24/7 eTV BreakingNewsShow : Klicken Sie auf die Lautstärketaste (unten links im Videobildschirm)
Aktuelle Nachrichten aus Afghanistan Fluggesellschaften Flughafen Luftfahrt Aktuelle internationale Nachrichten Reise-Nachrichten brechen Geschäftsreise Verbrechen Regierungsnachrichten News Menschen Sicherheit Tourismus Transportwesen Reiseziel-Update Travel Wire-News Gerade angesagt Verschiedene Neuigkeiten

Taliban: Nur Ausländer dürfen Afghanistan vom Flughafen Kabul verlassen

Taliban: Nur Ausländer dürfen Afghanistan vom Flughafen Kabul verlassen
Taliban-Sprecher Zabiullah Mujahid
Geschrieben von Harry Johnson

Die Taliban fordern, dass die Westmächte davon absehen, die gebildete Elite Afghanistans wie Ärzte und Ingenieure zu evakuieren.

Drucken Freundlich, PDF & Email
  • Taliban lassen Afghanen nicht über den Flughafen Kabul abreisen.
  • Taliban halten Afghanen davon ab, aus dem Land zu fliehen.
  • Laut Taliban müssen alle Ausländer Afghanistan bis zum 31. August verlassen.

Taliban-Sprecher Zabiullah Mujahid gab heute bekannt, dass die militante islamistische Gruppe Afghanen nicht mehr erlauben werde, den internationalen Flughafen Hamid Karzai in Kabul zu betreten, um Afghanistan zu verlassen.

Taliban: Nur Ausländer dürfen Afghanistan vom Flughafen Kabul verlassen

In einer Rede am Dienstagnachmittag sagte ein Taliban-Sprecher, dass die Taliban den Afghanen nicht mehr erlauben werden, das Land per Flughafen Kabul und forderte den Westen auf, die gebildete Elite nicht zur Flucht zu ermutigen. Der Sprecher forderte, dass die Westmächte davon absehen sollten, die gebildete Elite Afghanistans wie Ärzte und Ingenieure zu evakuieren.

Mujahid sagte, dass die Taliban-Führer nicht dafür seien, den Afghanen die Ausreise zu gestatten, bekräftigte jedoch, dass alle Ausländer evakuiert werden müssen Afghanistan bis zum 31. August und könnte bis zu diesem Termin den internationalen Flughafen Hamid Karzai weiter nutzen.

Mujahid nannte auch die chaotische Situation am Flughafen als Grund für die Afghanen, dies zu vermeiden. Er sagte, die Menschenmassen um den Flughafen der Hauptstadt sollten in ihre Häuser zurückkehren und behauptete, dass ihre Sicherheit gewährleistet sei. 

In derselben Pressekonferenz behauptete Mujahid, dass die Menschen in Afghanistan bleiben könnten und versprach, dass es keine Repressalien geben würde. Er sagte, die Taliban hätten Konflikte in der Vergangenheit vergessen und würden die Vergangenheit vergessen lassen.

Er bestätigte auch, dass die Taliban nicht zugestimmt hatten, die von den USA gesetzte Frist vom 31. August für den Abschluss ihrer Evakuierung aus Afghanistan zu verlängern.

Drucken Freundlich, PDF & Email

Über den Autor

Harry Johnson

Harry Johnson war der Zuweisungsredakteur für eTurboNews seit fast 20 Jahren. Er lebt in Honolulu, Hawaii und stammt ursprünglich aus Europa. Er schreibt und berichtet gerne über die Nachrichten.

Hinterlasse einen Kommentar