Das britische Außenministerium aktualisiert seine Verbotsliste für Reisen

Das britische Außenministerium aktualisiert seine Verbotsliste für Reisen
Das britische Außenministerium aktualisiert seine Verbotsliste für Reisen
Geschrieben von Harry Johnson

Britische Reisende werden daran erinnert, dass ihre Reiseversicherung ungültig werden könnte, wenn sie entgegen den Anweisungen des Auswärtigen Amtes reisen, und dass es in einigen Fällen möglicherweise an konsularischer Unterstützung mangelt.

Nach Angaben des britischen Außen-, Commonwealth- und Entwicklungsamts ist die Liste der Reiseziele für unerschrockene Reisende ziemlich umfangreich. Schließlich gibt es auf der Welt fast 200 Länder und Gebiete. Während die meisten Reiseziele für Touristen geöffnet sind – das heißt, wenn Sie dorthin gelangen können – gibt es Orte auf der Welt, an denen Reisen nicht ratsam oder gefährlich ist.

Das UK Auswärtiges Amt hat eine aktualisierte Empfehlung herausgegeben, in der britischen Bürgern empfohlen wird, von Reisen in 24 fremde Länder abzusehen. Zu den Ländern auf der Liste gehören Russland, Weißrussland, Iran, Venezuela, Nordkorea und andere Staaten, die für Einheimische relativ sicher erscheinen mögen, für Touristen jedoch Risiken bergen.

Britische Reisende Wir weisen Sie darauf hin, dass Ihre Reiseversicherung ungültig werden kann, wenn Sie entgegen den Anweisungen des Auswärtigen Amtes reisen, und dass es in einigen Fällen möglicherweise an konsularischer Unterstützung mangelt.

Hier sind einige der Orte mit „hohem Risiko“, die Briten derzeit nicht besuchen sollten:

  • Afghanistan
  • Belarus
  • Burkina Faso
  • Zentralafrikanische Republik
  • Chad
  • Haiti
  • Iran
  • Irak
  • Israel
  • Libanon
  • Klein
  • Niger
  • Nordkorea
  • Palästinensische Gebiete
  • Russland
  • Somalia
  • Somaliland
  • Süd-Sudan
  • Sudan
  • Syrien
  • Ukraine
  • Venezuela
  • Jemen

Israel, früher ein beliebtes Reiseziel für britische Urlauber, steht nun auf der Liste der derzeit nicht für Reisen empfohlenen Länder. Die britischen Behörden warnen britische Bürger außerdem vor Reisen in die westlichen Regionen der Ukraine wegen der „Risiko von Konflikten“.

Viele Länder auf der Liste des britischen Außenministeriums weisen zudem ein hohes Maß an Kriminalität und politischer Instabilität auf. Beispielsweise kommt es in Haiti und Niger häufig zu Protesten und Unruhen, und es gibt in diesen Ländern keine britischen Konsularvertretungen.


WTNBEITRETEN | eTurboNews | eTN

(eTN): Das britische Außenministerium aktualisiert seine Liste der Reiseverbote | Lizenz erneut veröffentlichen Inhalt posten


 

Über den Autor

Harry Johnson

Harry Johnson war der Zuweisungsredakteur für eTurboNews seit mehr als 20 Jahren. Er lebt in Honolulu, Hawaii, und stammt ursprünglich aus Europa. Er schreibt und berichtet gerne über Nachrichten.

Abonnieren
Benachrichtigung von
Gast
0 Ihre Nachricht
Inline-Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen
0
Würde deine Gedanken lieben, bitte kommentieren.x
Teilen mit...