Lesen Sie uns | Höre uns zu | Schau uns zu | Anmelden Live-Events | Schalten Sie Anzeigen aus | Live |

Klicken Sie auf Ihre Sprache, um diesen Artikel zu übersetzen:

Afrikaans Afrikaans Albanian Albanian Amharic Amharic Arabic Arabic Armenian Armenian Azerbaijani Azerbaijani Basque Basque Belarusian Belarusian Bengali Bengali Bosnian Bosnian Bulgarian Bulgarian Catalan Catalan Cebuano Cebuano Chichewa Chichewa Chinese (Simplified) Chinese (Simplified) Chinese (Traditional) Chinese (Traditional) Corsican Corsican Croatian Croatian Czech Czech Danish Danish Dutch Dutch English English Esperanto Esperanto Estonian Estonian Filipino Filipino Finnish Finnish French French Frisian Frisian Galician Galician Georgian Georgian German German Greek Greek Gujarati Gujarati Haitian Creole Haitian Creole Hausa Hausa Hawaiian Hawaiian Hebrew Hebrew Hindi Hindi Hmong Hmong Hungarian Hungarian Icelandic Icelandic Igbo Igbo Indonesian Indonesian Irish Irish Italian Italian Japanese Japanese Javanese Javanese Kannada Kannada Kazakh Kazakh Khmer Khmer Korean Korean Kurdish (Kurmanji) Kurdish (Kurmanji) Kyrgyz Kyrgyz Lao Lao Latin Latin Latvian Latvian Lithuanian Lithuanian Luxembourgish Luxembourgish Macedonian Macedonian Malagasy Malagasy Malay Malay Malayalam Malayalam Maltese Maltese Maori Maori Marathi Marathi Mongolian Mongolian Myanmar (Burmese) Myanmar (Burmese) Nepali Nepali Norwegian Norwegian Pashto Pashto Persian Persian Polish Polish Portuguese Portuguese Punjabi Punjabi Romanian Romanian Russian Russian Samoan Samoan Scottish Gaelic Scottish Gaelic Serbian Serbian Sesotho Sesotho Shona Shona Sindhi Sindhi Sinhala Sinhala Slovak Slovak Slovenian Slovenian Somali Somali Spanish Spanish Sudanese Sudanese Swahili Swahili Swedish Swedish Tajik Tajik Tamil Tamil Telugu Telugu Thai Thai Turkish Turkish Ukrainian Ukrainian Urdu Urdu Uzbek Uzbek Vietnamese Vietnamese Welsh Welsh Xhosa Xhosa Yiddish Yiddish Yoruba Yoruba Zulu Zulu

Ben Baldanza, CEO von Spirit Airlines, verteidigt den Unsinn der Handgepäckgebühr

0a17
0a17
Geschrieben von Herausgeber

Christopher Elliott, Ombudsmann von National Geographic Traveller, hat sein Interview mit dem US-Verkehrsminister Ray LaHood mit einem der Geschäftsführer von Spirit Airlines, Ben Baldanza, fortgesetzt.

Christopher Elliott, Ombudsmann von National Geographic Traveller, hat sein Interview mit dem US-Verkehrsminister Ray LaHood mit einem der Geschäftsführer von Spirit Airlines, Ben Baldanza, fortgesetzt.

LaHood bezeichnete die Entscheidung von Spirit Airlines, Passagiere für Handgepäck zu belasten, als „empörend“ und „lächerlich“ und fügte hinzu: „Ich glaube nicht, dass sie sich um ihre Kunden kümmern.“

Baldanza sagte, die Gebühr sei ein Versuch, Verspätungen zu beseitigen, nachdem die Fluggesellschaft "übermäßiges Handgepäck als den kontrollierbaren Grund Nr. 1 für die Verspätung unserer Flugzeuge am Gate identifiziert hatte".

Es geht nicht darum, mehr Geld einzubringen, da die Fluggesellschaft die Grundtarife um den Betrag der Gebühr oder mehr gesenkt hat, sagte er. "Niemand zahlt mehr, manche zahlen weniger, und diejenigen mit Handgepäck steigen zuerst ein."

Baldanza sagte, die Fluggesellschaft habe ihre Gebühren klar offengelegt und bekräftigt, dass die Passagiere auf die eine oder andere Weise für Flugdienste bezahlen. Bei Spirit verbringen wir unsere ganze Zeit damit, Reisen für alle erschwinglich zu machen und die Preismacht in die Hände der Verbraucher zu legen. … Dich auf deinen Fahrpreis zu hauen, dir dann aber eine 'kostenlose' Cola zu geben, scheint mir nicht ganz so nett zu sein. “