren und Restriktionen ist das Reiseinteresse deutlich gestiegen. Zwei Drittel der Europäer planen eine Reise bis Ende November 2021. Nur 15 % bleiben unsicher, 15 % sind nicht reisebereit .

Dies geht aus der neuesten Untersuchung zum „Monitoring Sentiment for Domestic and Intra-European Travel – Wave 7“ der Europäische Reisekommission (ETC), das aktuelle Einblicke in die kurzfristigen Reiseabsichten und -präferenzen der Europäer während der COVID-19-Pandemie bietet.

Das schnelle Fortschreiten der COVID-19-Impfungen in Europa in Verbindung mit der kürzlich erfolgten Einführung des digitalen COVID-Zertifikats der EU und der bevorstehenden Sommersaison stärken den Reisegeist der Europäer. 70 % der Befragten machen bereits Reisepläne für die nächsten sechs Monate, gegenüber 56 % im Februar 2021 und auch auf dem höchsten Stand seit August 2020.

Mehr als die Hälfte (57 %) der Europäer ist dank der Einführung von Impfungen viel optimistischer, was die Planung von Reisen in den kommenden Monaten angeht, während 25 % neutral sind und 18 % nicht überzeugt sind. Insbesondere hat die Impfung in vielen Fällen direkte Auswirkungen auf die Reisevorbereitungen, wobei 54 % beabsichtigen, eine Reise zu buchen, nachdem sie gegen COVID-19 geimpft wurden. 

Auch die jüngsten EU-Maßnahmen zur Koordinierung der Vorschriften und zur Wiederbelebung des Reiseverkehrs im gesamten Block zeigen bereits positive Ergebnisse. Die Einführung des digitalen COVID-Zertifikats der EU hat bei den Europäern eine breite Akzeptanz gefunden: 57 % der Befragten meinen, dass das Zertifikat die Planung ihrer nächsten Reise erleichtert, während nur 18 % die gegenteilige Meinung vertreten.

Drucken Freundlich, PDF & Email