Aktuelle internationale Nachrichten Reise-Nachrichten brechen Geschäftsreise Gastgewerbe Branchen-News treffen Meetings News Russland Eilmeldungen Tourismus Reiseziel-Update

OTDYKH Expo in Russland ein mitreißender Erfolg

OTDYKH Freizeitmesse in Russland
Geschrieben von Linda S. Hohnholz

Die 27. Ausgabe der Freizeitmesse OTDYKH in Russland ist zu Ende gegangen und war ein voller Erfolg. Sie lief vom 7. bis 9. September auf dem Expocentre-Messegelände in Moskau. In diesem Jahr nahmen erstaunliche 450 Unternehmen aus 41 russischen Regionen und 23 verschiedenen Ländern teil.

Drucken Freundlich, PDF & Email
  1. Die Ausstellung OTDYKH Leisure Fair präsentierte 450 Unternehmen aus 41 russischen Regionen und 23 verschiedenen Ländern.
  2. Über 6,000 Fachbesucher waren persönlich auf dem Messegelände und über 3,000 Personen online.
  3. Die Ausstellung umfasste 30 Business-Events mit über 160 Referenten und fast 1,500 Teilnehmern.

Die Länder, die an der OTDYKH-Expo 2021 teilnahmen, waren: Aserbaidschan, Weißrussland, Brasilien, Bulgarien, China, Kuba, Zypern, Ägypten, Deutschland, Indien, Iran, Italien, Japan, Jordanien, Litauen, Moldawien, Peru, Spanien, Sri Lanka, Thailand, Tunesien und Venezuela.

In diesem Jahr die OTDYKH Freizeitmesse feierten mehrere Newcomer der Veranstaltung, darunter das Land Aserbaidschan, die Region Ceará in Brasilien, die Präfektur Tottori in Japan und das Unternehmen Sri Lankan Airlines.

Unter den 41 russischen Regionen, die stolz auf der Expo vertreten waren, gab es auch einige mit Spannung erwartete Newcomer. Dies waren die Regionen Jugra, Region Krasnojarsk, Tomsk, Tscheljabinsk, die Regionen Rostow und Omsk sowie die Republik Udmurtien.

Die Teilnahme an der Expo erreichte fast 10,000 Menschen sowohl persönlich als auch virtuell. Über 6,000 Fachbesucher kamen persönlich zur Messe, über 3,000 Menschen verfolgten die Messe über Online-Plattformen. Durch die Ermöglichung dieser Online-Alternativen konnte die Expo die Ausstellung auf virtuelle Teilnehmer aus der ganzen Welt ausdehnen.

Die Freizeitmesse OTDYKH präsentierte sich erneut mit einer beeindruckenden Anzahl von Partnern aus dem In- und Ausland. Mit einem phänomenalen Stand und einer großen Delegation konnte die Expo in diesem Jahr Ägypten als Partnerland präsentieren. Partnerregion war Nischni Nowgorod und Partnerstadt St. Petersburg. Offizielle Partner der Veranstaltung waren die Region Altai und die Republik Chakassien. Offizieller Reiseveranstalterpartner war Academservice. Komplementärin schließlich war die Sberbank, die größte Bank Russlands und eines der führenden Finanzinstitute weltweit.

Trotz der aktuellen weltweiten Reisebeschränkungen und geschlossenen Grenzen nahmen internationale Aussteller aus aller Welt teil. Als großartige Rückkehr zur Messe war Ägypten nicht nur Partnerland der Ausstellung, sondern entsandte eine große Delegation unter der Leitung des geschätzten ägyptischen Ministers für Tourismus und Altertümer, Herrn Khaled al-Anany, auf die Messe. Das hohe fachliche Interesse an der diesjährigen Veranstaltung war auf die Wiederaufnahme der Direktflüge zwischen Hurghada und Sharm el-Sheikh und 41 Städten in Russland zurückzuführen.

Eine besondere Erwähnung geht an das Sri Lanka Tourism Promotion Bureau, das einen exklusiven, großen Stand mit dreizehn mitausstellenden Unternehmen präsentierte. In Sri Lanka war eine große Delegation unter der Leitung des Ministeriums für Tourismus und Luftfahrt, der Hon. Ranatunga Prasanna. Darüber hinaus nahm Sri Lankan Airlines zum ersten Mal in der Geschichte der Messe mit einem eigenen, maßgeschneiderten Stand teil.

binärer Kommentar

Lateinamerika war gut vertreten auf der Freizeitmesse OTDYKH 2021; Kuba markierte mit einem eigenen 100m²-Stand den Übergang zurück zum Prä-Pandemie-Format des Ausstellens. Bei der Eröffnungszeremonie erklärte die Erste Vize-Tourismusministerin Kubas, Maria del Carmen Orellana Alvarado, dass Kuba unglaublich hart daran arbeite, ein COVID-sicheres Reiseziel für Reisende zu sein und sich schrittweise auf die Wiedereröffnung seiner Grenzen vorbereite. Infolgedessen wird Kuba ab dem 15. November 2021 obligatorische COVID-PCR-Tests für Touristen streichen und stattdessen bei der Ankunft stichprobenartige Tests durchführen.

Obwohl viele westeuropäische Länder noch immer geschlossene Grenzen und Reisebeschränkungen haben, gab es eine gesunde Beteiligung aus Europa. Bulgarien, Spanien und Zypern hatten alle ihre eigenen Stände, während andere Aussteller Italien, Deutschland und Litauen waren.

Die bereits erwähnten Newcomer Aserbaidschan beeindruckten mit ihrem beeindruckenden Stand und 18 teilnehmenden Unternehmen. Sie hielten auch verschiedene Veranstaltungen ab und nahmen an vorab vereinbarten B2B-Meetings mit führenden russischen Reiseveranstaltern und Medienunternehmen teil. Dies führte zu einem erfolgreichen offenen Dialog zwischen Russland und Aserbaidschan.

Es gab viele Highlights der OTDKYH Leisure Fair 2021, einschließlich der vielen offiziellen Vereinbarungen, die unterzeichnet wurden. Die Partnerstadt St. Petersburg unterzeichnete drei Vereinbarungen, darunter eine Vereinbarung zwischen St. Petersburg und Moldawien zur Kooperation und Zusammenarbeit in der Tourismusbranche.

Ein weiterer bedeutender Moment auf der Ausstellung war die Unterzeichnung eines interregionalen Abkommens zur Errichtung der russischen Bundesautobahn M-12. Beeindruckende fünf russische Regionen unterzeichneten das Abkommen: Moskau, die Republik Tatarstan, die Region Wladimir, die Region Nischni Nowgorod und die Republik Tschuwaschien.

Nicht zuletzt war auch das viel beachtete Business-Programm ein voller Erfolg mit 30 Veranstaltungen mit 160 Referenten und sagenhaften 1,500 Delegierten. Der Höhepunkt des Business-Programms war eine Strategiesitzung mit dem Titel The Future of Tourism, Travel Trends. Diese Veranstaltung erwies sich als eine lebhafte Diskussion zwischen mehreren Außenministern des Tourismus sowie Vertretern von Rotourism und der UNWTO.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die neueste Ausgabe der Freizeitmesse OTDYKH erneut ein spektakulärer Erfolg war, an der 450 Unternehmen aus 41 russischen Regionen und 23 verschiedenen Ländern teilnahmen. Die Messe hatte insgesamt fast 10,000 Besucher, sowohl persönlich als auch online.

Das OTDYKH Expo-Komitee dankt allen, die an der Ausstellung teilgenommen haben, und freut sich auf die Veranstaltung im nächsten Jahr, da sie weiterhin neue Wege in der internationalen Reisebranche beschreiten.

Drucken Freundlich, PDF & Email

Über den Autor

Linda S. Hohnholz

Linda Hohnholz ist Chefredakteurin von eTurboNews für viele Jahre.
Sie liebt es zu schreiben und achtet auf Details.
Sie ist auch für alle Premium-Inhalte und Pressemitteilungen verantwortlich.

Hinterlasse einen Kommentar