A380 sind bei Emirates immer noch Top, allerdings generalüberholt

EK A 380
Geschrieben von Jürgen T Steinmetz

Während viele Fluggesellschaften wie Lufthansa A380-Jets aus Gründen der Treibstoffeffizienz ausmustern, scheint Emirates den Einsatz dieser riesigen Flugzeuge auszuweiten.

Auf dem laufenden Arabian Travel Market in Dubai gab die Flaggschiff-Fluggesellschaft von Emirates bekannt, dass sie weitere 43 A380 und 28 Boeing 777-Flugzeuge überholen und damit ihr energieeffizientes Expansionsprogramm auf 192 Großraumflugzeuge ausweiten werde.

Der ursprüngliche Vorschlag sah die Modernisierung von 120 Flugzeugen vor, darunter 67 A380 und 53 777. Die Boeing 777 spielt eine wichtige Rolle in der Emirates-Flotte, während die A380 als Flaggschiff der Fluggesellschaft und bevorzugte Wahl der Kunden gilt. Die Ausweitung des Sanierungsprogramms stellt sicher, dass Emirates bestrebt ist, seinen Kunden ein unvergleichliches Reiseerlebnis zu bieten.

Sir Tim Clark, Präsident der Emirates Airline, sagte: „Wir stocken unsere milliardenschwere Investition in das Nachrüstprogramm auf, um modernste Kabinenprodukte in mehr unserer A380 und Boeing 777 einzuführen und zeigen damit ein klares Engagement für die Verbesserung.“ Kundenerlebnis mit einer erstklassigen Produktsuite in jeder Kabine.

Durch die Hinzufügung weiterer Flugzeuge, die mit unseren Sitzen der neuesten Generation, aktualisierten Kabinenausstattungen und einer modernen Farbpalette ausgestattet sind, wird außerdem deutlich sichergestellt, dass mehr Kunden unsere Premiumprodukte bei beiden Flugzeugtypen durchgängig erleben können.“

Die Modernisierungsarbeiten für die Emirates-Flotte werden vollständig intern im Engineering Centre der Fluggesellschaft verwaltet und durchgeführt. Über 250 Projektmitarbeiter arbeiten derzeit rund um die Uhr, unterstützt von 31 großen Partnern und Lieferanten, die Werkstätten sowohl in der Anlage als auch außerhalb des Standorts eingerichtet haben, um die erneuerten Kabinen zu liefern.

Sobald das letzte Flugzeug aus dem Nachrüstprogramm ausläuft und das Projekt vollständig abgeschlossen ist, wird die Fluggesellschaft 8,104 Premium-Economy-Sitze der nächsten Generation, 1,894 erneuerte First-Class-Suiten, 11,182 verbesserte Business-Class-Sitze und 21,814 Economy-Class-Sitze installiert haben.  


WTNBEITRETEN | eTurboNews | eTN

(eTN): A380 are still top at Emirates, but refurbished | Lizenz erneut veröffentlichen Inhalt posten


 

Über den Autor

Jürgen T Steinmetz

Jürgen Thomas Steinmetz ist seit seiner Jugend in Deutschland (1977) kontinuierlich in der Reise- und Tourismusbranche tätig.
Er gründete eTurboNews 1999 als erster Online-Newsletter für die weltweite Reisetourismusbranche.

Abonnieren
Benachrichtigung von
Gast
0 Ihre Nachricht
Inline-Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen
0
Würde deine Gedanken lieben, bitte kommentieren.x
Teilen mit...