Land | Region Reiseziel Regierungsnachrichten Gesundheit News Travel Wire-News Trending USA

Keine PCR-Tests mehr im Jahr 2022: Neue CDC-Laborwarnung warnt Amerikaner vor schwerwiegenden Fehlern

Großbritannien verzichtet auf obligatorische PCR-Tests für geimpfte Reisende
Geschrieben von Jürgen T Steinmetz

In einer Bombenwarnung, die von großen Medien bisher ignoriert wurde, warnte das US-amerikanische Center for Disease Control (CDC) Gesundheitsexperten, dass der PCR-Test nicht zwischen COVID und der Grippe unterscheiden kann. Daher nimmt es die Emergency Use Authorization für den Real time PCR Test zurück.

Leise ohne Medienaufmerksamkeit hat das US-amerikanische Center for Disease Control and Prevention (CDC) das PCR-Verfahren als gültigen Test zum Nachweis und zur Identifizierung von SARS-CoV-2 zurückgezogen. 

Die CDC räumt nun ein, dass der PCR-Test nicht zwischen SARS-CoV-2 und Influenzaviren unterscheiden kann.

Eine gerade veröffentlichte Laborwarnung von CDC lautet:

Nach dem 31. Dezember 2021 wird CDC den Antrag auf Zulassung des CDC 2019-Novel Coronavirus (2019-nCoV) Real-Time RT-PCR Diagnostic Panel, the Assay erstmals im Februar 2020 zum Nachweis von SARS-CoV-2 eingeführt.

CDC hat den klinischen Laboren soeben eine Vorankündigung gegeben, damit sie ausreichend Zeit haben, um eine der vielen von der FDA zugelassenen Alternativen auszuwählen und zu implementieren.

Die FDA-Website verfügt über eine Liste autorisierter COVID-19-Diagnosemethoden. Für eine Zusammenfassung der Leistung von FDA-zugelassenen molekularen Methoden mit einem FDA-Referenzpanel: besuchen Sie diese Seite.

Es gibt verschiedene Arten von SARS-CoV-2- und COVID-19-bezogenen IVDs:

  • Diagnosetest: Tests, die Teile des SARS-CoV-2-Virus nachweisen und zur Diagnose einer Infektion mit dem SARS-CoV-2-Virus verwendet werden können. Dazu gehören molekulare Tests und Antigentests.
  • Serologie-/Antikörper- und andere adaptive Immunantworttests: Tests, die Antikörper (z. B. IgM, IgG) gegen das SARS-CoV-2-Virus nachweisen oder eine andere adaptive Immunantwort (z. B. T-Zell-Immunantwort) auf das SARS-CoV-2-Virus messen. Diese Arten von Tests können nicht verwendet werden, um eine aktuelle Infektion zu diagnostizieren.
  • Tests zur Behandlung von COVID-19-Patienten: Neben Tests, die das SARS-CoV-2-Virus oder -Antikörper diagnostizieren oder nachweisen, gibt es auch Tests, die für die Behandlung von Patienten mit COVID-19 zugelassen sind, beispielsweise zum Nachweis von Biomarkern im Zusammenhang mit Entzündungen. Sobald bei Patienten eine COVID-19-Krankheit diagnostiziert wurde, können diese zusätzlichen Tests verwendet werden, um Entscheidungen über das Patientenmanagement zu treffen.

In Vorbereitung auf diese Änderung empfiehlt CDC klinischen Labors und Testzentren, die den CDC 2019-nCoV RT-PCR-Assay verwendet haben, die Auswahl und den Übergang zu einem anderen von der FDA genehmigten COVID-19-Test zu beginnen.

CDC ermutigt Labore, die Einführung einer Multiplex-Methode in Betracht zu ziehen, die den Nachweis und die Differenzierung von SARS-CoV-2- und Influenzaviren erleichtern kann. Solche Assays können kontinuierliche Tests sowohl auf Influenza als auch auf SARS-CoV-2 erleichtern und können sowohl Zeit als auch Ressourcen sparen, während wir in die Influenza-Saison gehen. Labore und Testzentren sollten ihren ausgewählten Assay in ihrer Einrichtung validieren und verifizieren, bevor sie mit klinischen Tests beginnen.

Einige, die sich gegen Impfungen aussprechen, wie der belgische Spezialist für Intensivmedizin Dr. Pascal Sacre, sagten, dass das RT-PCR-Verfahren missbraucht und als unerbittliche und absichtliche Strategie angewendet wurde, um den Anschein einer Pandemie auf der Grundlage falscher Testergebnisse zu erwecken und nicht tatsächlichen Covid-Patienten, um Menschen- und Grundrechte der Bürger zu verletzen.

In Verbindung stehende News

Über den Autor

Jürgen T Steinmetz

Jürgen Thomas Steinmetz ist seit seiner Jugend in Deutschland (1977) kontinuierlich in der Reise- und Tourismusbranche tätig.
Er gründete eTurboNews 1999 als erster Online-Newsletter für die weltweite Reisetourismusbranche.

Hinterlasse einen Kommentar

5 Kommentare

Teilen mit...