Bangladesch Eilmeldungen Aktuelle internationale Nachrichten News Transportwesen Travel Wire-News

Neuer tödlicher Fährunfall in Bangladesch

Geschrieben von Jürgen T Steinmetz

Auf einer Fähre aus Bangladesch, die von der Hauptstadt Dhaka über Jhalakathi nach Barguna verkehrt, ist im Maschinenraum ein tödliches Feuer ausgebrochen.

Drucken Freundlich, PDF & Email

Mindestens 37 Menschen sind nach Angaben der Polizei bei der jüngsten Seetragödie im verarmten, tief gelegenen Land gestorben, als eine überfüllte Fähre im Süden Bangladeschs Feuer fing.

Der Vorfall ereignete sich am frühen Freitag in der Nähe der südlichen ländlichen Stadt Jhalokati, 250 km (155 Meilen) südlich der Hauptstadt Dhaka. Das Schiff beförderte etwa 500 Menschen.

Mehr als 100 Menschen wurden mit Verbrennungen in Krankenhäuser eingeliefert.

Bangladesch ist bekannt für seine schlechten Wartungsdaten beim Betrieb von Fähren. Dies hat im Laufe der Jahre zu vielen ähnlichen Unfällen geführt

Drucken Freundlich, PDF & Email

Über den Autor

Jürgen T Steinmetz

Jürgen Thomas Steinmetz ist seit seiner Jugend in Deutschland (1977) kontinuierlich in der Reise- und Tourismusbranche tätig.
Er gründete eTurboNews 1999 als erster Online-Newsletter für die weltweite Reisetourismusbranche.

Hinterlasse einen Kommentar