Drahtnachrichten

Erster Patient, der in einer Studie wegen postoperativer chronischer Rhinosinusitis behandelt wurde

Geschrieben von Herausgeber

Lyra Therapeutics, Inc. gab heute bekannt, dass der erste Patient in Teil 1/nicht randomisiertem Teil der klinischen Phase-2-BEACON-Studie mit LYR-220 bei erwachsenen Patienten mit chronischer Rhinosinusitis (CRS) behandelt wurde, die sich einer früheren Nebenhöhlenoperation unterzogen haben. LYR-220 wurde speziell entwickelt, um Millionen von CRS-Patienten, die trotz einer vorangegangenen Operation weiterhin eine Behandlung benötigen, sechs Monate lang kontinuierlich entzündungshemmende Medikamente auf kontrollierte und konsistente Weise an die Nasennebenhöhlen abzugeben. Topline-Ergebnisse von Teil 1 der Phase-2-BEACON-Studie werden gegen Jahresende erwartet.      

„Wir haben begrenzte und oft unwirksame Behandlungsoptionen, um anhaltende, belastende Symptome bei CRS-Patienten zu lindern, die zuvor operiert wurden“, sagte Anders Cervin, MD, PhD, Professor Chair in Otolaryngology am Centre for Clinical Research, Royal Brisbane & Women's Hospital Campus, Herston, in Queensland, Australien, und Principal Investigator in der BEACON-Studie. „LYR-220 könnte einen bedeutenden Fortschritt in der Versorgung dieser unterversorgten Patienten darstellen, von denen die meisten keine zugelassenen medikamentösen Behandlungsoptionen haben.“

Die Phase-2-BEACON-Studie ist eine kontrollierte Parallelgruppenstudie zur Bewertung von Sicherheit, Verträglichkeit, Pharmakokinetik und Wirksamkeit, bei der zwei Designs der LYR-220-Matrix (7500 µg MF) zur Kontrolle über einen Zeitraum von 24 Wochen bei etwa 70 symptomatischen Erwachsenen verglichen werden CRS-Patienten, die zuvor eine bilaterale Nasennebenhöhlenoperation hatten. Teil 1 ist eine nicht-randomisierte Open-Label-Studie, die die Durchführbarkeit der Platzierung zur Optimierung des Verfahrens bewertet, während Teil 2 eine patientenblinde, randomisierte 1:1:1-Bewertung von zwei Designs im Vergleich zur Scheinkontrolle sein wird. Das Unternehmen geht davon aus, dass die Rekrutierung für die vollständige BEACON-Studie der Phase 2 gegen Jahresende abgeschlossen sein wird.

„Dies stellt einen bedeutenden Meilenstein für Lyra dar, da wir unseren zweiten CRS-Produktkandidaten in die späte Entwicklungsphase bringen und uns so positionieren, dass wir potenziell die Ersten sind, die Lösungen für das gesamte Spektrum von CRS-Patienten anbieten, die von HNO-Ärzten behandelt werden“, sagte Maria Palasis, PhD , Präsident und Chief Executive Officer von Lyra Therapeutics. „Wir freuen uns darauf, LYR-220 durch die Klinik zu bringen und den Weg von LYR-210, unserer Prüftherapie für CRS-Patienten mit chirurgisch naiver Anatomie, die sich derzeit in einer zulassungsrelevanten Phase-3-Studie (ENLIGHTEN I) befindet, für zukünftige Zulassungsanträge zu nutzen. ”

In Verbindung stehende News

Über den Autor

Herausgeber

Chefredakteurin von eTurboNew ist Linda Hohnholz. Sie arbeitet in der eTN-Zentrale in Honolulu, Hawaii.

Abonnieren
Benachrichtigung von
Gast
0 Kommentare
Inline-Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen
0
Würde deine Gedanken lieben, bitte kommentieren.x
Teilen mit...