NÄCHSTE LIVE-SITZUNG 01. DEZ 1.00:06.00 EST | 1000 Uhr Großbritannien | XNUMX:XNUMX Uhr Vereinigte Arabische Emirate
COVID 19 Omicron und Tourismus 

Mitmachen  auf Zoom klicken Sie hier

Aktuelle europäische Nachrichten Aktuelle internationale Nachrichten Reise-Nachrichten brechen Regierungsnachrichten News Menschen Verantwortlich Sicherheit Spanien Eilmeldungen Nachhaltigkeitsnachrichten Technologie Tourismus Travel Wire-News Gerade angesagt

Ein Arbeiter tot, drei ins Krankenhaus eingeliefert bei einem Unfall in einem spanischen Kernkraftwerk

Nach Angaben des Werks und der örtlichen Behörden gab es bei dem Vorfall keine Strahlungsfreisetzung

Ein Arbeiter tot, drei ins Krankenhaus eingeliefert bei einem Unfall in einem spanischen Kernkraftwerk
Kernkraftwerk Ascó in Katalonien, Spanien
Geschrieben von Harry Johnson

Die Ascó-Anlage war im November 1 auf ein Strahlungsleck am Reaktorblock 2007 untersucht worden.

Drucken Freundlich, PDF & Email

Sieben Feuerwehreinheiten und vier medizinische Einsatzfahrzeuge wurden in das Kernkraftwerk Ascó gebracht Katalonien, Spanien heute Abend gegen 7 Uhr Ortszeit, nachdem in der Anlage ein größeres Kohlendioxidleck gemeldet wurde.

Einer der betroffenen Arbeiter ist gestorben und drei wurden dringend ins Krankenhaus eingeliefert, nachdem die örtlichen Behörden eine Überlastung des Brandschutzsystems des Werks vermutet hatten.

Rettungskräfte sicherten die Anlage und evakuierten die Verletzten.

Das Feuerlöschsystem des Werks "hatte ein CO2-Leck, von dem vier Personen betroffen waren", teilten die katalanischen Behörden mit.

Drei Arbeiter, die das Leck überlebt haben, befinden sich derzeit in einem Krankenhaus im nahe gelegenen Móra d'Ebre.

Nach Angaben des Werks und der örtlichen Behörden gab es bei dem Vorfall keine Strahlungsfreisetzung.

Das Werk Ascó in Katalonien im November 1 auf ein Strahlungsleck am Reaktorblock 2007 untersucht worden war, was zur Entlassung seines Direktors führte.

Drucken Freundlich, PDF & Email

Über den Autor

Harry Johnson

Harry Johnson war der Zuweisungsredakteur für eTurboNews seit fast 20 Jahren. Er lebt in Honolulu, Hawaii und stammt ursprünglich aus Europa. Er schreibt und berichtet gerne über die Nachrichten.

Hinterlasse einen Kommentar