Land | Region EU Regierungsnachrichten News Russland Ukraine USA

Die CIA hat am Mittwoch einen neuen russischen Plan zur Invasion der Ukraine veröffentlicht

CIA
Geschrieben von Jürgen T Steinmetz

Auf der CIA-Website heißt es: Wir erreichen, was andere nicht erreichen können, und gehen dorthin, wo andere nicht hinkommen.
Medien in den USA, Israel und Großbritannien hatten wiederholt vor einem möglichen russischen Angriff auf die Ukraine gewarnt.
Infolgedessen seien amerikanische, israelische und britische Staatsbürger, die sich derzeit in der Ukraine aufhalten, aufgefordert worden, die Ukraine zu verlassen.

Laut einem soeben erschienenen Bericht des deutschen Politmagazins „Der Spiegel“ Der US-Geheimdienst CIA hatte heute zusammen mit dem US-Militär die Bundesregierung über neue Informationen zum Russland-Ukraine-Konflikt informiert.

Laut einem detaillierten Bericht, der offenbar mit der deutschen Regierung und deutschen Geheimdienstmitarbeitern geteilt wurde, erwartet die CIA eine russische Invasion in der Ukraine am Mittwoch, den 16. Februar.

US-amerikanische und britische Medien prognostizieren jederzeit einen möglichen Angriff.

Laut anonymen Quellen der deutschen Regierung behauptete „Der Spiegel“, die CIA und US-Diplomaten hätten viele Details geteilt, einschließlich der Routen, die die Rote Armee für eine Invasion nehmen könnte.

Details bestätigte die Bundesregierung in Berlin nicht. Dem „Spiegel“ wurde jedoch zugespielt, dass die US-Präsentation sehr ausführlich mit zahlreichen bestätigten Quellen sei.

Deutsche Geheimdienstquellen würden nicht leugnen, dass solche Informationen möglicherweise absichtlich durchgesickert sind, um jeden echten russischen Plan zu untergraben.

Laut dem von Russland kontrollierten RT Media sind solche Informationen Unsinn, und Russland hatte keine Pläne, in die Ukraine einzumarschieren.

In Verbindung stehende News

Über den Autor

Jürgen T Steinmetz

Jürgen Thomas Steinmetz ist seit seiner Jugend in Deutschland (1977) kontinuierlich in der Reise- und Tourismusbranche tätig.
Er gründete eTurboNews 1999 als erster Online-Newsletter für die weltweite Reisetourismusbranche.

Hinterlasse einen Kommentar

2 Kommentare

Teilen mit...