Flughafen Luftfahrt Reise-Nachrichten brechen Geschäftsreise Land | Region Reiseziel Regierungsnachrichten Gesundheit News Travel Wire-News

Die meisten Flughäfen, die von Besuchern aus Omicron-Risikoländern genutzt werden

Geschrieben von Jürgen T Steinmetz

Reiseziele von Reisenden aus Ländern, die von der neuen Omicron-Variante des Coronavirus betroffen sind, für Reisen aus Botswana, Eswatini, Lesotho, Malawi, Mosambik, Namibia, Südafrika und Simbabwe
Reisen nach oder durch Doha, Addis Abeba, Dubai, Lusaka, Johannesburg, Nairobi, Frankfurt, Amsterdam, Paris und London.

Ein neuer Bericht, der die aktuellsten und umfassendsten verfügbaren Flugticketdaten enthält, zeigt, welche Reiseziele seit 1 . am häufigsten besucht wurdenst November von Reisenden aus den acht Ländern des südlichen Afrika, die derzeit aufgrund der Omicron-Variante von COVID-19 als am stärksten gefährdet gelten – nämlich Botswana, Eswatini, Lesotho, Malawi, Mosambik, Namibia, Südafrika und Simbabwe.

Die Daten unterstützen Anrufe vieler Personen, die sich gegen sofortige Reisebeschränkungen für Reisen in und aus diesen afrikanischen Ländern wehren.

Basierend auf den Ankunftszahlen sind die am häufigsten besuchten Länder Katar und die Vereinigten Arabischen Emirate mit jeweils 12% der Reisenden aus den Risikoländern. Als nächstes folgen Großbritannien und Äthiopien mit jeweils 7%.

Die Top-Ten-Flughäfen, die von diesen Reisenden am häufigsten genutzt wurden, waren Doha mit 22 %, Addis Abeba mit 15 %; Dubai, 13%; Lusaka, 6%; Johannesburg, 6%; Nairobi, 6%; Frankfurt, 4%; Amsterdam, 3%; Paris, 3% und London-Heathrow, 2%.

Olivier Ponti, VP Insights, sagte: „Wir sind uns der schrecklichen Schäden bewusst, die COVID-19 der Gesundheit der Menschen zugefügt hat, aber auch der Schäden, die den Volkswirtschaften der Länder durch die Maßnahmen zugefügt wurden, zu denen sich die Regierungen gezwungen sahen, als Reaktion darauf zu ergreifen. Wir glauben, dass die beste Politik zur Kontrolle der Ausbreitung des Virus auf Fakten und nicht auf Angst basieren sollte; und wenn pauschale Reiseverbote vermieden werden können, muss dies eine vorzuziehende Strategie sein. Glücklicherweise können Reisedaten helfen, indem sie den politischen Entscheidungsträgern genau sagen, wohin die Menschen aus den Risikogebieten gegangen sind und wo sie sich verbunden haben.“

WTM-London 2022 findet vom 7. bis 9. November 2022 statt. Jetzt registrieren!

Quelle: ForwardKeys

In Verbindung stehende News

Über den Autor

Jürgen T Steinmetz

Jürgen Thomas Steinmetz ist seit seiner Jugend in Deutschland (1977) kontinuierlich in der Reise- und Tourismusbranche tätig.
Er gründete eTurboNews 1999 als erster Online-Newsletter für die weltweite Reisetourismusbranche.

Abonnieren
Benachrichtigung von
Gast
0 Kommentare
Inline-Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen
0
Würde deine Gedanken lieben, bitte kommentieren.x
Teilen mit...