Australia Österreich Reise-Nachrichten brechen Geschäftsreise Canada Verbrechen Kroatien Tschechien Danmark Estland Finnland France Deutschland Regierungsnachrichten Griechenland Menschenrechte Ungarn Irland Italia Litauen Malta Nederland News Leute Polen Portugal Rumänien Russland Sicherheit Schottland Eilmeldungen Shopping Slowakei Slowenien España Terror Tourismus Travel Wire-News Trending Ukraine United Kingdom USA

EU: Keine Euros mehr für Russland

EU: Keine Euros mehr für Russland
EU: Keine Euros mehr für Russland
Geschrieben von Harry Johnson

The EU Beamte gaben heute eine Erklärung ab, die im Amtsblatt der veröffentlicht wurde Europa, die ein vollständiges Verbot des Verkaufs, der Lieferung und der Ausfuhr von auf Euro lautenden Banknoten nach Russland ankündigt.

Der Schritt ist die jüngste Ergänzung zu einer Flut von Sanktionen, die von der zivilisierten Welt gegen Russland verhängt wurden, nachdem es seinen brutalen Vollzug gestartet hatte Aggression gegen die Ukraine letzte Woche.

„Es ist verboten, auf Euro lautende Banknoten nach Russland oder an natürliche oder juristische Personen, Organisationen oder Einrichtungen in Russland, einschließlich der Regierung und der Zentralbank Russlands, oder zur Verwendung in Russland zu verkaufen, zu liefern, zu übertragen oder auszuführen.“ der EU Aussage gelesen.

The Europa und dem United States haben als Reaktion auf die anhaltende russische Krise Sanktionen gegen mehrere führende russische Banken eingeführt Invasion der Ukraine, sowie deren Ausschluss vom internationalen SWIFT-Überweisungssystem.

Der Westen hat auch die Vermögenswerte der Zentralbank eingefroren, Luftverkehrsbeschränkungen eingeführt und andere Industrien ins Visier genommen.

Der österreichische Außenminister Alexander Schallenberg hat am Mittwoch angekündigt, dass in der Europäischen Union ein neues Paket von Wirtschaftssanktionen gegen Russland in Vorbereitung sei.

„Wir haben bereits starke Sanktionen eingeführt. Wir arbeiten am vierten Paket“, sagte der Minister.

Der europäische Minister sagte, dass am kommenden Freitag ein Sondertreffen zwischen führenden EU-Diplomaten und US-Außenminister Antony Blinken stattfinden soll.

Laut Schallenberg richtet sich das neue Paket gegen die reichsten russischen Geschäftsleute.

Die bereits gegen Russland verhängten Beschränkungen haben erhebliche Auswirkungen auf die Wirtschaft des Landes. Als Zeichen für die Erfolge westlicher Strafmaßnahmen nennen die Experten die anhaltende Schließung der russischen Börsen für den Großteil des Handels sowie den Absturz der russischen Landeswährung. 

Drucken Freundlich, PDF & Email

In Verbindung stehende News

Über den Autor

Harry Johnson

Harry Johnson war der Zuweisungsredakteur für eTurboNews seit mehr als 20 Jahren. Er lebt in Honolulu, Hawaii, und stammt ursprünglich aus Europa. Er schreibt und berichtet gerne über Nachrichten.

Hinterlasse einen Kommentar