Fluggesellschaften haben Ihr Gepäck verloren? IATA hat eine Lösung implementiert

Reisegepäckaufkleber-altes Leder-1
Geschrieben von Jürgen T Steinmetz

Die Gepäckabfertigung bei Fluggesellschaften war eine Herausforderung, aber laut der International Air Transport Association (IATA) gerät die Situation unter Kontrolle.

Konzentriert auf IATA Gemäß der Resolution 753, die die Nachverfolgung von Gepäck bei Annahme, Verladung, Transfer und Ankunft vorschreibt, zeigt die Umfrage unter 155 Fluggesellschaften und 94 Flughäfen Folgendes:

• 44 % der Fluggesellschaften haben die Resolution 753 vollständig umgesetzt und weitere 41 % sind in Bearbeitung

• Die regionalen Unterschiede bei den vollständigen Akzeptanzraten von Fluggesellschaften reichen von 88 % in China und Nordasien bis zu 60 % in Amerika, 40 % in Europa und im asiatisch-pazifischen Raum und 27 % in Afrika 

• 75 % der befragten Flughäfen verfügen über die Möglichkeit zur Gepäckverfolgung gemäß Resolution 753

• Die Bereitschaft der Flughäfen für Resolution 753 variiert je nach Größe*: 75 % der Mega-Flughäfen sind fähig, 85 % der großen Flughäfen, 82 % der großen Flughäfen und 61 % der mittleren Flughäfen.

• Das optische Barcode-Scannen ist die dominierende Tracking-Technologie, die von der Mehrheit der befragten Flughäfen (73 %) eingesetzt wird. Die effizientere Nachverfolgung mittels RFID ist an 27 % der befragten Flughäfen implementiert. Bemerkenswert ist, dass die RFID-Technologie auf Großflughäfen eine höhere Akzeptanzrate verzeichnet, wobei 54 % dieses fortschrittliche Trackingsystem bereits implementieren.

„Zwischen 2007 und 2022 ist die unsachgemäße Gepäckabfertigung um fast 60 % zurückgegangen. Das sind gute Nachrichten.

Passagiere haben jedoch höhere Erwartungen an ihr Reiseerlebnis und die Luftfahrtbranche ist bestrebt, ihre Dienstleistungen weiter zu verbessern. Durch die Implementierung von Gepäckverfolgungssystemen in verschiedenen Phasen wie Annahme, Verladung, Transfer und Lieferung kann die Branche wertvolle Daten für Verbesserungszwecke sammeln.

Dieser Tracking-Prozess reduziert effektiv Fälle von falsch gehandhabtem Gepäck und ermöglicht es den Fluggesellschaften, verlegtes Gepäck schnell wieder seinen rechtmäßigen Besitzern zuzuführen.

„Da 44 % der Fluggesellschaften das Tracking der Resolution 753 bereits vollständig integriert haben und weitere 41 % Fortschritte bei der Umsetzung machen, können Reisende noch sicherer sein, dass ihr Gepäck bei der Ankunft sofort verfügbar ist“, erklärte Monika Mejstrikova, Director of Ground Operations bei IATA.

Im Jahr 2022 lag die weltweite Rate falsch behandelter Gepäckstücke laut SITA bei 7.6 pro 1,000 Passagiere. Der Großteil dieser Taschen wurde innerhalb von 48 Stunden zurückgegeben.

Beschleunigung moderner Gepäcknachrichten

Die IATA-Resolution 753 schreibt vor, dass Fluggesellschaften Gepäckverfolgungsnachrichten mit ihren Interline-Partnern und Agenten teilen müssen, aber das bestehende Nachrichtensystem basiert auf veralteten Technologien, deren Wartung teuer ist. Diese erheblichen Kosten behindern die wirksame Umsetzung der Resolution 753 und verschärfen die Probleme mit der Nachrichtengenauigkeit, was letztendlich zu einem Anstieg der Fälle von falsch gehandhabtem Gepäck führt.

Die IATA ist Vorreiter bei der Umstellung der Branche vom Typ B auf moderne Gepäcknachrichten mithilfe von XML-Standards. Der Start des ersten Pilotprojekts, das darauf abzielt, moderne Gepäcknachrichten zwischen Flughäfen und Fluggesellschaften zu testen, ist für 2024 geplant.

„Die Einführung moderner Nachrichtenübermittlung ist gleichbedeutend mit der Implementierung einer neuen standardisierten, verständlichen Sprache für Fluggesellschaften, Flughäfen und Bodenabfertigungspersonal, damit diese effektiv über Passagiergepäck kommunizieren können. Die Umsetzung trägt nicht nur dazu bei, die Anzahl falsch gehandhabter Gepäckstücke zu reduzieren, sondern schafft auch die Grundlage für fortlaufende Innovationen bei Gepäckmanagementsystemen“, sagte Mejstrikova.

Hintergrund

Die IATA-Resolution 753 wurde im Juni 2018 verabschiedet. Im Jahr 2024 startete die IATA eine Kampagne, um Fluggesellschaften bei der Umsetzung zu unterstützen. Der Schwerpunkt der Kampagne liegt auf der Erhebung von Daten über den Umsetzungsstatus der Fluggesellschaften und der Unterstützung der Mitgliedsfluggesellschaften bei der Entwicklung und Umsetzung ihrer Umsetzungspläne. Diese Initiative unterstreicht das Engagement der IATA, die betriebliche Effizienz und Standards in der gesamten Branche zu verbessern.

*Flughafengrößenklassifizierung: 

o Mittel: 5–15 Millionen 
o Groß: 15–25 Millionen
o Major: 25–40 Millionen
o Mega: >40 Millionen 


WTNBEITRETEN | eTurboNews | eTN

(eTN): Airlines Lost Your Bags? IATA Implemented a Solution | Lizenz erneut veröffentlichen Inhalt posten


 

Über den Autor

Jürgen T Steinmetz

Jürgen Thomas Steinmetz ist seit seiner Jugend in Deutschland (1977) kontinuierlich in der Reise- und Tourismusbranche tätig.
Er gründete eTurboNews 1999 als erster Online-Newsletter für die weltweite Reisetourismusbranche.

Abonnieren
Benachrichtigung von
Gast
0 Ihre Nachricht
Inline-Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen
0
Würde deine Gedanken lieben, bitte kommentieren.x
Teilen mit...