Drahtnachrichten

Neues Verfahren bei chronischen Rückenschmerzen

Geschrieben von Herausgeber

Patienten mit Schmerzen im unteren Rücken haben jetzt Zugang zu einem innovativen neuen Verfahren, das langanhaltende Linderung von Rückenschmerzen bietet. Das minimalinvasive, von der FDA zugelassene ambulante Verfahren heißt Intracept, und St. Elizabeth Healthcare ist das einzige krankenhausbasierte System im Großraum Cincinnati, wo es verfügbar ist. Dieses neue Verfahren gibt Patienten ohne Behandlungserfolg die Möglichkeit einer langfristigen Schmerzlinderung.         

„Wir haben viele Patienten mit chronischen Rückenschmerzen, die erfolglos Verfahren und Medikamente ausprobiert haben“, sagt Lance Hoffman, MD, Spezialist für interventionelles Schmerzmanagement bei St. Elizabeth Healthcare. „Sie sind verständlicherweise frustriert, dass sie weiterhin mit chronischen Schmerzen leben. Spinal Intracept ist eine wirksame Lösung zur Behandlung chronischer Rückenschmerzen an der Quelle.“

Während des Eingriffs wird die Nadel durch einen winzigen Schnitt in den Wirbelkörper eingeführt. Mittels geführter Röntgenbildgebung führt der Spezialist die Nadel an die exakte Position im Knochen innerhalb des Wirbelkörpers. Ein kleines Gerät vom Hirtenhakentyp erzeugt einen Kanal zur Mitte des Knochens hin zum Basisnerv. Eine Intracept-Sonde (Elektrode) wird in den Wirbelkörper eingeführt und gibt Hochfrequenzenergie (Wärme) an den Basisnerv ab, wodurch der Nerv deaktiviert wird. Dieser Vorgang wird als basivertebrale Ablation bezeichnet.

Beim Intracept-Verfahren wird über jeder Wirbelebene ein kleiner Einschnitt vorgenommen, wodurch die Schmerzen des Patienten die betroffenen Wirbelkörper denervieren. Es dauert ungefähr 15 Minuten pro Level, wobei die gesamte Prozedur weniger als eine Stunde dauert. Die kleinen Einschnitte werden mit chirurgischem Kleber verschlossen. Nach der Erholungszeit kehrt der Patient nach Hause zurück, um sich weiter auszuruhen. Die Patienten können in der Regel innerhalb weniger Tage wieder ihren alltäglichen Aktivitäten nachgehen.

Daten, die 2021 im European Spine Journal veröffentlicht wurden, zeigen eine signifikante Schmerzlinderung für Patienten mit chronischen Rückenschmerzen: 33 % gaben an, keine Schmerzen zu haben, und mehr als die Hälfte der Patienten haben nach fünf Jahren eine Schmerzlinderung von mindestens 75 %. Rückenschmerzen betreffen mehr als 31 Millionen Menschen und sind einer der häufigsten Gründe, warum Menschen ihren Arzt aufsuchen. Dieser einmalige Eingriff kann Rückenschmerzen deutlich reduzieren und ist für viele chronische Rückenschmerzpatienten eine willkommene Option.

In Verbindung stehende News

Über den Autor

Herausgeber

Chefredakteurin von eTurboNew ist Linda Hohnholz. Sie arbeitet in der eTN-Zentrale in Honolulu, Hawaii.

Hinterlasse einen Kommentar

Teilen mit...