Reise-Nachrichten brechen Land | Region USA

Alles klar: Wiederaufnahme des Terminalbetriebs des SFO International Airport

SFO
Geschrieben von Jürgen T Steinmetz

Am San Francisco International Airport (SFO) hat es in dieser geschäftigen Freitagsreisenacht mit einer Bombendrohung und einem verdächtigen Paket zu tun.

Der San Francisco International Airport ist ein internationales Tor nach Kalifornien und in die Vereinigten Staaten. SFO liegt 13 Meilen südlich der Innenstadt von San Francisco. Nonstop-Flüge ab San Francisco sind in ganz Nordamerika, Südamerika, der Karibik, Mittelamerika, Kanada, Europa, dem Nahen Osten, Asien und Australien verfügbar.

Beitrag anzeigen

Eine Bombendrohung löste die Schließung des Terminals von SFO International in einer geschäftigen Freitagsreisenacht aus. Die Behörden wollten kein Risiko eingehen.

Am Samstagmorgen gegen 1 Uhr wurde Entwarnung gegeben. Das internationale Terminal hat den Betrieb wieder aufgenommen, Flüge starten zu diesem Zeitpunkt.

Ein Verdächtiger wurde festgenommen. Näheres ist unklar.

Das globale Reisetreffen World Travel Market London ist zurück! Und Sie sind eingeladen. Dies ist Ihre Chance, sich mit anderen Branchenexperten zu vernetzen, wertvolle Einblicke zu erhalten und in nur 3 Tagen geschäftlichen Erfolg zu erzielen! Melden Sie sich noch heute an, um sich Ihren Platz zu sichern! findet vom 7. bis 9. November 2022 statt. Jetzt registrieren!

Internationale Ankünfte und Abflüge waren zuvor gestört worden. „Bitte erkundigen Sie sich bei Ihrer Fluggesellschaft nach dem Status Ihres Fluges. Das internationale Terminal ist am Freitagabend um 11:30 Uhr immer noch evakuiert.“
Dies wurde vom San Francisco International Airport getwittert.

Die Transportsysteme Air Train und BART wurden abgeschaltet und umgingen das internationale Terminal. Es gibt einen Busservice zwischen den Terminals für Inlandsflüge.

Das ist alles wieder normal. Air Trains halten wieder am International Terminal.

Viele Fluggesellschaften hatten Passagiere über Verspätungen informiert. Dazu gehört auch, dass United Airlines ihren Abflug nach Sydney und Singapur verzögert.

In Verbindung stehende News

Über den Autor

Jürgen T Steinmetz

Jürgen Thomas Steinmetz ist seit seiner Jugend in Deutschland (1977) kontinuierlich in der Reise- und Tourismusbranche tätig.
Er gründete eTurboNews 1999 als erster Online-Newsletter für die weltweite Reisetourismusbranche.

Abonnieren
Benachrichtigung von
Gast
0 Kommentare
Inline-Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen
0
Würde deine Gedanken lieben, bitte kommentieren.x
Teilen mit...