Drahtnachrichten

Neuer Trend: Vitalpilze für die Verdauungsgesundheit

Geschrieben von Herausgeber

Prenexus Health®, ein führender Hersteller von organischen präbiotischen Inhaltsstoffen für die Nahrungsergänzungsmittel-, Lebensmittel- und Getränkeindustrie, gab heute die Veröffentlichung seines neuen Berichts mit dem Titel „The Shroom Boom: Functional Fungi for Digestion“ bekannt. Der Bericht enthüllt, warum der Markt für Heilpilze nach Covid weiter wächst und wie sich Pilze mit der Gesundheit des Verdauungssystems zusammenschließen, um die Nachfrage der Verbraucher zu befriedigen.     

Sowohl die Kategorie Heilpilze als auch der Markt für Präbiotika wachsen erheblich, was den Bedarf an mehr Optionen auf dem Markt bestätigt, um eine wachsende Verbrauchernachfrage zu befriedigen. „Shroom Boom“ untersucht, warum sich Verbraucher diesen beiden Märkten zuwenden, insbesondere Millennials, und wie der Markt mit innovativen Produkten darauf reagiert.

„Wir sehen in der Kombination von Heilpilzen und Präbiotika ein enormes Potenzial für Gesundheitslösungen und Innovationen in der Kategorie Verdauungsgesundheit. Wir hoffen, dass dieser neue Bericht neue Erkenntnisse und Lösungen bietet“, sagte Mike Bush, CEO von Prenexus Health.

Der Bericht behandelt auch neue Inhaltsstoffformulierungen, die CPG-Herstellern schlüsselfertige Lösungen bieten, um Produkte auf den Markt zu bringen, die die Verdauungsgesundheit mit funktionellen Pilzen verbinden. Diese Lösungen sind wissenschaftlich fundiert, gentechnikfrei, in den USA hergestellt, biologisch und formulierungsfreundlich mit niedrigen Einschlussraten. Im Inneren finden Sie außerdem fünf Produktmöglichkeiten, die Herstellern Inspiration für neue SKUs mit Pilzen und Präbiotika geben.  

Das Whitepaper ist Teil der robusten Branchen- und Verbraucherbildungsplattformen des Unternehmens, zu denen auch Prebiotics.com gehört, eine verbraucherorientierte Website, die das Bewusstsein für Präbiotika aufklären und fördern soll.

Keine Tags für diesen Beitrag.

Über den Autor

Herausgeber

Chefredakteurin von eTurboNew ist Linda Hohnholz. Sie arbeitet in der eTN-Zentrale in Honolulu, Hawaii.

Hinterlasse einen Kommentar

Teilen mit...