Drahtnachrichten

FDA genehmigt erste zielgerichtete Radioliganden-Therapie für Prostatakrebs

Geschrieben von Herausgeber

Novartis gab heute bekannt, dass die US Food and Drug Administration (FDA) Pluvicto™ (Lutetium Lu 177 vipivotid tetraxetan) (früher als 177Lu-PSMA-617 bezeichnet) für die Behandlung von erwachsenen Patienten mit einer bestimmten Art von fortgeschrittenem Krebs namens Prostatakrebs zugelassen hat. Spezifisches Membranantigen-positiver metastasierter kastrationsresistenter Prostatakrebs (PSMA-positiver mCRPC), der sich auf andere Teile des Körpers ausgebreitet hat (metastasiert). Diese Patienten wurden bereits mit anderen Krebsbehandlungen behandelt (Hemmung des Androgenrezeptorwegs und Taxan-basierte Chemotherapie).

„Die Zulassung von Pluvicto ist ein wichtiger klinischer Fortschritt für Menschen mit fortschreitendem mCRPC, da es die Überlebensraten für Patienten mit begrenzten Behandlungsoptionen erheblich verbessern kann“, sagte Oliver Sartor, MD, Medical Director am Tulane Cancer Center. „Pluvicto ist ein Schritt nach vorn in der Entwicklung der Präzisionsmedizin für Prostatakrebs.“

Pluvicto ist die erste von der FDA zugelassene zielgerichtete Radioligandentherapie (RLT) für geeignete Patienten mit mCRPC, die eine zielgerichtete Verbindung (Ligand) mit einem therapeutischen Radioisotop (einem radioaktiven Partikel) kombiniert1. Pluvicto wird Ärzten und Patienten voraussichtlich innerhalb weniger Wochen zur Verfügung stehen.

Die FDA hat auch Locametz® (Kit zur Herstellung von Gallium Ga 68 Gozetotid-Injektionen) zugelassen2. Nach der Radiomarkierung kann dieses Bildgebungsmittel verwendet werden, um PSMA-positive Läsionen bei erwachsenen Patienten mit mCRPC durch einen Positronen-Emissions-Tomographie (PET)-Scan zu identifizieren2. Mit Gallium-68 markiertes Locametz kann Tumorläsionen identifizieren, die den PSMA-Biomarker exprimieren, und lokalisieren, wo sich Tumore im Körper möglicherweise ausgebreitet haben (z. B. in Weichgewebe, Lymphknoten oder Knochen), wodurch Patienten identifiziert werden, die für eine gezielte Behandlung mit Pluvicto in Frage kommen1,2. PSMA wird bei mehr als 80 Prozent der Patienten mit Prostatakrebs stark exprimiert, was es zu einem wichtigen phänotypischen Biomarker zur Beurteilung des Fortschreitens von metastasiertem Prostatakrebs macht10. Locametz wird Ärzten und Patienten voraussichtlich innerhalb weniger Wochen zur Verfügung stehen.

„Mit unserer einzigartigen Strategie zur Bekämpfung von Krebs durch die Nutzung von vier therapeutischen Plattformen freue ich mich, dass wir mit Pluvicto die zielgerichtete RLT-Plattform für die Behandlung geeigneter Patienten mit mCRPC zum Tragen bringen“, sagte Susanne Schaffert, PhD, Präsidentin von Novartis Oncology. „Die heutige Zulassung baut auf unserer Geschichte im Bereich Prostatakrebs auf, einer verheerenden Krankheit, bei der wir glauben, dass unsere Innovation einen bedeutenden Unterschied für Patienten bewirken kann.“

Die FDA-Zulassung von Pluvicto basiert auf den Ergebnissen der Phase-III-VISION-Studie, die zeigte, dass sich PSMA-positive mCRPC-Patienten, die zuvor mit Hemmung des Androgenrezeptor (AR)-Signalwegs und Taxan-basierter Chemotherapie behandelt wurden und Pluvicto plus Standardbehandlung (SOC) erhielten, verbessert hatten Gesamtüberleben im Vergleich zu SOC allein1. Teilnehmer, die mit Pluvicto plus SOC behandelt wurden, hatten ein um 38 % geringeres Sterberisiko und eine statistisch signifikante Verringerung des Risikos einer radiologischen Krankheitsprogression oder des Todes (rPFS) im Vergleich zu SOC allein1. Die Interpretation des Ausmaßes des rPFS-Effekts war aufgrund eines hohen Grades an Zensur aufgrund des frühen Ausscheidens im Kontrollarm begrenzt.

Darüber hinaus zeigte etwa ein Drittel (30 %) der Patienten mit auswertbarer Erkrankung zu Studienbeginn ein Gesamtansprechen (gemäß RECIST 1.1) mit Pluvicto plus SOC, verglichen mit 2 % im Arm mit SOC allein1. Die häufigsten unerwünschten Ereignisse (alle Schweregrade) im Pluvicto-Arm der Studie waren Müdigkeit (43 %), Mundtrockenheit (39 %), Übelkeit (35 %), Anämie (niedrige Anzahl roter Blutkörperchen) (32 %), Abnahme Appetit (21 %) und Verstopfung (20 %).

In Verbindung stehende News

Über den Autor

Herausgeber

Chefredakteurin von eTurboNew ist Linda Hohnholz. Sie arbeitet in der eTN-Zentrale in Honolulu, Hawaii.

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentare

  • Öffentliche Bekanntmachung>>>Das lang erwartete Heilmittel für HERPES, HIV, HPV, HSV1&2, DIABETES, KREBS, VAGINALE INFEKTION ist endlich vorbei. Dr. Osato ist gekommen, um die Menschheit mit seiner Kräuterheilung zu retten, und er wird auf der ganzen Welt sehr empfohlen für die gute Arbeit, die er im Leben der Menschen leistet, indem er sie von verschiedenen Arten von Krankheiten/Viren heilt. Er hat mich auch mit seinen Kräutermedikamenten von Genitalherpes geheilt. Wenn Sie das Heilmittel benötigen, wenden Sie sich bitte an Dr. Osato unter seiner E-Mail-Adresse: [E-Mail geschützt] oder WhatsApp ihn unter +2347051705853. Sterben Sie nicht im Stillen und denken Sie, dass es keine Heilung für Herpes1&2 gibt. Wenden Sie sich noch heute an Dr. Osato und werden Sie diese schreckliche Krankheit/das Virus in Ihrem Körper los. Seine Website ist osatoherbalcure.wordpress.com

Teilen mit...