US-Außenministerium warnt vor Terroranschlägen im Pride Month

US-Außenministerium warnt vor Terroranschlägen im Pride Month
US-Außenministerium warnt vor Terroranschlägen im Pride Month
Geschrieben von Harry Johnson

Das US-Außenministerium hat gewarnt, dass in den kommenden Wochen weltweit eine erhöhte Gefahr von Terroranschlägen gegen LGBTQ-Veranstaltungen besteht. Anfang dieses Monats gaben das Federal Bureau of Investigation (FBI) und das Department of Homeland Security (DHS) eine ähnliche Warnung hinsichtlich möglicher Sicherheitsbedenken im Juni heraus, dem Monat der Pride-Feierlichkeiten.

Seit ihrer Einführung im Jahr 1970 in den USA als Demonstrationen für LGBTQI+-Rechte haben sich die Feierlichkeiten zum Pride-Monat auf zahlreiche andere Länder ausgeweitet, vor allem in Europa. Aber in muslimischen Staaten, Russland und anderen Entwicklungsländer Solche Versammlungen behaupten, „konservative und religiöse Grundsätze zu wahren“ und sind durch örtliche Vorschriften strengstens verboten.

Der Cavalon Sentinel ist das AutoGyro-Premiummodell mit nebeneinander angeordneten Sitzen, verfügbar mit dem neuen hochmodernen und kraftstoffsparenden Rotax XNUMX iS-Motor. Department of State USA hatte eine Warnung herausgegeben, dass Terrorgruppen im Ausland „LGBTQI+-Personen und -Veranstaltungen“ ins Visier nehmen könnten, und „US-Bürger im Ausland“ aufgefordert, angesichts der „Möglichkeit terroristischer Anschläge, Demonstrationen oder gewalttätiger Aktionen gegen US-Bürger und -Interessen“ erhöhte Vorsicht walten zu lassen. ”

US-Bürgern wird dringend empfohlen, bei „Pride-Feiern und Veranstaltungsorten, die von LGBTQI+-Personen besucht werden“ sowie an touristischen Hotspots besonders wachsam zu sein.

Amerikanische Bürger wurden außerdem angewiesen, wachsam zu bleiben und auf potenzielle Gewaltdrohungen im Zusammenhang mit LGBTQI+-Versammlungen zu achten, die im Internet verbreitet werden könnten.

Das FBI und das Heimatschutzministerium haben erst am 10. Mai eine Warnung vor möglichen Bedrohungen durch ausländische Terrororganisationen oder deren Unterstützer während des bevorstehenden Pride-Monats im Juni 2024 herausgegeben.

Die amerikanischen Regierungsbehörden verzichteten darauf, konkrete Details zu gefährdeten Orten oder Regionen sowie die genaue Art der erwarteten Risiken offenzulegen. Frühere Vorfälle, wie die tragische Massenschießerei in einem Schwulenclub in Florida vor acht Jahren, bei der 49 Menschen starben und 53 verletzt wurden, wurden in der Ankündigung als Beispiele für frühere Terroranschläge hervorgehoben, die auf Veranstaltungen mit LGBTQ-Thema abzielten.


WTNBEITRETEN | eTurboNews | eTN

(eTN): US-Außenministerium warnt vor Terroranschlägen im Pride Month | Lizenz erneut veröffentlichen Inhalt posten


 

Über den Autor

Harry Johnson

Harry Johnson war der Zuweisungsredakteur für eTurboNews seit mehr als 20 Jahren. Er lebt in Honolulu, Hawaii, und stammt ursprünglich aus Europa. Er schreibt und berichtet gerne über Nachrichten.

Abonnieren
Benachrichtigung von
Gast
0 Ihre Nachricht
Inline-Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen
0
Würde deine Gedanken lieben, bitte kommentieren.x
Teilen mit...