Die Seychellen fördern nachhaltigen Tourismus auf der Local2030-Konferenz

Bild mit freundlicher Genehmigung des Tourismusministeriums der Seychellen
Bild mit freundlicher Genehmigung des Tourismusministeriums der Seychellen
Geschrieben von Linda Hohnholz

Die Local2024 Islands Network Community of Practice (CoP)-Konferenz 2030 schloss ihren erfolgreichen Verlauf im Hawaii Convention Center ab und markierte einen bedeutenden Meilenstein bei der Förderung der Zusammenarbeit zwischen Inselgemeinschaften weltweit.

Vom 22. bis 26. April bot die Konferenz eine Plattform für technische Experten, Praktiker und Regierungschefs, um persönlich zusammenzukommen und Wissen, Erkenntnisse und Strategien auszutauschen, die auf die Förderung der Klimaresilienz und nachhaltiger Tourismusinitiativen abzielen.

Die Seychellen spielten eine aktive Rolle bei der Konferenz mit Herrn Paul Lebon, dem Generaldirektor für Produktplanung und -entwicklung bei Tourismus Seychellen, Austausch von Fachwissen aus der Tourismusbranche. Zu ihm gesellte sich Herr Tarek Nourrice vom Meteorologischen Dienst der Seychellen, der die Data for Climate Resilience CoP vertrat.

Zusammen mit Kollegen von über 30 Inseln auf der ganzen Welt beteiligten sich die Teilnehmer an intensiven Diskussionen, Schulungen und Peer-to-Peer-Austauschen, die sich auf inselspezifische Strategien zur Generierung und Nutzung von Klimaresilienzdaten konzentrierten. Darüber hinaus erkundeten die Teilnehmer Instrumente und Methoden zur Entwicklung und Umsetzung nachhaltiger und regenerativer Tourismusprojekte, die auf die Inselkontexte zugeschnitten sind.

Herr Tarek Nourrice fügte hinzu: „Der Austausch von Wissen und bewährten Verfahren wird entscheidend dazu beitragen, unsere kollektive Widerstandsfähigkeit gegenüber dem Klimawandel zu stärken.“

Das Treffen lokaler und internationaler Experten unterstrich die Bedeutung gemeinschaftlichen Handelns bei der Bewältigung der komplexen Herausforderungen, vor denen Inselgemeinschaften stehen. Die Diskussionen befassten sich mit innovativen Ansätzen zur Nutzung datengesteuerter Lösungen und zur Förderung nachhaltiger Praktiken, die sowohl den Umweltschutz als auch den wirtschaftlichen Wohlstand unterstützen.

„Wir setzen uns dafür ein, nachhaltige Tourismuspraktiken zu fördern, die unseren Gemeinden zugute kommen und gleichzeitig unsere natürlichen Ressourcen schützen“, erklärte Paul Lebon. „Die aus dieser Konferenz gewonnenen Erkenntnisse werden in unsere Bemühungen einfließen, Tourismusinitiativen zu entwickeln, die mit der Vision der Seychellen für eine widerstandsfähige und blühende Zukunft übereinstimmen.“

Durch Wissensaustausch, Zusammenarbeit und kulturelle Wertschätzung gelang es der Konferenz, lokale Maßnahmen für Klimaresilienz und Nachhaltigkeit auf globaler Ebene zu motivieren. Da Inseln weiterhin mit den Auswirkungen des Klimawandels konfrontiert sind, dienen Veranstaltungen wie die CoP-Konferenz des Local2030 Islands Network als wichtige Plattformen für gemeinsames Lernen und Handeln.

Über den Autor

Linda Hohnholz

Chefredakteur für eTurboNews mit Sitz im eTN-Hauptquartier.

Abonnieren
Benachrichtigung von
Gast
0 Ihre Nachricht
Inline-Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen
0
Würde deine Gedanken lieben, bitte kommentieren.x
Teilen mit...