Klicken Sie hier, um IHRE Banner auf dieser Seite anzuzeigen und zahlen Sie nur für den Erfolg

Reise-Nachrichten brechen Sport & Abenteuer Reiseziel Unterhaltung Gastgewerbe News Tourismus Travel Wire-News Vereinigtes Königreich

Cookham Festival: Eine Feier der Künste vom Dorf, für das Dorf

Bild mit freundlicher Genehmigung des Cookham Festivals

Cookham – ein historisches und malerisches Dorf an der Themse in der Nähe von London – veranstaltet im Mai sein lang erwartetes Festival. Die Veranstalter versprechen ein Fest mit Musik, Schauspiel, Talks, Comedy, Workshops inklusive Skulpturengarten und vielem mehr. 

Das Thema das Fest ist „Unsere Welt: Unsere Mitarbeiter, Unsere Leidenschaft, Unsere Umwelt, ein Fest der Künste vom Dorf für das Dorf.“

Die Bewohner werden aufgefordert, es wirklich partizipativ zu gestalten, indem sie selbst etwas Kreatives tun, indem sie ihre Häuser dekorieren, ihre Geschäfte und Geschäfte dekorieren, eine Mini-Ausstellung erstellen, ein Pub oder Restaurant flashmobieren oder sogar auf der Straße Straßenmusik machen.

Laut den Organisatoren des Festivals: „In den vierzehn Tagen geht es darum, uns ausdrücken zu können. Nutze deine Vorstellungskraft; sei spontan; werfen Sie die Fesseln des Lockdowns ab, Einschränkungen und Isolation; Sei kreativ und genieße den Moment.“

Cookham mag ein kleines Dorf sein, aber es schlägt weit über sein Gewicht hinaus, indem es bekannte Schriftsteller, Künstler, Musiker und Prominente aus einer Reihe von Bereichen anzieht, die in dem vollgepackten Programm zu sehen sein werden. Dies sind einige der Höhepunkte: 

Gesprochenes Wort und Poesie 

Ein Abend mit Sir Michael Parkinson

Der Moderator der Talkshow, Michael Parkinson, wird sich mit seinem Sohn Mike unterhalten und Highlights aus dem Parkinson-Archiv zeigen. Ein Abend mit Sir Michael Parkinson bietet die Gelegenheit, einen intimen, unterhaltsamen und informativen Einblick in seine bemerkenswerte Reise von einem kleinen Bergbaudorf in Yorkshire zu einem der beliebtesten Talkshow-Moderatoren im britischen Fernsehen zu erhalten. Parkinson wird die besten Momente noch einmal erleben, als er seine prominenten Interviewpartner bezauberte und überredete, offen über ihr Leben und ihre Karriere zu sprechen.

Robert Thorogood: Vom Tod im Paradies zum Tod in Marlow

Robert Thorogood ist ein Drehbuchautor, der vor allem für die erfolgreiche BBC1-Krimiserie „Death in Paradise“ bekannt ist. Vor kurzem hat er „The Marlow Murder Club“ geschrieben, einen modernen Kriminalroman, der in seiner Heimatstadt Marlow spielt.

In diesem Vortrag wird Thorogood die Herausforderungen erörtern, vor denen er stand, um jemanden dazu zu bringen, an seine Idee „Kupfer in der Karibik“ zu glauben, wie es wirklich ist, monatelang in der Karibik zu filmen, und die fragwürdige Weisheit, einen Krimi zu veranstalten die Stadt, in der er lebt. 

Peter Wilsons Comedy Club 

Das Festival wird eine Rückkehr von sehen Peter Wilsons Comedy Club mit Top-Performern aus der Londoner Rennstrecke. Unter denen, die auf der Bühne der Pinder Hall auftreten werden, sind:

Paul Sinha, ein preisgekrönter Komiker und Fernsehmoderator, der sich in der Comedy-Szene etabliert hat. Sinha ist „The Sinnerman“ in der beliebten ITV-Show „The Chase“. Vielleicht kennen Sie ihn auch aus dem Taskmaster von Channel 4, und er tritt regelmäßig in BBC-Quiz- und Comedy-Shows auf.

Glenn Moore tritt regelmäßig in BBCs Mock The Week auf und ist jeden Wochentag morgens in der The Absolute Radio Breakfast Show zu hören. Als Stand-up-Comic ist Glenn immer stärker geworden und wurde 2019 für den renommiertesten Comedy-Preis Großbritanniens, den Edinburgh Comedy Award, nominiert. 

Ria Lina gilt als einer der aufregendsten Acts, die derzeit durchbrechen. Sie wurde kürzlich eingeladen, in der neuesten Serie von Live At The Apollo mitzuwirken und wird zu einer festen Größe in Mock The Week, Have I Got News For You und Steph's Packed Lunch. 

Ein Abend mit Dr. James Fox: Die heilende Kraft der Kunst

Wie es scheint, kommen wir endlich aus einer der schwersten Krisen seit Jahrhunderten heraus – einer Krise, die Millionen von Menschen getötet, die Volkswirtschaften der Welt dezimiert und unser Leben grundlegend verändert hat. In diesem aufbauenden Vortrag argumentiert der Kunsthistoriker James Fox aus Cambridge, dass die Kunst die Macht hat, uns dabei zu helfen, mit solchen Katastrophen fertig zu werden und uns vielleicht sogar davon zu erholen.

Er wird seinen Vortrag mit einigen der größten Kunstwerke der Geschichte illustrieren – darunter eine Auswahl von Gemälden von Cookhams eigenem Stanley Spencer.

The Fashion Chronicles – Style Secrets of the Best Dressed: Amber Butchart 

Amber Butchart ist Modehistorikerin, Autorin und Moderatorin und spezialisiert auf die historischen Schnittstellen zwischen Kleidung, Politik und Kultur.

Beim Cookham Festival spricht sie über ihr neuestes Buch „The Fashion Chronicles: Style Stories of History’s Best Dressed“, das Kontinente und über 5,000 Jahre durchquert, um die Bedeutung der Kommunikation durch Kleidung zu zeigen, mit 100 Personen von Jeanne d’Arc bis Marie Antoinette , Karl Marx und Kaiser Augustus.

Antony Buxton – William Morris: Das Leben der Kunst und die Kunst des Lebens 

William Morris wird als Designer und Handwerker gefeiert, der sich als junger Mann entschied, sein Leben der Kunst zu widmen, um der hässlichen Industriewelt entgegenzuwirken, die er um sich herum sah. Er war auch ein tief nachdenklicher Mann und vertrat leidenschaftliche Ansichten über die Lebensqualität, die allen zur Verfügung stehen sollte, was sich in seinem beachtlichen Werk an Gedichten und politischen Schriften ausdrückte. Dieser Vortrag bringt die Arbeit des Designers und Künstlers Morris, seine eigene Lebenserfahrung und seine Ansichten über „die Kunst des Lebens“ zusammen und reflektiert, wie die Themse ein inspirierender Faden war, der sich durch sein kreatives Leben zog.

Antony Buxton ist Visiting Fellow und Dozent für Design und Kunstgeschichte am Kellogg College, Oxford. Er ist auch Möbeldesigner und seine jüngsten Veröffentlichungen konzentrieren sich auf die soziale Dynamik von Landhäusern, die Einrichtung von Arbeiterwohnungen und die Möbelherstellung im XNUMX. Jahrhundert.

Die Abtei von Königin Cynethryth und ein angelsächsischer Machtkampf 

Gabor Thomas präsentiert ein Update zu den Arbeiten, die auf der Koppel der Holy Trinity Church und der aufregenden Entdeckung der Abtei von Queen Cynethryth durchgeführt wurden, und skizziert die Pläne für weitere Ausgrabungen. Gabor Thomas ist außerordentlicher Professor für frühmittelalterliche Archäologie an der University of Reading und Direktor der Cookham-Ausgrabungen.

Er hat vielfältige Forschungsinteressen in der Archäologie dieser Zeit, ist aber am besten dafür bekannt, groß angelegte Forschungsausgrabungen mit Blick auf die Gemeinschaft im Kern derzeit bewohnter Siedlungen durchzuführen, um verlorene angelsächsische Kloster- und Elitezentren aufzudecken.

Dies sind nur einige der Vorträge zu einer Reihe von Themen, die behandelt werden, darunter die Geschichte der BBC und das römische Großbritannien. 

Musik und Tanz 

Zu den Darstellern gehört James Church, ein bekanntes lokales Talent, der seine Cabaret Night mit Rosemary Ashe präsentieren wird, einer erstklassigen Darstellerin aus dem West End. Rosie hat viele Rollen in einigen der beliebtesten Musicals der letzten 40 Jahre gespielt und geschaffen, darunter „Der Freund“, „Das Phantom der Oper“, „Forbidden Broadway“, „Oliver!“, „Die Hexen von Eastwick“, „Mary Poppins“ und „Adrian Mole“. Auch auf der Bühne in Oper und Schauspiel sowie im Fernsehen, im Kabarett und im Konzert hat sie die unterschiedlichsten Rollen mit Freude gespielt.

Ebenfalls auf dem Festival zu sehen ist Martin Dickinson, der in Shows wie der britischen und internationalen Tournee von Mamma Mia!, We Will Rock You und The Sound of Music aufgetreten ist. 

Es wird Workshops und andere Aktivitäten für Erwachsene und Kinder zu Kunst, kreativem Schreiben, Poesie, Gesang und Tanz geben.

Der Skulpturengarten des Cookham Festivals  

Nach der Absage im letzten Jahr aufgrund von COVID ist diese beliebte Skulpturenausstellung auf dem wunderschönen Gelände des Odney Club zurück. Während der gesamten 2 Wochen des Cookham Festivals können die Besucher eine vielseitige Sammlung von Skulpturen sehen, die von talentierten Künstlern aus ganz Großbritannien geschaffen wurden. Auf dem Gelände sind groß- und kleinformatige Arbeiten in unterschiedlichen Medien sorgfältig platziert. 

Cookham hat eine reiche und faszinierende Geschichte, und im Jahr 2011 The Telegraph bewertete Cookham als Großbritanniens zweitreichstes Dorf. Dies erklärt möglicherweise, warum es dem Festival gelungen ist, ein so ambitioniertes Programm mit so vielen Stars und Experten zusammenzustellen. Zweizehn Tage lang haben Anwohner und Besucher die Möglichkeit, den Sorgen über politische Skandale und andere düstere Ereignisse, die die Nachrichten beherrschen, zu entfliehen und sich an einem Fest voller Spaß und Kreativität zu erfreuen. 

Über den Autor

Rita Payne - speziell für eTN

Rita Payne ist emeritierte Präsidentin der Commonwealth Journalists Association.

Hinterlasse einen Kommentar

Teilen mit...