24/7 eTV BreakingNewsShow : Klicken Sie auf die Lautstärketaste (unten links im Videobildschirm)
Klicken Sie hier, wenn dies Ihre Pressemitteilung ist!

Brandt schafft internationales Kraftpaket für Gerätehändler

Geschrieben von Harry Johnson

Brandt Tractor Ltd., eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der Brandt Group of Companies, freut sich bekannt zu geben, dass Cervus Equipment Corp. Die Transaktion sieht den Übergang des börsennotierten Cervus zu 97.66 % in Privatbesitz in einem reinen Bargeschäft vor.

Drucken Freundlich, PDF & Email

Brandt Tractor Ltd., eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der Brandt Group of Companies, freut sich bekannt zu geben, dass Cervus Equipment Corp. Die Transaktion sieht den Übergang des börsennotierten Cervus zu 97.66 % in Privatbesitz in einem reinen Bargeschäft vor.

Durch die wegweisende Transaktion entsteht Kanadas größtes Händlernetz für Maschinen und Geräte, das zu den bestehenden John Deere Construction & Forestry-Händlern von Brandt in ganz Kanada 64 Standorte für Landwirtschaft, Transport und Flurförderzeuge hinzufügt. Bei vollständiger Integration wird es den Kunden von Cervus Zugang zu Brandts umfassender nationaler Teile- und technischer Supportinfrastruktur geben.

Der Kauf festigt die Position des Unternehmens als führendes kanadisches Privatunternehmen und den größten John Deere-Händler der Welt.

„Die Erweiterung des Filialnetzes von Cervus ist ein großer Gewinn für die Kunden in allen betroffenen Märkten“, sagt Brandt-Inhaber und CEO Shaun Semple. „Wir haben viel zu bieten und sind bereit, die Ärmel hochzukrempeln und die Loyalität unserer Neukunden durch eine Kombination aus Premium-Produkten und -Services und einem konsistenten, hochwertigen Kundensupport-Erlebnis zu gewinnen.“

Die Transaktion verschafft Brandt eine beispiellose Marktdurchdringung, erweitert seine geografische Präsenz und ermöglicht es dem Unternehmen, in ausgewählten Märkten John Deere Landmaschinen hinzuzufügen; Peterbilt Transportausrüstung; und Clark, Sellick, JLG, Baumann und andere Flurförderzeuge zusätzlich zu ihrer bereits beeindruckenden Liste von Produkten und Dienstleistungen.

Mit der Übernahme der Cervus-Standorte in Kanada, Australien und Neuseeland besitzt und betreibt Brandt nun 120 Full-Service-Gerätehändler mit über 50 zusätzlichen Servicepunkten und beschäftigt über 5100 Mitarbeiter.

Die Transaktion wird erhebliche Auswirkungen auf die gesamte Branche haben, da das Unternehmen Pläne zur Einführung erweiterter Teilebestände, Servicekapazitäten und verlängerter Betriebszeiten bei den ehemaligen Cervus-Händlern einführt. Im Zuge der Integration des Betriebs wird die Belegschaft an diesen Standorten voraussichtlich um bis zu 40 % mit erheblichen Neubauten im gesamten Netzwerk steigen.

„Die Mitarbeiter, Kunden und Gemeinden von Cervus werden alle von dieser Übernahme durch ein stärkeres, diversifizierteres Netzwerk von Support-Händlern profitieren“, schließt Semple. „Brandt engagiert sich voll und ganz für laufende Investitionen in die Geschäftsinfrastruktur und die Verbesserung der Gemeinschaft; Es gibt enorme Chancen für jeden in diesem Deal.“

Die Transaktion wurde am 22. Oktober 2021 offiziell abgeschlossen.

Drucken Freundlich, PDF & Email

Über den Autor

Harry Johnson

Harry Johnson war der Zuweisungsredakteur für eTurboNews seit fast 20 Jahren. Er lebt in Honolulu, Hawaii und stammt ursprünglich aus Europa. Er schreibt und berichtet gerne über die Nachrichten.

Hinterlasse einen Kommentar