24/7 eTV BreakingNewsShow : Klicken Sie auf die Lautstärketaste (unten links im Videobildschirm)
Fluggesellschaften Flughafen Luftfahrt Aktuelle internationale Nachrichten Reise-Nachrichten brechen Geschäftsreise Kanada Eilmeldungen Gesundheitsnachrichten News Menschen Wiederaufbau Verantwortlich Sicherheit Tourismus Transportwesen Travel Wire-News Gerade angesagt Verschiedene Neuigkeiten

WestJet verlangt jetzt eine vollständige COVID-19-Impfung für alle Mitarbeiter

WestJet verlangt jetzt eine vollständige COVID-19-Impfung für alle Mitarbeiter
WestJet verlangt jetzt eine vollständige COVID-19-Impfung für alle Mitarbeiter
Geschrieben von Harry Johnson

Mitarbeiter, die ihren Impfstatus nicht bis zum 24. September bescheinigen oder bis zum 30. Oktober 2021 den vollständigen Impfstatus erreichen, müssen mit unbezahltem Urlaub oder einer Beendigung des Arbeitsverhältnisses rechnen.

Drucken Freundlich, PDF & Email
  • WestJet kündigt Impfpflicht für alle Mitarbeiter an.
  • Der vollständige Impfstatus wird auch für alle zukünftigen Mitarbeiter erforderlich sein.
  • Ab dem 30. Oktober 2021 tritt eine neue Impfrichtlinie in Kraft.

Die WestJet Group gab heute bekannt, dass ab dem 30. Oktober 2021 alle Mitarbeiter der WestJet Group vollständig gegen COVID-19 geimpft werden müssen. Darüber hinaus wird der vollständige Impfstatus für alle künftigen Mitarbeiter der WestJet-Gruppe eine Beschäftigungsvoraussetzung sein.

„Der Schutz der Gesundheit und Sicherheit unserer Gäste und Mitarbeiter bleibt unsere oberste Priorität und Impfungen sind unsere beste Verteidigungslinie“, sagte Mark Porter, WestJet Exekutiver Vizepräsident des Volkes. „Die Luftfahrt ist eine der am stärksten betroffenen Branchen und wir glauben, dass die Impfung aller Mitarbeiter der WestJet Group richtig ist und die sicherste Reise- und Arbeitsumgebung für alle in der Welt von WestJet gewährleistet.“

Die WestJet Group wird diejenigen Mitarbeiter bewerten und aufnehmen, die weder aufgrund einer medizinischen oder einer anderen Ausnahme gegen COVID-19 geimpft werden können. Mitarbeiter, die ihren Impfstatus nicht bis zum 24. September bescheinigen oder bis zum 30. Oktober 2021 den vollständigen Impfstatus erreichen, müssen mit unbezahltem Urlaub oder einer Beendigung des Arbeitsverhältnisses rechnen. Im Rahmen ihres Impfmandats wird die Fluggesellschaft keine Tests als Alternative zur Impfung anbieten.

Porter fuhr fort: „Die WestJet Group ist weiterhin bestrebt, noch stärker aufzubauen, um eine wettbewerbsfähige Luftfahrtindustrie in Kanada zu gewährleisten. Die Verpflichtung, dass alle Mitarbeiter gegen COVID-19 geimpft sind, ist für den sicheren Wiederbeginn von Reisen in ganz Kanada von entscheidender Bedeutung.“

Seit Beginn der Pandemie hat die WestJet-Unternehmensgruppe einen mehrschichtigen Rahmen von Sicherheitsmaßnahmen aufgebaut, um sicherzustellen, dass Kanadier durch das Versprechen der Fluggesellschaft Sicherheit vor allem weiterhin sicher und verantwortungsbewusst reisen können. Während dieser Zeit hat WestJet seinen Status als eine der Top-10-Pünktlichkeitsfluggesellschaften in Nordamerika beibehalten, wie von . benannt Zirium.

Drucken Freundlich, PDF & Email

Über den Autor

Harry Johnson

Harry Johnson war der Zuweisungsredakteur für eTurboNews seit fast 20 Jahren. Er lebt in Honolulu, Hawaii und stammt ursprünglich aus Europa. Er schreibt und berichtet gerne über die Nachrichten.

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentare