Fluggesellschaften Flughafen Luftfahrt Reise-Nachrichten brechen Geschäftsreise Reiseziel Regierungsnachrichten Gastgewerbe News Personen Verantwortlich Russland Sicherheit Tourismus Transport Travel Wire-News Ukraine

Die Ukraine verbietet visumfreies Reisen mit Russland

Die Ukraine verbietet visumfreies Reisen mit Russland
Die Ukraine verbietet visumfreies Reisen mit Russland
Geschrieben von Harry Johnson

Unter Berufung auf „beispiellose Bedrohungen für die nationale Sicherheit, Souveränität und territoriale Integrität“ der Ukraine kündigte der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj heute an, dass Kiew den visumfreien Reiseverkehr mit Russland abschaffen und allen russischen Bürgern, die in das Land einreisen, eine Visumpflicht auferlegen werde.

„Ab dem 1. Juli 2022 wird die Ukraine ein Visumregime für … russische Staatsbürger einführen“, kündigte der Präsident an.

In seinem Telegram-Kanal schrieb Selenskyj, dass es notwendig sei, das Abkommen von 1997 zwischen Russland und der Ukraine zu beenden, das visafreies Reisen für die Bürger der beiden Nationen erleichtert.

Nach Angaben des ukrainischen Premierministers Denis Schmygal hat die Regierung des Landes bereits den Vorschlag des Präsidenten gebilligt, den er als vollständige Trennung zwischen den beiden Nachbarstaaten bezeichnete.

„Wir brechen alle Verbindungen zu Russland ab“, fügte der Premierminister hinzu.

WTM-London 2022 findet vom 7. bis 9. November 2022 statt. Jetzt registrieren!

Die Entscheidung, das visafreie Reisen abzuschaffen, fällt inmitten des anhaltenden, nicht provozierten und brutalen Angriffskriegs Russlands gegen die Ukraine.

Die Ukraine hat zuvor männlichen russischen Staatsbürgern die Einreise in ihr Hoheitsgebiet verboten, erstmals nach der Besetzung und Annexion der ukrainischen Krim durch Russland im Jahr 2014. Der ukrainische Präsident Petro Poroschenko tat dies 2018 erneut und verwies auf die Drohung, dass sich auf ukrainischem Territorium private Armeen bilden. Die Ukraine ist jedoch nie so weit gegangen, das Abkommen von 1997 zu kündigen.

Das Moskauer Regime hat sich bisher nicht zu Kiews Entscheidung geäußert.

Über den Autor

Harry Johnson

Harry Johnson war der Zuweisungsredakteur für eTurboNews seit mehr als 20 Jahren. Er lebt in Honolulu, Hawaii, und stammt ursprünglich aus Europa. Er schreibt und berichtet gerne über Nachrichten.

Abonnieren
Benachrichtigung von
Gast
0 Kommentare
Inline-Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen
0
Würde deine Gedanken lieben, bitte kommentieren.x
Teilen mit...