Spatenstich für neues RIU Hotel in Trelawny nächsten Monat

Bild mit freundlicher Genehmigung des Tourismusministeriums von Jamaika

RIU Hotels & Resorts ist eine spanische Hotelkette, die 1953 von der Familie Riu als kleines Ferienunternehmen gegründet wurde. Sie wurde auf Mallorca, Spanien, gegründet und befindet sich derzeit zu 49 % im Besitz von TUI und wird von der dritten Generation der Familie geführt. Sie haben jetzt 6 Hotels mit über 3,000 Zimmern in Jamaika.

Die Nachricht kommt, als Tourismusminister Hon Edmund Bartlett und ein kleines Team an der FITUR teilnehmen, der weltweit bedeutendsten jährlichen internationalen Reise- und Tourismusmesse, die derzeit in Madrid, Spanien, stattfindet.

Der Jamaika Ministerium für Tourismus und seine Agenturen haben es sich zur Aufgabe gemacht, Jamaikas Tourismusprodukt zu verbessern und zu transformieren und gleichzeitig sicherzustellen, dass die Vorteile, die sich aus dem Tourismussektor ergeben, für alle Jamaikaner erhöht werden. Zu diesem Zweck hat es Richtlinien und Strategien implementiert, die dem Tourismus als Wachstumsmotor für die jamaikanische Wirtschaft weitere Impulse verleihen werden.

Das Ministerium setzt sich weiterhin dafür ein, dass der Tourismussektor angesichts seines enormen Ertragspotenzials den größtmöglichen Beitrag zur wirtschaftlichen Entwicklung Jamaikas leistet.

Im Ministerium leiten sie die Aufgabe, die Verbindungen zwischen dem Tourismus und anderen Sektoren wie Landwirtschaft, Produktion und Unterhaltung zu stärken, und ermutigen so jeden Jamaikaner, seinen Beitrag zur Verbesserung des Tourismusprodukts des Landes, zur Aufrechterhaltung von Investitionen und zur Modernisierung zu leisten und Diversifizierung des Sektors, um das Wachstum und die Schaffung von Arbeitsplätzen für andere Jamaikaner zu fördern. Das Ministerium sieht dies als entscheidend für das Überleben und den Erfolg Jamaikas an und hat diesen Prozess durch einen integrativen Ansatz durchgeführt, der von den Resort Boards durch umfassende Konsultation vorangetrieben wird.

In der Erkenntnis, dass eine Zusammenarbeit und eine engagierte Partnerschaft zwischen dem öffentlichen und dem privaten Sektor erforderlich sind, um festgelegte Ziele zu erreichen, ist es für die Pläne des Ministeriums von zentraler Bedeutung, die Beziehung zu allen wichtigen Interessengruppen aufrechtzuerhalten und zu pflegen. Dabei wird angenommen, dass mit dem Masterplan für nachhaltige Tourismusentwicklung als Leitfaden und dem Nationalen Entwicklungsplan - Vision 2030 als Benchmark - die Ziele des Ministeriums zum Nutzen aller Jamaikaner erreichbar sind.

#Jamaika

Drucken Freundlich, PDF & Email

In Verbindung stehende News