24/7 eTV BreakingNewsShow : Klicken Sie auf die Lautstärketaste (unten links im Videobildschirm)
Fluggesellschaften Flughafen Luftfahrt Aktuelle europäische Nachrichten Aktuelle internationale Nachrichten Reise-Nachrichten brechen Geschäftsreise Gastgewerbe Hotels und Resorts Branchen-News treffen Meetings News Menschen Wiederaufbau Resorts Verantwortlich Sicherheit Slowenien Eilmeldungen Tourismus Reiseziel-Update Travel Wire-News Verschiedene Neuigkeiten

Auf dem Slowenischen Forum wurden die wichtigsten europäischen Tourismusherausforderungen hervorgehoben

Auf dem Slowenischen Forum wurden die wichtigsten europäischen Tourismusherausforderungen hervorgehoben
Auf dem Slowenischen Forum wurden die wichtigsten europäischen Tourismusherausforderungen hervorgehoben
Geschrieben von Harry Johnson

Es ist an der Zeit, die Mängel der Tourismusbranche, die sich aus der Expansion in den letzten 50 Jahren ergeben haben, anzugehen und den Tourismus in eine viel grünere, digitale und integrative Branche zu verwandeln.

Drucken Freundlich, PDF & Email
  • Bled Strategic Forum ist eine internationale Konferenz in Mittel- und Südosteuropa.
  • Die COVID-19-Pandemie hat viele Fragen an den Tourismus gestellt.
  • Die Rolle des Tourismus auf EU-Ebene muss überdacht werden.

Das Bled Strategic Forum hat sich zu einer führenden internationalen Konferenz in Mittel- und Südosteuropa entwickelt. Die 16. Ausgabe fand vom 31. August – 2. September in hybrider Form statt. Das Tourismus-Panel am 2. September brachte Top-Experten aus Slowenien und renommierten Institutionen wie EC, UNWTO, WTTC, OECD, ETC, HOTREC, ECM zusammen, um über die Zukunft des (europäischen) Tourismus zu diskutieren.

Prominente internationale und slowenische Experten, Gäste, Podiumsteilnehmer und Vertreter des slowenischen Tourismus wurden von Minister für wirtschaftliche Entwicklung und Technologie Zdravko Počivalšek, Generaldirektor für Binnenmarkt, Industrie, Unternehmertum und KMU bei der Europäischen Kommission Kerstin Jorna, Direktorin des slowenischen Tourismusverband MSc. Maja Pak, Direktorin der Regionalabteilung für Europa bei UNWTO Prof. Alessandra Priante und Direktorin des Portugal National Tourist Board und Präsidentin der Europäische Tourismuskommission (ETC) Luis Araújo.

Die COVID-19-Pandemie hat viele Fragen für den Tourismus aufgeworfen, zu den dringendsten gehören Überleben und Erholung sowie die Umwandlung der Tourismusbranche in eine widerstandsfähigere und nachhaltigere. Trotz der schwierigen Situation steigen die optimistischen Prognosen der wichtigsten internationalen Tourismusinstitutionen. Das diesjährige Tourismus-Panel hat sich mit der Frage beschäftigt, was die Zukunft für den europäischen Tourismus bringen wird.

Die Podiumsteilnehmer waren sich einig, dass die Pandemie große Auswirkungen auf die Tourismusbranche hatte und viele Herausforderungen sowie Chancen mit sich brachte. Es ist an der Zeit, die Mängel der Tourismusbranche, die sich aus der Expansion in den letzten 50 Jahren ergeben haben, anzugehen und den Tourismus in eine viel grünere, digitale und integrative Branche zu verwandeln. Die wichtigsten Schlussfolgerungen des Panels waren:

  1. Das Vertrauen der Touristen in das Reisen muss wieder aufgebaut werden.
  2. Die Reiseprotokolle sowie die Kommunikation und Koordinierung zwischen den Mitgliedstaaten in Bezug auf Reisebeschränkungen, COVID-Tests und Quarantänevorschriften müssen verbessert werden.
  3. Ein Fahrplan für einen nachhaltigen Übergang ist notwendig.
  4. Neue Leistungsindikatoren sind erforderlich.
  5. Die digitale Transformation der Tourismusbranche muss unterstützt und gefördert werden.
  6. Investitionen und EU-Mittelzuweisungen in Richtung Nachhaltigkeit und Digitalisierung der Tourismusbranche sind erforderlich.
  7. Die Rolle des Tourismus auf EU-Ebene muss überdacht werden.
  8. Der Übergang von DMOs in ihrer Rolle, den Übergangsprozess der Industrie hin zu grün, integrativ und digital zu unterstützen, muss unterstützt werden.
Drucken Freundlich, PDF & Email

Über den Autor

Harry Johnson

Harry Johnson war der Zuweisungsredakteur für eTurboNews seit fast 20 Jahren. Er lebt in Honolulu, Hawaii und stammt ursprünglich aus Europa. Er schreibt und berichtet gerne über die Nachrichten.

Hinterlasse einen Kommentar