24/7 eTV BreakingNewsShow : Klicken Sie auf die Lautstärketaste (unten links im Videobildschirm)
Reise-Nachrichten brechen Regierungsnachrichten News Tourismus Reiseziel-Update Aktuelle Nachrichten aus den USA Verschiedene Neuigkeiten

Hurrikan Henry auf Kollisionskurs mit New York

Geschrieben von Jürgen T Steinmetz

Hurrikan Henri hielt am frühen Sonntag seinen Kurs auf New York. Frühere Regenfälle hatten bereits Samstagnacht im Big Apple zu großen Überschwemmungen geführt. U-Bahn und Straßenverkehr kamen zum Erliegen.

Drucken Freundlich, PDF & Email
  • Hurrikan Henri begann am Sonntagmorgen über den Nordosten zu ziehen.
  • Starke Regenfälle hatten bereits viele Gebiete getroffen, was eine Überschwemmungsgefahr darstellte.
  • Henris erwartete Landung auf Long Island, New York oder im südlichen Neuengland am späten Sonntagmorgen oder am frühen Nachmittag wird voraussichtlich die Risiken auf einen Großteil der Umgebung ausweiten.

Am Sonntagmorgen um 5.30 Uhr EST befand sich Henri etwa 120 Meilen südsüdöstlich von Montauk Point, New York, mit anhaltenden Winden von 75 Meilen pro Stunde Nationales Hurrikanzentrum (NHC) angegeben. Es bewegte sich mit etwa 18 Meilen pro Stunde nach Norden.

Für einen Großteil der Küste von Long Island sowie Teile von Connecticut und Massachusetts sowie Block Island galt eine Hurrikanwarnung.

Für einen Großteil von Long Island und der Küste von Massachusetts gab es eine Kombination aus Sturmflutwarnungen und -wachen.

Eine Sturmflutwarnung gilt für... * Südküste von Long Island von Mastic Beach bis Montauk Point New York * Nordküste von Long Island von Montauk Point bis Flushing New York * Flushing New York bis Chatham Massachusetts * Nantucket, Martha's Vineyard , und Block Island Eine Sturmflutüberwachung gilt für ... * East Rockaway Inlet nach Mastic New York * Nördlich von Chatham Massachusetts nach Sagamore Beach Massachusetts * Cape Cod Bay Eine Hurrikanwarnung gilt für ... * Südküste von Long Island von Fire Island Inlet bis Montauk Point * Nordküste von Long Island von Port Jefferson Harbour bis Montauk Point * New Haven Connecticut westlich von Westport Massachusetts * Block Island Eine Tropensturmwarnung gilt für... * Port Jefferson Harbour nach westlich von New Haven Connecticut * Südküste von Long Island von westlich von Fire Island Inlet bis East Rockaway Inlet * Westport Massachusetts bis Chatham Massachusetts, einschließlich Martha's Vineyard und Nantucket * Coastal New York und New J ersey westlich von East Rockaway Inlet bis Manasquan Inlet, einschließlich New York City Eine Sturmflutwarnung bedeutet, dass die Gefahr einer lebensbedrohlichen Überschwemmung durch steigendes Wasser besteht, das von der Küste landeinwärts fließt. Eine Darstellung der gefährdeten Gebiete finden Sie in der Storm Surge Watch/Warning Graphic des National Weather Service, verfügbar unter hurricanes.gov. Dies ist eine lebensbedrohliche Situation. Personen, die sich in diesen Bereichen aufhalten, sollten alle notwendigen Maßnahmen ergreifen, um Leben und Eigentum vor steigendem Wasser und dem Potenzial anderer gefährlicher Zustände zu schützen. Befolgen Sie umgehend die Evakuierungs- und sonstigen Anweisungen der örtlichen Behörden. Eine Hurrikanwarnung bedeutet, dass irgendwo innerhalb des Warngebiets Hurrikanbedingungen erwartet werden. Eine Tropensturmwarnung bedeutet, dass irgendwo innerhalb des Warngebiets tropische Sturmbedingungen erwartet werden. Eine Sturmflutüberwachung bedeutet, dass die Möglichkeit einer lebensbedrohlichen Überschwemmung durch steigendes Wasser besteht, das von der Küste ins Landesinnere fließt. Eine Darstellung der gefährdeten Gebiete finden Sie in der Storm Surge Watch/Warning Graphic des National Weather Service, verfügbar unter hurricanes.gov. Interessen anderswo im Nordosten der USA sollten den Fortschritt von Henri überwachen. Für Sturminformationen speziell für Ihre Region, einschließlich möglicher Beobachtungen und Warnungen im Landesinneren, überprüfen Sie bitte die Produkte, die von Ihrem lokalen Vorhersagebüro des National Weather Service herausgegeben werden.
Drucken Freundlich, PDF & Email

Über den Autor

Jürgen T Steinmetz

Jürgen Thomas Steinmetz ist seit seiner Jugend in Deutschland (1977) kontinuierlich in der Reise- und Tourismusbranche tätig.
Er gründete eTurboNews 1999 als erster Online-Newsletter für die weltweite Reisetourismusbranche.

Hinterlasse einen Kommentar