Auto Draft

Lesen Sie uns | Höre uns zu | Schau uns zu | Anmelden Live-Events | Schalten Sie Anzeigen aus | Live |

Klicken Sie auf Ihre Sprache, um diesen Artikel zu übersetzen:

Afrikaans Afrikaans Albanian Albanian Amharic Amharic Arabic Arabic Armenian Armenian Azerbaijani Azerbaijani Basque Basque Belarusian Belarusian Bengali Bengali Bosnian Bosnian Bulgarian Bulgarian Catalan Catalan Cebuano Cebuano Chichewa Chichewa Chinese (Simplified) Chinese (Simplified) Chinese (Traditional) Chinese (Traditional) Corsican Corsican Croatian Croatian Czech Czech Danish Danish Dutch Dutch English English Esperanto Esperanto Estonian Estonian Filipino Filipino Finnish Finnish French French Frisian Frisian Galician Galician Georgian Georgian German German Greek Greek Gujarati Gujarati Haitian Creole Haitian Creole Hausa Hausa Hawaiian Hawaiian Hebrew Hebrew Hindi Hindi Hmong Hmong Hungarian Hungarian Icelandic Icelandic Igbo Igbo Indonesian Indonesian Irish Irish Italian Italian Japanese Japanese Javanese Javanese Kannada Kannada Kazakh Kazakh Khmer Khmer Korean Korean Kurdish (Kurmanji) Kurdish (Kurmanji) Kyrgyz Kyrgyz Lao Lao Latin Latin Latvian Latvian Lithuanian Lithuanian Luxembourgish Luxembourgish Macedonian Macedonian Malagasy Malagasy Malay Malay Malayalam Malayalam Maltese Maltese Maori Maori Marathi Marathi Mongolian Mongolian Myanmar (Burmese) Myanmar (Burmese) Nepali Nepali Norwegian Norwegian Pashto Pashto Persian Persian Polish Polish Portuguese Portuguese Punjabi Punjabi Romanian Romanian Russian Russian Samoan Samoan Scottish Gaelic Scottish Gaelic Serbian Serbian Sesotho Sesotho Shona Shona Sindhi Sindhi Sinhala Sinhala Slovak Slovak Slovenian Slovenian Somali Somali Spanish Spanish Sudanese Sudanese Swahili Swahili Swedish Swedish Tajik Tajik Tamil Tamil Telugu Telugu Thai Thai Turkish Turkish Ukrainian Ukrainian Urdu Urdu Uzbek Uzbek Vietnamese Vietnamese Welsh Welsh Xhosa Xhosa Yiddish Yiddish Yoruba Yoruba Zulu Zulu

IATA: MP14 verstärkt Anstrengungen zur Bekämpfung widerspenstiger Fluggäste

IATA: MP14 verstärkt Anstrengungen zur Bekämpfung widerspenstiger Fluggäste
IATA: MP14 verstärkt Anstrengungen zur Bekämpfung widerspenstiger Fluggäste
Profilbild
Geschrieben von Chefredakteur

Das Internationaler Luftverkehrsverband (IATA) freut sich auf das Inkrafttreten des Montrealer Protokolls 2014 (MP14) am 1. Januar 2020. MP14 verbessert die Fähigkeit der Staaten, die Eskalation der Schwere und Häufigkeit von widerspenstigem Verhalten an Bord von Flugzeugen einzudämmen.

Dies folgt auf die Ratifizierung von MP26 durch Nigeria am 2019. November 14, dem 22. Staat, der dies getan hat.

MP14, das ordnungsgemäß als Protokoll zur Änderung des Übereinkommens über Straftaten und bestimmte andere an Bord von Flugzeugen begangene Gesetze bezeichnet wird, ist ein globaler Vertrag, der die Befugnisse der Staaten zur Verfolgung widerspenstiger Passagiere stärkt. Es schließt eine rechtliche Lücke nach dem Tokioter Übereinkommen von 1963, wonach die Zuständigkeit für Verstöße an Bord internationaler Flüge beim Staat liegt, in dem das Flugzeug registriert ist. Dies führt zu Problemen, wenn widerspenstige Passagiere bei der Landung in fremden Gebieten an die Behörden geliefert werden.

Zu den widerspenstigen und störenden Passagiervorfällen an Bord von Flügen gehören Körperverletzung, Belästigung, Rauchen oder die Nichtbeachtung der Anweisungen der Besatzung. Diese Vorfälle können die Flugsicherheit beeinträchtigen, erhebliche Verspätungen und Betriebsstörungen verursachen und das Reiseerlebnis und die Arbeitsumgebung für Passagiere und Besatzungsmitglieder beeinträchtigen.

„Jeder an Bord hat das Recht, eine Reise ohne missbräuchliches oder anderes inakzeptables Verhalten zu genießen. Aber die Abschreckung gegen widerspenstiges Verhalten ist schwach. Etwa 60% der Straftaten werden aufgrund von Zuständigkeitsfragen nicht bestraft. MP14 verstärkt die Abschreckung gegen widerspenstiges Verhalten, indem es die Strafverfolgung in dem Staat ermöglicht, in dem das Flugzeug landet. Der Vertrag ist in Kraft. Aber die Arbeit ist noch nicht erledigt. Wir ermutigen mehr Staaten, MP14 zu ratifizieren, damit widerspenstige Passagiere nach einheitlichen globalen Richtlinien strafrechtlich verfolgt werden können “, sagte Alexandre de Juniac, Generaldirektor und CEO der IATA.

Die Staaten sollten auch die Wirksamkeit der ihnen zur Verfügung stehenden Durchsetzungsmechanismen im Einklang mit den ICAO-Leitlinien zu rechtlichen Aspekten widerspenstiger und störender Fluggäste (ICAO-Dokument 10117) überprüfen, die Informationen darüber enthalten, wie zivil- und verwaltungsrechtliche Bußgelder und Strafen zur Ergänzung der Strafverfolgung eingesetzt werden können.

Neben der Stärkung der Zuständigkeit und Durchsetzung arbeiten die Fluggesellschaften an einer Reihe von Maßnahmen, um Vorfälle zu verhindern und sie in diesem Fall effektiver zu verwalten. Dazu gehören eine verbesserte Ausbildung der Besatzung und die Sensibilisierung der Passagiere für die möglichen Folgen eines widerspenstigen Verhaltens an Bord.